Sitzvolleyball für alle am 10.12.22 in Frankfurt

Sitzvolleyball für alle am 10.12.22 in Frankfurt

Sitzvolleyball für alle am 10.12.22 in Frankfurt

Du hast eine Behinderung, wolltest aber trotzdem schon immer mal Volleyball spielen? Du hast Volleyball gespielt und hast aufgrund einer Verletzung aufhören müssen? Du spielst Volleyball und hast Lust es auch mal im Sitzen auszuprobieren? – Dann melde dich an und komme am 10.12.22 in die Großsporthalle des Gymnasiums Riedberg in Frankfurt. Von 09.30-15.30 Uhr hast du die Gelegenheit erste Erfahrungen in dieser Sportart zu sammeln!

Auch interessierte Trainer*innen sind herzlich eingeladen teilzunehmen! (Beim Hessischen Volleyballverband wird diese Veranstaltung als Trainerfortbildung anerkannt)

Hast du weitere Fragen, dann melde dich gerne bei Ines Prokein (Tel: 0175-7839173 oder mail: iprokein@hbrs.de).

Hier kommen Sie direkt zur Anmeldung:

https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=evJ4S_fc1029GTm3cv0PCBlyxVey2XtPvAfloAk8T-pURVpZSDU2QzZZRk81MEdaM0taUlgyTjQ2SC4u

2.12.2022: Kurzzeit- statt langfristiges Engagement

2.12.2022: Kurzzeit- statt langfristiges Engagement

In den letzten Jahren verändert sich das Engagementverhalten von Menschen. Viele Freiwillige wünschen sich flexible und innovative Engagementangebote, die eine Vereinbarkeit mit Familie, Beruf und Freizeit ermöglichen. Besonders beliebt sind Kurzzeitengagements. Wie können die Rahmenbedingungen für ein solches Engagement geschaffen werden? Bieten Sie ggf. bereits Kurzzeitengagements in Ihrem Verein oder Initiative an? Im Rahmen des Seminars möchten wir uns mit Ihnen über Chancen und Herausforderungen von diesen (neuen) Engagementangeboten austauschen.

Leitung: Doris Heineck (FAM)

Termin: Freitag, 02.12.2022, 17.00 – 19.15 Uhr.

Ort: Online-Seminar. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung.

Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

26.11.2022: Social-Media-Marketing – Ein kompakter Grundlagen-Workshop für Vereine und Einzelpersonen

26.11.2022: Social-Media-Marketing – Ein kompakter Grundlagen-Workshop für Vereine und Einzelpersonen

Die Nutzung von Social-Media-Plattformen gehört für Millionen Menschen zur täglichen Routine. Nutzen Sie diese ideale Möglichkeit, um sich und Ihre Angebote vielen Menschen zu präsentieren, um Mitstreiter*innen zu gewinnen oder zu binden und Ihr Netzwerk zu vergrößern. Wie Sie dies pragmatisch und ohne großen Ressourceneinsatz umsetzen, erfahren Sie in diesem Kurs. Sie erhalten Tipps zur Definition Ihrer Zielgruppe, zur Auswahl der geeigneten Social-Media-Kanäle, zur richtigen Ansprache und jede Menge weitere Anregungen, wie und wo Sie z.B. lizenzfrei Bilder und Videos für Ihre Beiträge erhalten. Die theoretischen Grundlagen werden anhand von Beispielen praxisnah vermittelt.
Voraussetzung: der sichere Umgang mit PC, Internet und Smartphone.

Leitung: Holger Jünke

Termin: Samstag, 26.11.2022, 09.30 – 16.30 Uhr

Ort: vhs Marburg, Deutschhausstraße 38, Marburg, Raum 303

Anmeldung: https://smex-ctp.trendmicro.com:443/wis/clicktime/v1/query?url=www.vhs%2dmarburg.de&umid=9037d4a3-f828-41a1-b5c2-dc7002f7623e&auth=eb70aa0f3de0443b516250ab2c81f0d185fb94b0-8217fb58f44e2cf28a7dc3bf015ecf9c12ac91c5

Bitte Kurs-Nr. U14400 angeben. Anmeldeschluss 23.11.2022, 15 Uhr

Übungsleitende fördern, Vereine stärken

Übungsleitende fördern, Vereine stärken

Gute Nachrichten für die rund 7.500 hessischen Sportvereine: Die Zuschüsse des Landessportbundes Hessen e.V. (lsb h) für die knapp 21.000 lizenzierten Übungsleiter/innen fallen für das Jahr 2022 um knapp 20 Prozent höher aus. Grund dafür ist die Qualifizierungsoffensive des Landessportbundes Hessen, die das Hessische Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) mit insgesamt knapp 1,3 Millionen Euro fördert. Im Rahmen der Offensive als solcher sollen Übungsleiter/innen, Vereinsmanager/innen sowie Schieds- und Kampfrichter/innen weiterqualifiziert werden. Hessens Ministerpräsident Boris Rhein hatte das Projekt vor Kurzem mit einer symbolischen Scheckübergabe in der lsb h-Sportschule in Frankfurt gestartet.

 

Die Fördersumme fließt in insgesamt 16 Maßnahmen, die der lsb h in den vergangenen Wochen entwickelt hat. Neben höheren Zuschüssen für Übungsleitende und dem Aufbau eines Online-Portals (Wissensnetz) zählen hierzu acht Fortbildungen, die für alle Übungsleiter/innen-Ausbildungen angerechnet werden können. Die Ausbildungen vermitteln praxisnahes Wissen, das Übungsleiter/innen gut in ihren Vereinsalltag einfließen lassen können. Die Themen der Fortbildungen sind dabei facettenreich. Ein Kurs widmet sich etwa der Ernährung im Sport, vermittelt wissenschaftliche Grundlagen und zeigt Wege auf, wie man auf Basis einer sportgerechten Ernährung gesünder trainieren kann. Ein anderer Kurs zum Thema „Yoga meets Pilates“ verdeutlicht, warum es sinnvoll ist, diese beiden Disziplinen zu kombinieren, um den Körper in Balance zu bringen. Angeboten werden unter anderem außerdem Einführungen in Modern Line Dance und in Quadball, einer Kombination aus Handball, Völkerball und Rugby.

 

Die angestoßene Qualifizierungsoffensive hat für den lsb h einen hohen Stellenwert, wie Präsidentin Juliane Kuhlmann betont: „Gut ausgebildete Kursleiter/innen sind die Basis dafür, dass Sportvereine ihre Mitglieder dauerhaft halten und sich Alleinstellungsmerkmale schaffen können.“ Mit der Qualifizierungsoffensive könnten Ausbildungsangebote verbessert, Lerninhalte optimiert und digitale Lösungen vorangetrieben werden, ergänzt Katja Köhler-Nachtnebel, Vizepräsidentin Schule, Bildung und Personalentwicklung. „Durch die höheren Zuschüsse haben Vereine außerdem die Möglichkeit, selbst in die Qualifizierung ihrer Übungsleiter/innen und Trainer/innen zu investieren“, erläutert Köhler-Nachtnebel.

 

Die kontinuierliche Qualifizierung von Übungsleitenden ist ein wichtiger Eckpfeiler im Aufgabenportfolio des Landessportbundes. Gut ausgebildete Übungsleitende unterstützen ihre Vereine dabei, in einer von ständigen Veränderungen geprägten Sportlandschaft konkurrenzfähig zu bleiben. „Unsere Ausbildungen in den Bereichen Breitensport, Fitness oder Prävention/Rehabilitation sind hoch anerkannt und werden immer wieder gelobt. Unter anderem daraus können wir ableiten, wie hoch der Bedarf an qualifizierten Übungsleitenden in den Vereinen ist“, so Köhler-Nachtnebel. Dass die Qualifizierungsoffensive der Ausbildung im lsb h einen zusätzlichen Schub geben werde, ist sich der Geschäftsbereichsleiter Schule, Bildung und Personalentwicklung, Dr. Frank Obst, sicher. Er freut sich auch auf den baldigen Start eines internetbasierten Wissensnetzes. „Über unsere neue Plattform können sich Übungsleiter/innen und alle Interessierten bald intensiv über aktuelle Entwicklungen austauschen und sich somit auf dem Laufenden halten.

Mehr Informationen zur Qualifizierungsoffensive finden sich online:

http://yourls.lsbh.de/qualifizierungsoffensive

Ehrenamt – aber sicher! Einladung zum digitalen Themenabend „Versicherungsschutz im Ehrenamt“

Ehrenamt – aber sicher! Einladung zum digitalen Themenabend „Versicherungsschutz im Ehrenamt“

am 08. Dezember 2022 von 18.00 bis 20.00 Uhr (digital) mit Frau Dr. Karin Stiehr
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Engagierte in Vereinen, Initiativen und Projekten, Sie interessieren sich für das Thema „Versicherungsschutz im Ehrenamt“? Oder möchten mehr darüber erfahren? Dann haben wir etwas für Sie!
In unserer Online-Veranstaltung „Versicherungsschutz im Ehrenamt“ am 08. Dezember 2022 von 18.00 bis 20.00 Uhr stellen wir Ihnen dieses wichtige Thema vor. Welche Versicherungen brauchen Ehrenamtliche? Viele ehrenamtlich tätige Menschen machen sich zu Recht Gedanken darüber, ob sie bei ihrem Einsatz für die Gemeinschaft ausreichend versichert sind. Frau Dr. Karin Stiehr von ISIS, dem Institut für Soziale Infrastruktur mit Sitz in Frankfurt am Main, gibt Ihnen einen Überblick, wie sich die Grundzüge gesetzlicher und privater Versicherungen für Ehrenamtliche darstellen. Im Mittelpunkt stehen Informationen zur Unfallversicherung, zu Haftungsrisiken und ihrer Absicherung sowie zum Ausgleich finanzieller Nachteile bei Unfällen mit dem eigenen Pkw. Darüber hinaus werden die Versicherungsverträge des Landes Hessen für ehrenamtlich und bürgerschaftlich Engagierte erläutert.


Die Veranstaltung richtet sich sowohl an ehrenamtliche, hauptamtliche und gesetzliche Vertreterinnen und Vertreter sowie Engagierte in Vereinen und Organisationen als auch an einzelne Freiwillige, die sich über ihren Versicherungsschutz informieren möchten. Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Um eine verbindliche Anmeldung über unsere


Homepage unter https://www.deinehrenamt.de/2022-hessen-engagiert wird gebeten.


Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt


Mit freundlichen Grüßen
Ihre LandesEhrenamtsagentur Hessen

Entspannung und Bewegung

Entspannung und Bewegung

Wir haben noch freie Plätze für die Profilausbildung


Termin: 10./11.12.2022
Ort: Sportschule Frankfurt
Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt

Teilnehmende: ÜL-B Sport in der Prävention


20LE zur Lizenzverlängerung


Gebühr: 150,00 €


Voraussetzungen:

Gültige Übungsleiter B-Lizenz Sport in der Prävention
 Mitgliedschaft in einem hessischen Sportverein

 Tätigkeitsnachweis als Übungsleiter/in, Trainer/in in einem hessischen Sportverein

 Unterschriebener Verhaltenskodex zum Kindeswohl

 Lsbh Einwilligungserklärung zum Datenschutz


Ziele:

Die Übungsleitung wird gemäß den Anforderungen im Präventionssport qualifiziert, ein
zielgruppengerechtes Entspannungsangebot im Sportverein anzuleiten.

Ein standardisiertes Entspannungs-Programm, dass mit dem Siegel SPORT PRO
GESUNDHEIT ausgezeichnet werden kann, ist Inhalt dieser Ausbildung.
(Kein Siegel Deutscher Standard Prävention (ZPP) möglich)


Inhalte:

 Vertiefende sportmedizinische Grundlagen
 Psycho-soziale Aspekte u.a.

 Sporttheoretische und sportpraktische Aspekte

 Organisatorische Aspekte

Hinweise:

Die Praxis wird in der Sportschule Frankfurt in unserer großen, neuen Sporthalle
stattfinden. Der Platz für jeden Einzelnen ist somit ausreichend bemessen und Sie werden
vorrangig die Praxis auf Ihrer Matte abhalten.
Entspannung und Bewegung


www.landessportbund-hessen.de

 


Anmeldung:

Landessportbund Hessen, Geschäftsbereich Sportentwicklung,

Otto-Fleck-Schneise 4,
60528 Frankfurt,
Tel: 069 6789 423, 

E-Mail: gesundheit@lsbh.de

 

Fit und mobil im Alter

Fit und mobil im Alter

Wir haben noch freie Plätze für die Profilausbildung


„Fit und mobil im Alter“


www.landessportbund-hessen.de


Termin: 15./16. Oktober 2022

Ort: Sport- und Bildungsstätte Sensenstein
34329 Nieste

Gebühr: 150,00 €


Einweisung in das standardisierte Programm „Sturzprävention“ inklusive!

(Siegel SPORT PRO GESUNDHEIT und Deutsche
r Standard Prävention)
Voraussetzungen:

Gültige Übungsleiter B-Lizenz Sport in der Prävention

Mitgliedschaft in einem hessischen Sportverein

Tätigkeitsnachweis als Übungsleiter/in, Trainer/in in einem hessischen Sportverein

Unterschriebener Verhaltenskodex zum Kindeswohl

Lsbh Einwilligungserklärung zum Datenschutz


Ziele:

Die Übungsleiter/innen werden gemäß den Anforderungen im Präventionssport
qualifiziert, ein Präventionssportangebot für die Zielgruppe älterer Erwachsener im Verein
umzusetzen.
Integraler Bestandteil ist die Einweisung in das Präventionssportprogramm
„Sturzprävention“ dieses wird von den Krankenkassen (ZPP) bezuschusst.


Inhalte:
Vertiefende sportmedizinische Grundlagen
Psycho-soziale Aspekte u.a.
Sporttheoretische und sportpraktische Aspekte
Organisatorische Aspekte

Uns liegt sehr daran, unsere Maßnahmen für unsere Übungsleitenden so sicher wie
möglich zu gestalten. Aus diesem Grund wurde ein Hygienekonzept erstellt, an dass sich
alle Teilnehmer*innen und die Referenten*innen halten müssen. Dieses passen wir den
aktuellen Vorgaben regelmäßig an.


Anmeldung:

Landessportbund Hessen, Geschäftsbereich Sportentwicklung,

Otto-Fleck-Schneise 4,
60528 Frankfurt,
Tel: 069 6789 423, 

E-Mail: gesundheit@lsbh.de

 

20. Aktionstag Gesundheit & Bewegung

20. Aktionstag Gesundheit & Bewegung

20. Aktionstag GESUNDHEIT UND BEWEGUNG

3. Oktober 2022 Sportschule des lsb h

Die Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen veranstaltet am 03. Oktober 2022 in der Sportschule des Landessportbundes Hessen e.V. in Frankfurt ihren 20. Aktionstag Gesundheit und Bewegung. In verschiedenen Workshophasen kann zwischen Praxisangeboten gewählt werden. Also ein Tag vollgepackt mit Informationen und viel Bewegung.

09.30 – 09:45 Uhr Begrüßung
09:45 – 11.45 Uhr Workshop-Phase 1:

1.1. Interaktiver Vortrag: Immunsystem stärken – JIMMY LITTLE
Ziel ist es, relevante Faktoren zur Stärkung des Immunsystems zu ermitteln und im Alltag umzusetzen. Dieser Workshop ist stark
praxisorientiert, überzeugt mit alltagstauglichen Lösungen und hilft ein Verhalten zu stärken, das den Teilnehmenden
ermöglicht, dauerhaft gesund zu bleiben. Die vier tragenden Säulen, die hier vermittelt werden, sind: Schlafhygiene, Ernährung,
Bewegung und Entspannungstechniken. Diese stärken das Immunsystem und bauen ein Abwehrschild auf, das Krankheitserreger
aufspürt und eliminiert.

1.2. Fit im Wald: Ideen für ein Outdoor-Training – FLORIAN BONVISSUTO
Die Natur bietet viele Möglichkeiten für ein effektives Training. Sich an der frischen Luft zu bewegen, dabei Landschaften und
Jahreszeiten zu erleben und zu genießen, kann zu einem wichtigen Wohlfühlfaktor für jeden werden. Ein Workout in der Natur
ist wesentlich effektiver als ein Training in geschlossenen Räumen, denn gemäß wissenschaftlichen Untersuchungen mindert
schon der Aufenthalt in der Natur Stress, hebt die Stimmung und stärkt das Immunsystem. Bänke, Treppenstufen und Steine
lassen sich perfekt in ein Workout integrieren, ebenso wie Äste, Baumstämme und andere natürliche Materialien. In diesem
Workshop erhalten Sie viele Ideen und Anregungen, die man ganz leicht in Outdoor-Kurse integrieren kann. Es können somit
neben Ausdauer und Kraft, Koordination und Gleichgewicht auch die Kreativität und die allgemeine Leistungsfähigkeit gestärkt
werden. Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung mit.

1.3. Rücken Up-Date: Wirbelsäule und ihre vielfältigen Vernetzungen trainieren – ANTJE HAMMES
Das „moderne Rückentraining“ erfindet sich immer wieder neu, ohne dabei den Kern zu verlieren. Auf Basis aktueller Wissenschaft
und Orientierung an alltäglichen Funktionen vernetzt sich das klassische Rückentraining auf vielfältige Weise mit den
unterschiedlichen Richtungen des Gesundheits-, Reha-, Fitness- und Leistungssports. Klassische Bück-, Hebe- und Tragemodelle
treten in den Hintergrund, die Schmerzbewältigung erfährt einen neuen Zugang und Lifetime-Sportarten werden stärker
thematisiert. Elemente aus Faszientraining, Neuroathletik, Mobility, Pilates und Krafttraining bieten sich in diesem
Zusammenhang in vielfältiger Weise optimal als Erweiterung, Ergänzung und Intensivierung des „modernen“ Rückentrainings
an. In diesem Workshop wird erörtert, welche Chancen die vielfältige Vernetzung mit dem Facettenreichtum für das
Rückentraining bietet und wie es in Alltagsbewegungen umgesetzt werden kann, wodurch die Körperwahrnehmung gezielt
verbessert wird. Im Mittelpunkt des Workshops steht ein Zirkel, der durch ein umfangreiches und neuronal zentriertes Warm Up
ergänzt wird.

11.45 - 12.30 Uhr Mittagspause
12.30 - 14.30 Uhr Workshop-Phase 2:

2.1. Cardiofitness – MICHELLE ANDREWS
Ein Herz-Kreislauf-Training hat mannigfaltige positive Auswirkungen auf die Gesundheit, die körperliche Fitness und das
Wohlbefinden. Das Ziel des Herz-Kreislauf-Trainings ist es, Herz und Lunge leistungsfähiger werden zu lassen und dabei das
Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie koronare Herzerkrankung, Bluthochdruck oder Herzmuskelentzündungen zu senken.
In diesem Workshop erhalten Sie viele Ideen und neue Anreize, um für Sie persönlich oder mit Ihren Teilnehmern ein auf das
individuelleTrainingsniveau abgestimmtes Cardiotraining umsetzen zu können.

2.2. Leistung verbessern, Verletzungen vermeiden, Schmerzen lindern – FLORIAN BONVISSUTO
Mobilität erzeugt gesunde Bewegung. Nach einer theoretischen Einführung werden im Praxisteil durch adäquat eingesetzte
Übungen die Gelenke aufgewärmt und die Produktion der Gelenkflüssigkeit angeregt. Die Übungen werden zwischen Ausgangsund Endposition der Gelenke im möglichen maximalen Bewegungsradius ausgeführt, wobei ruckartige Bewegungen vermieden
werden. Mobilisationsübungen, die z.T. auch stabilisierenden und koordinativen Charakter haben, steigern den
Bewegungsumfang, schulen die Körperwahrnehmung und vermeiden somit Verletzungen. Dabei werden ausgewählte, bewährte
und außergewöhnliche Übungen angeleitet, die uns gezielt helfen, alle großen Gelenke zu berücksichtigen. Von Fußgelenk, über
Knie und Hüfte, Schulter-Armbereich und v.a. dem uns durch den Alltag tragenden Rücken und Nacken erstreckt sich das Workout
bis hin zu Ganzkörperbewegungen, die die intermuskuläre Aktivität mit den großen Gelenken gewährleistet. In entspannter
Atmosphäre kann der eigene Bewegungsumfang kennengelernt, erweitert und die Mobilität verbessert werden. Ein Kraft- und
Ausdaueranteil runden das Training ab.

2.3. Sport nach einer Corona-Erkrankung – ANTJE HAMMES
Eine Corona-Erkrankung kann sich in vielfältiger Hinsicht auf den Körper auswirken, daher schreibt man dem SARS-CoV-2 auch
eine Wirkung in der Art eines Chamäleons zu. Nicht nur Lunge und Herz sind dabei nach einer überstandenen Erkrankung unter
Umständen in Mitleidenschaft gezogen, auch Nervensystem, Gehirn und andere Organe können betroffen sein. Sport nach einer
überstandenen Erkrankung kann effektiv zur Genesung beitragen. Jedoch sollte man sich an einen systematischen Aufbau halten,
um gezielt die Leistungsfähigkeit und das körperliche Zutrauen wiederherzustellen. In diesem Workshop wird ein Überblick der
Wirkungsweise von SARS-CoV-2 im menschlichen Körper erläutert und über Möglichkeiten der stufenweisen Wiederaufnahme von
sportlicher Belastung sowie empfehlenswerte Sportaktivitäten besprochen. Abschließend werden in Theorie und Praxis
exemplarische Übungen durchgeführt, die gegen häufig vorkommende Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung hilfreich sind.
14.30 – 14.45 Uhr Pause
14.45 - 16.45 Uhr Workshop-Phase 3:

3.1. Koordinations- und Gleichgewichtstraining – MICHELLE ANDREWS
Unter Koordination versteht man Orientierungs-, Gleichgewichts- und Reaktionsfähigkeit. Diese Fähigkeiten werden im
Kindesalter erlernt und gehen mit steigendem Alter wieder verloren. Um dem Abbau der Fähigkeiten entgegenzuwirken, müssen
diese mit z.B. einem Gleichgewichts- oder Koordinationstraining wieder aufgebaut werden. Im Bereich des Gesundheitssports
liegt der Fokus auf der Sturzprophylaxe und dem Gedächtnistraining. In diesem Workshop erhalten Sie neue Impulse für ein
Gleichgewichts- und Koordinationstraining. Bei diesen Übungen ist Spaß für Teilnehmende und Kursleitende garantiert!

3.2. Relax and feel yourself – MONIKA POLK
In diesem Workshop sind Sie richtig, wenn Sie Ihre Teilnehmer:innen nach einer Sporteinheit dabei unterstützen wollen, sich
tief zu entspannen oder diese Fähigkeit bei sich selbst intensivieren wollen. Wir gehen darauf ein, welche positiven Wirkungen
Entspannungsmethoden auf unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele haben und welche bedeutende Rolle die Atmung
dabei spielt. Dabei fokussieren wir uns auf die Methoden, die dabei unterstützen, uns selbst wieder besser zu spüren und sich
mit uns selbst zu verbinden. Machen Sie mit, um diese wohltuenden Wirkungen an sich selbst zu erfahren oder an Ihre
Teilnehmer:innen weitergeben zu können!

3.3. Mobility- und Faszientraining – ANTJE HAMMES
In der Sport- und Trainingswissenschaft tut sich was: Zu Beginn der Fitnesswelle trainierte man Muskeln noch vorrangig isoliert,
entdeckte aber später, dass ein Training in Muskelketten sehr hilfreich sein kann. Dann kam die Ergänzung der Tiefenmuskulatur
hinzu. Nun trainieren wir ganze Fasziennetze, sog. myofasziale Strukturen. Neueste Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft
konnten nachweisen, dass unser alles verbindendes Fasziengewebe trainierbar ist und einen entscheidenden Einfluss auf unsere
Mobilität, Kraft und Gesundheit hat. In Osteopathie, Feldenkrais, Yoga, Pilates u.v.m. wird schon lange bewusst der Einfluss der
Faszien präventiv und rehabilitativ genutzt. Unsere Mobilität kann durch die Nutzung der unterschiedlichen Faszienbahnen in
Verbindung mit dem neuronalen Kontrollsystem verbessert und damit unser Körper und unser Wohlgefühl gesteigert werden.
Hier werden in Theorie und Praxis aktuelle wissenschaftlichen Erkenntnisse vorgestellt. Das Fasziengewebe soll dabei spür- und
erlebbar werden. Das Wahrnehmen der Faszienbahnen in Verbindung mit dem Mobility-Training bildet dabei den Schwerpunkt.
Ganz ohne Faszienrollen und -bälle, lediglich mit Unterstützung eines Stabes werden hier spannende Übungen gemeinsam
ausprobiert – für die eigene Umsetzung und die Ihrer Teilnehmer:innen

#Erfolgreich im Sport #Erfolgreich im Beruf #Erfolgreich im Leben

Erfolgreich im Sport # Erfolgreich im Beruf # Erfolgreich im Leben

Der Landessportbund Hessen will die Förderung von Frauen im Sport verstärken. Unter der Federführung des Landesausschusses Gleichstellung im Sport soll durch das Mentoring-Programm – Erfolgreich im Sport, im Beruf, im Leben“
interessierten Frauen die Möglichkeit gegeben werden, sich für Führungsaufgaben im organisierten Sport zu qualifizieren. „Chancengleichheit auf allen Ebenen des organisierten Sports“ ist das Leitmotiv. Erfahrene Frauen, die bereits Führungspersönlichkeiten im Ehrenamt sind, geben ihre Erfahrungen als Mentorinnen an Mentees weiter. Die Zuordnung erfolgt unter Berücksichtigung der Angaben in der Anmeldung.

Durchführung

Das Konzept beinhaltet eine Auftaktveranstaltung und eine 12-monatige Mentoringphase mit begleitenden Seminaren für die Mentees. Im Laufe der Mentoringphase folgen – in entsprechenden Abständen – Seminare für die Mentees.
Während der Laufzeit des Programms soll ein kontinuierlicher Austausch zwischen den Mentorinnen und den Mentees stattfinden. Ein weiteres Element bildet das Shadowing, bei dem die Mentees ihre Mentorin mindestens einmal oder mehrfach
zu Veranstaltungen in ihrem Ehrenamt begleiten. Eine gemeinsame Präsentation der Mentorinnen und Mentees bildet den Abschluss der Veranstaltungsreihe.

 

Das Anmeldeformular finden Sie im Internet zum
Herunterladen unter


http://yourls.lsbh.de/mentoring


Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne das
Anmeldeformular zu.


uhoyer@lsbh.de

Neues Fortbildungsprogramm – kostenlose Videokonferenzräume – Infobrief – Ehrenamtskonferenz

Landkreis Marburg-Biedenkopf Neues Fortbildungsprogramm - kostenlose Videokonferenzräume - Infobrief - Ehrenamtskonferenz

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Engagierte,

heute möchten wir Sie gerne auf folgende Aktivitäten aufmerksam machen:

  1. Neues Fortbildungsprogramm 2/2022
  2. Videokonferenzräume kostenlos über „Senfcall“ nutzen
  3. Erster Infobrief des Fachdienstes Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung
  4. Terminankündigung: Ehrenamtskonferenz am 6. Oktober 2022 um 18:30 Uhr

 

(1) Neues Fortbildungsprogramm 2/2022

Das neue Fortbildungsprogramm für Freiwillige für die zweite Jahreshälfte 2022 ist erschienen. Gemeinsam mit den örtlichen Bildungsträgern ist wieder ein abwechslungsreiches Programm entstanden.

In unserer Arbeit stellen wir fest, dass sich das Engagementverhalten vieler Menschen verändert. Freiwillige wünschen sich flexible und innovative Angebote. Nachgefragt werden zunehmend einmalige oder zeitlich stark begrenzte Engagementformen, die sich mit Familie, Beruf und Freizeit gut vereinbaren lassen. Dazu wurden zwei Veranstaltungen neu in das Programm aufgenommen:

  • Neue Mitglieder durch digitales Engagement gewinnen
  • Kurzzeit- statt langfristiges Engagement

Aber auch altbewährte Fortbildungen sind wieder im Programm, wie z.B. Seminare zur Kommunikation oder zum Handwerkszeug für die Arbeit in Vereinen und Initiativen (Vereinsrecht, Fördermittelakquise und vieles mehr).

Alle weiteren Infos finden Sie im beigefügten Programm.

Mehr Info´s gibt es unter https://www.freiwilligenagentur-marburg.de/freiwillige/fortbildungen/

 

(2) Videokonferenzräume kostenlos über „Senfcall“ nutzen 

Immer wieder erhalten wir von Vereinen oder Institutionen Anfragen zur kostenlosen Bereitstellung von Videokonferenzräumen. Daher möchten wir Ihnen heute gerne ein Angebot der Initiative „Senfcall“ vorstellen.

Senfcall wurde als privates Projekt von Studierenden aus Darmstadt und Karlsruhe gestartet mit dem Ziel, Datenschutz-konforme Videokonferenzen zu ermöglichen. Projektträger ist mittlerweile das Computerwerk Darmstadt e.V. und als solcher Betreiber des Dienstes.

Senfcall verwendet die Open Source Software BigBlueButton und bietet Privatpersonen und Organisationen die kostenlose Nutzung des Videokonferenzsystems über ihren Server an. Dafür braucht man lediglich einen Webbrowser.

Unter dem folgenden Link können Sie direkt ein spontanes Meeting starten: https://www.senfcall.de/

Gemeinnützige und mildtätige Organisationen haben auch die Möglichkeit, die Videokonferenzplattform in ihre vereinsinternen Dienste einzubinden und einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag (AV-Vertrag) mit Senfcall abzuschließen.

Nähere Infos dazu finden Sie hier: Senfcall – Gib deinen Senf dazu!

Probieren Sie gerne eine Videokonferenz über Senfcall für Ihr nächstes Vereinstreffen aus und geben Sie uns eine Rückmeldung, wie es funktioniert hat. Unter der Rubrik „Hilfe“ findet man viele Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sollten Sie darüber hinaus Unterstützung benötigen, stehen Ihnen gerne auch unsere Digital-Lots*innen mit Rat und Tat zur Verfügung. Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie Unterstützung benötigen

 

(3) Erster Infobrief des Fachdienstes Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung

Wir freuen uns, Sie mit unserem ersten Infobrief 2022 über die vielfältigen Aktivitäten des Fachdienstes Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf  informieren zu können.

Den Infobrief sowie weitere Informationen finden Sie auch auf der Beteiligungsplattform des Landkreises unter: www.mein-marburg-biedenkopf.de

Wenn Sie Anregungen haben oder Kritik äußern möchten, schreiben Sie uns gerne unter buergerbeteiligung@marburg-biedenkopf.de.

 

(4) Terminankündigung: Ehrenamtskonferenz am Donnerstag, 6. Oktober ab 18:30 Uhr

Die diesjährige Ehrenamtskonferenz ist für Donnerstag, den 6. Oktober ab 18:30 Uhr geplant. Wir freuen uns, wenn Sie sich den Termin bereits vormerken.

 

 

 

 

Basislehrgang Sportabzeichen-Prüfer am 31.07.2022

Basislehrgang Sportabzeichen-Prüfer

 

Basislehrgang Sportabzeichen-Prüfer

Am Sontag den 31.07.2022 um 09:00 Uhr

im Seminarraum 1 des Georg-Gassmann-Stadion

Um an diesem Basislehrgang teilzunehmen zu können, ist eine Online-Schulung vorher zu absolvieren.

https://onlinelernen.lsbh.de/course/index.php?categoryid=3

Nach absolvierter Online-Schulung bitte das Zertifikat bis zum 29.07.2022 an den Sportkreis Marburg-Biedenkopf e.V. senden und für den Präsensteil anmelden.

 

 

Fundraising für Vereine – Einstiegskurs

Fundraising für Vereine – Einstiegskurs

Fundraising für Vereine – Einstiegskurs 

Herausforderung und Perspektive

Vereine sind mehr denn je auf zusätzliche Mittel durch Sponsoring, Spenden und Stiftungen angewiesen, da die öffentlichen Gelder immer knapper werden und eine Finanzierung nur durch Mitgliedsbeiträge kaum realisiert werden kann. Dieses Seminar vermittelt praktisches Wissen und Methoden, mit denen Vereine erfolgreich ins Fundraising starten und Unterstützer:innen langfristig für den Verein gewinnen können.

LERNZIELE:

  • Was ist Fundraising?
  • Welche Förderarten/Fundraisinginstrumente gibt es?
    Finanzielle Förderung: Spenden, Bußgelder, Stiftungen, Benefizveranstaltungen, Landes- und Bundesmittel, Europäische Förderung und Sponsoring
    Personelle Fördermittel: ehrenamtliche Arbeit, Patenschaften, kostenlose Praktika
    Sachmittel
  • Verständnis von Kooperationen?

=> Vereinsmanagement – Seminar – Fortbildung – C-Lizenz – B-Lizenz – Lizenzverlängerung – Online – Ehrenamt – Freiwilligenmanagement –

Referent/in: Sabine Rathmann

Gebühr: 37,— €

Anmelde Link: https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14460

Adresse: Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt/M

Einladung zu den Sommer–Kreismeisterschaften 2022 TK Marburg JUGEND

Einladung zu den Sommer–Kreismeisterschaften 2022 TK Marburg JUGEND

Veranstalter:               Tenniskreis Marburg e.V.
Termin:                         27.05.  29.05.2022

Spielzeiten:                  ab 9:00 Uhr

Austragungsort:          TSV Kirchhain, Fasanenweg 4, 35274 Kirchhain

                                       TC Niederklein, Auf dem Glaskopf, 35260 Stadtallendorf

Bodenbelag:                 Sand, 6/3 Plätze

Turnierleitung:            Klaudia Maksa

Turnierausschuss:     HansJürgen Schneider, Marion Schierl,

                                      Klaudia Maksa, Werner Karl

Oberschiedsrichter:   Werner Karl, Klaudia Maksa

Turnierarzt:                  Ärztlicher Notdienst
Turniermodus:            Einfaches K.O. System mit 16 Teilnehmern pro Wettbewerb.
                                      Bei mehr als 16 Meldungen pro Wettbewerb wird eine Qualifikation ausgespielt.
Wettbewerb:

                                           AK      Jahrgang

Juniorinnen/Junioren     U 18   2004/2005
Juniorinnen/Junioren     U 16   2006/2007
Juniorinnen/Junioren     U 14   2008/2009
Juniorinnen/Junioren     U 12   2010
Juniorinnen/Junioren     U 10   2012
Juniorinnen/Junioren     U 9     2013
Juniorinnen/Junioren     U 8     2014
²Gemischt                        U 9     2013

³Gemischt                        U 8     2014

²Kommt nur zustande, wenn in den Konkurrenzen (je) U 8 weniger als 2 Teilnehmer
³Kommt nur zustande, wenn in den Konkurrenzen (je) U 9 weniger als 2 Teilnehmer

Meldeschluss: Sonntag, 22.05.2022, 12:00 Uhr
Auslosung: Sonntag, 22.05.2022, 15:00 Uhr

Veröffentlichung Spielzeiten Montag, 23.05.2022, 15:00 Uhr

Turnierordnung:


1. Teilnahmeberechtigt sind alle Spieler und Spielerinnen der Vereine des Tenniskreises Marburg. Eine IDNummer ist für die Zulassung erforderlich sowie ab U12 eine LKEinstufung.
Für alle Teilnehmer / innen des Kreistrainings ist die Teilnahme an den Kreismeisterschaften Pflicht.


2. Meldeschluss ist Sonntag, 22. Mai 2022, 12:00 Uhr. Meldungen nach Meldeschluss werden nicht berücksichtigt.


3.
a. Die Meldungen sind unter Angabe von Vor und Zuname, Geburtsdatum, IDNummer, Telefonnummer und EMailAdresse (des/der Teilnehmers/in) direkt über mybigpoint 
einzugeben. Bitte links unter Turniere „SommerKreismeisterschaften TK Marburg“ aufrufen und die entsprechenden Jugendlichen in der gewünschten Altersklasse eintragen. Dies kann jeder Teilnehmer selbst oder der entsprechende Jugendwart übernehmen. Bei Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung (am besten nach 17 Uhr):                                                                                  
Klaudia Maksa, 0173 3061205,
 klaudia.maksa@web.de
b. Die Annahme der Teilnehmer erfolgt nach Eingang der Meldung, nicht nach LK. 


4. Die Auslosung findet am Sonntag, 22.05.2022 um 15 Uhr statt.


5. Die Meldegebühr beträgt 5,00 € für die U8Konkurrenz für alle weiteren Konkurrenzen 10,00€ zzgl. 3,00 € Teilnehmerentgelt lt. DTB und wird den Vereinen in Rechnung gestellt
Zudem erhält jeder Teilnehmer ein Getränk.


6. Turnierball ist HTV TOUR, in der AK 10 wird mit einem um 25 % druckreduzierten Ball, in der AK 9 mit einem 50 % druckreduzierten Ball und der AK 8 mit einem 75 % druckreduzierten Ball gespielt und mit dem Spielstand von 2:2 in jedem Satz begonnen. AK 8 spielt auf dem Kleinfeld, AK 9 und AK 10 auf dem Großfeld.


7. Es wird nach den Regeln der ITF und der Turnierordnung des DTB gespielt. Ein Match wird durch den Gewinn von 2 Sätzen entschieden. In jedem Satz kommt die TieBreak Regel zur Anwendung. Ein anfallender 3. Satz wird als MatchTieBreak bis 10 gespielt.


8. Mit der Meldung erkennen die Spieler und Spielerinnen die Turnierausschreibung an und unterwerfen sich der Satzung und den Ordnungen des DTB und HTV. Der Turnierausschuss behält sich vor, diese Ausschreibung zu ändern, sowie Meldungen zurückzuweisen.


9. Die Betreuung bzw. das Coachen von Spielerinnen und Spielern ist während des Matches nicht gestattet. Alle Teilnehmer sind zu sportlichem und fairem Verhalten verpflichtet.


10. Die Kreismeisterschaften gelten als Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften.


11. Die Siegerehrung findet im Anschluss an die Endspiele statt.


12. Der Spieler/die Spielerin ist damit einverstanden, dass die in seiner/ihrer Anmeldung genannten Daten, die von ihm/ihr im Zusammenhang mit seiner/ihrer Teilnahme am Turnier gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews im Rundfunk, Fernsehen, Zeitung, Werbung, Büchern, fotomechanische Vervielfältigungen (Filme, Videokassetten, etc.) und zu privaten Zwecken ohne Vergütungsanspruch seinerseits/ihrerseits genutzt werden dürfen.


13. AKTUELLE CORONAREGELN SIND ZU BEACHTEN.


Mit sportlichen Grüßen

Klaudia Maksa

Basislehrgang Sportabzeichen-Prüfer am 24.04.2022

Basislehrgang Sportabzeichen-Prüfer

 

Basislehrgang Sportabzeichen-Prüfer

Am Sontag den 24.04.2022 um 09:00 Uhr

im Seminarraum 1 des Georg-Gassmann-Stadion

Um an diesem Basislehrgang teilzunehmen zu können, ist eine Online-Schulung vorher zu absolvieren.

https://onlinelernen.lsbh.de/course/index.php?categoryid=3

Nach absolvierter Online-Schulung bitte das Zertifikat bis zum 19.04.2022 an den Sportkreis Marburg-Biedenkopf e.V. senden und für den Präsensteil anmelden.

 

 

Datenschutz im Verein – Grundlagenseminar

Datenschutz im Verein – Grundlagenseminar

 

Dienstag, 26. April 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr, online

Neu im Datenschutz? Unser Grundlagenseminar bietet Ihnen einen ersten, praxisorientierten Überblick über alle relevanten Themen des Datenschutzes. Sie erhalten von Dr. Weller einen Einstieg in die gesetzlichen Grundlagen, wie z.B. die EU-Datenschutz-Grundverordnung und das Bundesdatenschutzgesetz

Anmeldung https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14483

 

Social Media Trends – Einstiegs-Kurs

Basislehrgang Sportabzeichen-Prüfer

 

Montag, 25. April 2022, 11.00 bis 12.30 Uhr, online 

Facebook, Instagram, Twitter, TikTok… Sie wollen mit Ihrem Verein in die Sozialen Netzwerke starten? In dieser Informationsveranstaltung bekommen Sie einen ersten Überblick wie und wo sie als Verein auftreten und diese Medien für sich nutzen können.

Anmeldung https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14487

 

Basislehrgang Sportabzeichen-Prüfer am 24.04.2022

Basislehrgang Sportabzeichen-Prüfer

 

Basislehrgang Sportabzeichen-Prüfer

Am Sontag den 24.04.2022 um 09:00 Uhr

im Seminarraum 1 des Georg-Gassmann-Station

Um an diesem Basislehrgang teilzunehmen zu können, ist eine Online-Schulung vorher zu absolviert.

https://onlinelernen.lsbh.de/course/index.php?categoryid=3

Nach absolvierter Online-Schulung bitte das Zertifikat bis zum 19.04.2022 an den Sportkreis Marburg-Biedenkopf e.V. senden und anmelden für den Präsensteil.

 

DSA-Fortbildung online am 26.04.2022

DSA-Fortbildung online am 26.04.2022

lsb h Otto-Fleck-Schneise 4 60528 Frankfurt am Main

www.landessportbund-hessen.de


DSA-Fortbildung online am 26.04.2022:


Versicherungsschutz De
utsches Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen ablegen dieser Herausforderung stellen sich allein in
Hessen jedes Jahr ca. 63.000 Personen. Viele Vereine bieten entsprechende Trainings-
und Abnahmetermine sowohl für Vereinsmitglieder als auch für Nichtmitglieder an.
Wenn dabei ein Unfall passiert, stellt sich u.a. die Frage: Was ist jetzt zu tun? Wo finde
ich z.B. die Meldeformulare und wer muss den Unfall melden?

Der Landessportbund Hessen e.V. hat hierfür einen entsprechenden
Versicherungsschutz für die teilnehmenden Nichtmitglieder/Mitglieder der Vereine mit
der ARAG Sportversicherung vereinbart. Unter anderem enthalten sind in dem Paket
eine Unfall-, Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Krankenversicherung. Geschützt durch
ein umfassendes Versicherungspaket können die Teilnehmer/innen Ihrem Sport
unbeschwert nachgehen.

Seien Sie neugierig und lassen Sie sich überraschen zum Thema Versicherungsschutz
rund um das Sportabzeichen.


Teilnehmer/innen:
Alle Interessierten
Referentin:
Ursula Schülzgen
Ort:
Online über zoom
Termin:
26. April (Di.) 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Gebühr:
0, € kostenfrei


Anmeldelink:

https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5wrfu6qqjgrHtw_XeRyHzga3n8_s2suM8Ur


Geschäftsbereich

Sportentwicklung

-
Sportabzeichen -
sportentwicklung@lsbh.de

Geschäftsstelle

Otto
-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt a
m Main