Lsb-H Newsletter 01.12.2022

LsbH Newsletter 01.12.2022

Neuigkeiten aus dem Vereinsmanagement: Vereinsdatenbank - eBE
Bald ist es wieder so weit, der jährliche Abgabetermin der elektronischen Bestandserhebung naht. Von Mitte Dezember bis Mitte Januar ist das Portal zur Eintragung Eurer aktuellen Mitgliederzahlen geöffnet. In der Vereinsdatenbank sind auch die Kontaktdaten der Ansprechpartner Eures Vereins hinterlegt. Hier sind Vorstands- oder Anschriftenänderungen jederzeit unterjährig möglich.

Bitte prüft: 
Liegt der aktuelle Freistellungsbescheid vor?
Sind Vereinsname und Gründungsjahr korrekt hinterlegt?
Weichen die Angaben ab, schickt bitte Eure aktuelle Satzung und den Vereinsregisterauszug an vereinsmanagement@lsbh.de.
Den neuen Freistellungsbescheid sendet Ihr unter Angabe eurer Mitgliedsnummer an finanzen@lsbh.de.

Für alle weiteren Fragen rund um die Vereinsdatenbank sprecht gerne Nicole Ihrig aus unserem Bereich Finanzmanagement unter 069 6789 253 oder nihrig@lsbh.de an.

Unsere Nachgefragt-Reihe ist in die Winterpause gegangen und wir sehen uns - wenn Ihr mögt - am 10. Januar 2023 wieder. An diesem Abend informieren uns die Mitarbeiter*innen der Hessischen Staatskanzlei über die Fördermöglichkeiten der Ehrenamtskampagne, die Ehrenamtssuchmaschine und weitere interessante Themen.

Meldet Euch über die unten stehenden Links für unsere Nachgefragt-Termine an.

Kommende Termine unserer Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

10. Januar 2023, 18.00 Uhr - Die Ehrenamtskampagne des Landes Hessen
zur Registrierung »

24. Januar 2023, 18.00 Uhr - N.N.

07. Februar 2023, 18.00 Uhr - Compliance im Sportverein
zur Registrierung »

21. Februar 2023, 18.00 Uhr - D&O- und Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung
zur Registrierung »

Sportjugend Hessen startet Kampagne Zeigsuns
Mit dem neuen Instagramkanal @Zeigsuns hat die Sportjugend Hessen eine Plattform geschaffen, auf der ehrenamtliches Engagement von jungen Menschen im Sport in Hessen sichtbar gemacht wird. Gleichzeitig erhalten alle Teilnehmenden damit ein „Dankeschön“ für ihr Engagement und andere Jugendliche sollen begeistert werden, sich ebenfalls in die Gesellschaft einzubringen.
Ganz gleich, ob z. B. als Trainer, Schiedsrichter oder Jugendwart: Jede und jeder Freiwillige unter 27 aus den hessischen Sportvereinen kann bei unserer Kampagne mitmachen. Dafür schicken sie einfach ein Foto und den Grund, warum sie oder er sich engagiert per Direct Message an den @ZEIGSUNS Instagram Kanal: www.instagram.com/zeigsuns »

Ansprechperson: Ronny Schulz, Tel: 0561 7390342, RSchulz@sportjugend-hessen.de

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Anpacken statt aufschieben – Wie Sie umsetzen, was Sie sich vornehmen (VM8)
28. Januar 2023, 10.00 bis 17.00 Uhr; online

„Was du heute kannst besorgen,...“. Doch manchmal fällt es schwer, sich daran zu halten. Dann verschiebt Ihr wichtige, aber unangenehme Aufgaben oder Entscheidungen nach hinten oder geht ihnen aus dem Weg. Sorgt lieber für mehr Spaß bei Eurem Tun. Erobert Euch Freiräume im Kopf zurück und verwendet Eure Energie für mehr Engagement und Lebenszufriedenheit. Jetzt! Die Anmeldung findet Ihr hier »

Wertschätzung und Anerkennungskultur - Danke sagen, aber wie? (VM4)
1. Februar 2023, 17.30 bis 20:30 Uhr, online

Ein wertschätzender Umgang und eine gelebte Anerkennungskultur ist Voraussetzung für eine gute Zusammenarbeit mit und im Ehrenamt. Was motiviert Ehrenamtliche, sich langfristig zu engagieren? In diesem Online-Seminar reflektiert Ihr die unterschiedlichen Bedürfnisse von Ehrenamtlichen und lernt verschiedene Formen der Anerkennung kennen. Zur Anmeldung geht es hier »

Lsb-H Newsletter 24.11.2022

LsbH Newsletter 24.11.2022

Am kommenden Dienstag (29.11.2022) stellen wir Euch in unserem Nachgefragt den Sportversicherungsvertrag vor. Jeder lsb h-Mitgliedsverein - ebenso wie dessen Mitglieder - sind über den Sportversicherungsvertrag abgesichert. Welche Leistungen dies beinhaltet und was im Schadensfall beachtet werden muss, das berichtet Ulla Schülzgen, Büroleiterin des Sportversicherungsbüros in Frankfurt.

Danach geht die Nachgefragt-Reihe in die Winterpause und wir sehen uns - wenn Ihr mögt - am 10. Januar 2023 wieder. An diesem Abend informieren uns die Mitarbeiter*innen der Hessischen Staatskanzlei über die Fördermöglichkeiten der Ehrenamtskampagne, die Ehrenamtssuchmaschine und weitere interessante Themen.

Meldet Euch über die unten stehenden Links für unsere Nachgefragt-Termine an.

Kommende Termine unserer Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

29. November 2022, 18.00 Uhr - Der Sportversicherungsvertrag
zur Registrierung


Winterpause


10. Januar 2023, 18.00 Uhr
- Die Ehrenamtskampagne des Landes Hessen
zur Registrierung

24. Januar 2023, 18.00 Uhr - N.N.

07. Februar 2023, 18.00 Uhr - Compliance im Sportverein
zur Registrierung »

 

Qualifizierung Freiwilligenmanagement
Die größte Herausforderung für Vereine ist seit Jahren die Gewinnung und Bindung freiwillig Engagierter. Wir nehmen uns dieser Thematik an und qualifizieren zusammen mit der LandesEhrenamtsagentur Hessen (LEAH) ehrenamtliche und hauptberufliche Vereinsvertreter*innen zu zertifizierten Freiwilligenmanager*innen. Den Teilnehmenden werden neue Perspektiven auf das Ehrenamt geboten, strategische und operative Aspekte eines systematischen Freiwilligenmanagements sowie neue Wege für das Gewinnen und Binden von Engagierten. Wir starten die Zertifizierung im Blended Learning mit Beginn des neuen Jahres. Zur Anmeldung geht es hier »

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Selbstcoaching: Erster Schritt zum Neustart (VM8/L)
31. Januar und 7. Februar 2023, online, jeweils von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Ihr sehnt Euch nach Veränderung – eine Veränderung, die Euch als Person wachsen lässt und sich in all Euren Lebensbereichen deutlich bemerkbar macht? Doch wo da bloß anfangen? Die bewusste Auseinandersetzung mit der eigenen Person, eigenen Handlungsweisen und Emotionen ist der erste Schritt in Richtung Veränderung ins Positive. Wie das funktioniert erlebt Ihr in diesem Online-Seminar.
Die Anmeldung findet Ihr hier »

Kassenprüfung im Verein (VM2)
9. Februar 2023, 18.00 bis 20.15 Uhr

Der Bericht der Kassenprüfung ist entscheidend für die Entlastung des Vorstandes auf der Mitgliederversammlung. Die vielfältigen Aufgaben dienen der Wartung und Prüfung der Finanzen und tragen bei richtiger Vorbereitung und Durchführung zur Unterstützung des Vorstands sowie zum Erfolg des Vereins als Ganzes bei. In dieser Informationsveranstaltung werden Euch die Aufgaben, Rechte und Pflichten der Kassenprüfer:innen praxisnah und verständlich aufgezeigt.
Zur Anmeldung geht es hier »

Lsb-H Newsletter 17.11.2022

LsbH Newsletter 17.11.2022

Aus dem Vereinsmanagement: Abteilungsan- u. abmeldungen
Bietet Ihr neue Sportarten in Eurem Verein an oder wurde der Sportbetrieb in einer Abteilung eingestellt? Dann meldet uns diese Änderungen bitte.
Die entsprechenden Formulare befinden sich auf unserer Homepage hier »

Die zeitnahe Weitergabe dieser Informationen ist insbesondere im Hinblick auf die kommende Abgabe Eurer Mitgliederzahlen in unserer Vereinsdatenbank sehr wichtig.

Seid Ihr nicht sicher welchem Fachverband die Sportart zugeordnet werden kann hilft Euch ein Blick in unsere Sportartenliste »

Bei weiteren Fragen rund um Abteilungen etc. sprecht Ihr gerne Ralph Hoffmeister an. Ihr erreicht ihn telefonisch unter 069 6789 318 oder per E-Mail rhoffmeister@lsbh.de.

 

Am kommenden Dienstag (22.11.) beschäftigt sich unser Nachgefragt mit den Vergünstigungen, die Ihr aufgrund Eurer Mitgliedschaft im lsb h bei Connect4Video (Zoom) und Linkando (Tool für rechtssichere Abstimmungen) erhalten könnt.
Wir stellen Euch die Tools und deren Anbieter vor und beantworten Eure Fragen

In der darauffolgenden Woche stellen wir Euch am Dienstagabend (29.11.) den Sportversicherungsvertrag vor. Jeder lsb h-Mitgliedsverein - ebenso wie dessen Mitglieder - sind über den Sportversicherungsvertrag abgesichert. Welche Leistungen dies beinhaltet und was im Schadensfall beachtet werden muss, das berichtet Ulla Schülzgen, Büroleiterin des Sportversicherungsbüros in Frankfurt.

Meldet Euch über die unten stehenden Links für unsere Nachgefragt-Termine an.

Kommende Termine unserer Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

22. November 2022, 18.00 Uhr - Zoom/Connect4Video und Linkando
zur Registrierung »

29. November 2022, 18.00 Uhr - Der Sportversicherungsvertrag
zur Registrierung »

Winterpause

10. Januar 2023, 18.00 Uhr - Die Ehrenamtskampagne des Landes Hessen
zur Registrierung »

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Digitale Mitgliederversammlung (VM2)
1. Dezember 2022, 18.00 bis 20.00 Uhr; online

Sie ist das oberste Organ eines jeden Vereins: Die Mitgliederversammlung. In diesem Online-Seminar wird auf die notwendigen Satzungsvoraussetzungen sowie technischen und rechtlichen Anforderungen einer virtuellen Versammlung eingegangen und von Rechtsanwalt Robert Maluche beantwortet. Die Anmeldung findet Ihr hier »

Rücklagen- und Vermögensbildung im Verein (VM2)
Zusatztermin: 12. Dezember 2022, 17.00 bis 19.00 Uhr; online

Gemeinnützige Vereine müssen ihre Mittel grundsätzlich zeitnah für steuerbegünstigte satzungsgemäße Zwecke verwenden. Das Ansammeln von Kapital ist grundsätzlich nicht erlaubt. Ausnahmen hierzu sind die nachweislich gebildeten Rücklagen. In diesem Online-Seminar geht es um die vier Einnahmebereiche von Vereinen und die verschiedenen Möglichkeiten, aus diesen Mitteln Rücklagen zu bilden.
Zur Anmeldung geht es hier »

PRESSE.INFORMATION : Hohe Qualität, versierte Referent/innen

Hohe Qualität, versierte Referent/innen

Was sollten Übungsleiter/innen wissen, wenn sie eine Sportgruppe mit ehemaligen Krebspatient/innen leiten? Welche Besonderheiten müssen beachtet werden, wenn Teilnehmende eine Chemo- oder Hormontherapie hinter sich haben? Damit Übungsleitende auf solche Fragen gut vorbereitet sind, bietet der Landessportbund Hessen (lsb h) in Kooperation mit dem Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband (HBRS) ein speziell konzipiertes Ausbildungsangebot an. „Sport in der Krebsnachsorge“ – so lautet der Name der B-Lizenz-Ausbildung, die Anfang 2023 zum dritten Mal absolviert werden kann und sich an Übungsleiter/innen mit C-Lizenz richtet. Zwei Ausbildungsabschnitte mit insgesamt 80 Lerneinheiten finden in der Sportschule des lsb h in Frankfurt statt – der eine vom 6.-10. Februar, der andere am 11./12. März. Ergänzt wird das Programm um begleitende Online-Seminare am 31. Januar, 22. Februar und 2. März (jeweils von 18-19.30 Uhr).

 

Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen neben der Vermittlung medizinischer und psychosozialer Grundlagen von Krebserkrankungen die praktische Umsetzung von Bewegungsangeboten im Sportverein. Welche didaktisch-methodischen Überlegungen sollten beachtet werden? Welche Formalitäten sind mit der Leitung einer Krebssportgruppe verbunden? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich die Teilnehmenden, die von fachlich versierten Referent/innen mit reichlich Praxiserfahrung unterrichtet werden. „Die Qualität der Ausbildung ist in den vergangenen beiden Jahren gestiegen. Sie ist inhaltlich anspruchsvoll, vermittelt alle notwendigen Basics und dient natürlich auch der Vernetzung“, erläutert Katja Köhler-Nachtnebel, Vizepräsidentin Schule, Bildung und Personalentwicklung.

 

Für Übungsleitende der 1. und 2. Lizenzstufe, die sich auf den Krebssport spezialisieren möchten, wurde die vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anerkannte Ausbildung im vergangenen Jahr von den Geschäftsbereichen Schule, Bildung und Personalentwicklung sowie Sportentwicklung neu konzipiert. Entwickelt wurde sie in Kooperation mit dem universitären Zentrum für Tumorerkrankungen. Die Ausbildungsinhalte basieren auf den aktuellen Erkenntnissen und Richtlinien im Bereich „Sport und Krebs“. Nach ihrem Abschluss sind Übungsleitende berechtigt, eine beim HBRS anerkannte Rehabilitationsgruppe im Bereich Krebssport anzubieten und mit den Kostenträgern abzurechnen.

 

Für Krebspatient/innen ist Sport während und nach einer ambulanten beziehungsweise stationären Behandlung sehr wichtig. Denn regelmäßige Bewegung reduziert das Risiko, erneut zu erkranken. Während in den 1980er- und 1990er-Jahren Krebspatient/innen im Rahmen der Therapie vorrangig körperliche Ruhe und Schonung empfohlen wurde, belegen Studien mittlerweile den Nutzen von sportlicher Aktivität. Deshalb ist das Interesse, Bewegung und Sport in die Therapie sowie in die Rehabilitation und Nachsorge einzubinden, in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen.

Bollerwagen

Fünf Outdoor-Pakete an Vereine übergeben

Fünf Outdoor-Pakete an Vereine übergeben.
Der Landessportbund Hessen e.V. und das Hessische Ministerium des Innern und für Sport fördern die Vereine beim Auf- und Ausbau von Präventionssportangeboten.
Ziel ist unter anderem, die Förderung des Vereinssports im öffentlichen Raum und den Trend, Sport im Freien zu betreiben und aktiv zu unterstützen.
Jedem Sportkreis in Hessen wurden 5 Bollerwagen zugeteilt und zum Teil wurden per Los die Gewinner ermittelt.
Am vergangenen Dienstag übergab Christina Weber, in ihrer Funktion als stellvertretende Vorsitzende des Sportkreises Marburg-Biedenkopf, fünf Bollerwagen an folgende Sportvereine:
TSV Eintracht Stadtallendorf
SV Mardorf
SV Kirchvers
RSV Heskem
SV Wacker Frohnhausen
Einen Bollerwagen steht zukünftig dem Sportkreis Marburg-Biedenkopf zur Verfügung. Bei Bedarf kann dieser über die Geschäftsstelle des Sportkreises 06421 4071641 oder info@sk-mrbid.de ausgeliehen werden.
Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf wünscht viel Spaß beim Outdoor Training und bedankt sich ganz herzlich beim Landessportbund Hessen für diese gelungene Aktion.
       

Lsb-H Newsletter 10.11.2022

LsbH Newsletter 10.11.2022

Neuigkeiten aus dem Vereinsmanagement: Ehrungen
Hinter jedem erfolgreich geführten Verein stehen unzählige treue und ehrenamtlich Helfende. Ohne sie wäre es oft nicht möglich den Vereinsalltag zu bestreiten. Als Anerkennung für die geleistete Arbeit habt Ihr die Möglichkeit Eure Vorstandsmitglieder bei einer Vereinsfeier durch den Landessportbund Hessen e. V. ehren zu lassen. Unseren aktuellen Ehrungsantrag findet Ihr hier »

Zur Hilfestellung bei der Beantragung der Ehrung geht es hier »

Eine Übersicht der bereits geehrten Personen eures Vereins könnt Ihr bei Eurem zuständigen Sportkreis oder über vereinsmanagement@lsbh.de anfordern.

Bei allen Fragen rund um Ehrungen durch den lsb h hilft Euch Sabine Salzmann gerne weiter. Ihr erreicht Sie telefonisch unter 069 6789 445 oder per E-Mail ssalzmann@lsbh.de

Am kommenden Dienstag (15.11.) beschäftigt sich unser Nachgefragt mit der Sportförderung des lsb h. Neben vielen ideellen Förderungen, die wir für unsere Mitglieder parat haben, gibt es auch finanzielle Förderungen, die Vereine in Anspruch nehmen können. Welche das sind und welche Voraussetzungen es zu erfüllen gilt, dazu referiert Miriam Wollmann.

In der darauffolgenden Woche stellen wir Euch am Dienstagabend die Vergünstigungen vor, die Ihr aufgrund Eurer Mitgliedschaft bei Connect4Video (Zoom) und Linkando (Tool für rechtssichere Abstimmungen) erhalten könnt.
Wir stellen Euch die Tools und deren Anbieter vor und beantworten Eure Fragen.

Meldet Euch über die untenstehenden Links für unsere Nachgefragt-Termine an.

Kommende Termine unserer Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

15. November 2022, 18.00 Uhr - Sportförderung im lsb h, welche finanziellen Förderungen können Mitgliedsvereine in Anspruch nehmen?
zur Registrierung »

22. November 2022, 18.00 Uhr - Zoom/Connect4Video und Linkando
zur Registrierung »

29. November 2022, 18.00 Uhr - Der Sportversicherungsvertrag
zur Registrierung »

Sportjugend Hessen: Sportassistentenausbildung – kostenfreie Teilnahme möglich
Alle, die sich bis spätestens 31.12.2022 verbindlich zu einer Sportassistentenausbildung im Jahr 2023 anmelden, müssen keine Teilnahmegebühren bezahlen. Teilnehmen können 13-16-jährige Jugendliche, die sich in der Vereinsjugendarbeit bereits aktiv beteiligen oder Lust haben, sich künftig zu engagieren und Kinder- und Jugendgruppen anzuleiten.

Sportjugend Hessen: Sportassistentenausbildung – kostenfreie Teilnahme möglich
Alle, die sich bis spätestens 31.12.2022 verbindlich zu einer Sportassistentenausbildung im Jahr 2023 anmelden, müssen keine Teilnahmegebühren bezahlen. Teilnehmen können 13-16-jährige Jugendliche, die sich in der Vereinsjugendarbeit bereits aktiv beteiligen oder Lust haben, sich künftig zu engagieren und Kinder- und Jugendgruppen anzuleiten.

Weitere Informationen zu der Ausbildung, den Terminen und der Anmeldung gibt es hier »
Ansprechperson ist Marcel Porst, Tel: 0 64 41.97 96 18, mporst@sportjugend-hessen.de

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Digitale Mitgliederversammlung (VM2)
1. Dezember 2022, 18.00 bis 20.00 Uhr; online

Sie ist das oberste Organ eines jeden Vereins: Die Mitgliederversammlung. In diesem Online-Seminar wird auf die notwendigen Satzungsvoraussetzungen sowie technischen und rechtlichen Anforderungen einer virtuellen Versammlung eingegangen und von Rechtsanwalt Robert Maluche beantwortet. Die Anmeldung findet Ihr hier »

Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen (VM8/L)
23. und 25. Januar 2023, jeweils von 10.00 bis 13.00 Uh
r
Barrierefreiheit bedeutet, dass alle Menschen sämtliche Inhalte eines Webauftrittes oder einer PDF-Datei nutzen können. PDF-Dokumente so zu erstellen, dass Teilhabe und Inklusion für Alle im Verein möglich ist, das ist das Ziel dieses Kurses. Ihr lernt barrierefreie Dokumente nach BITV 2.0 (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung) zu konfigurieren und Werkzeuge für die Prüfung und Herstellung zu nutzen. Zur Anmeldung geht es hier »

PRESSE.INFORMATION : Besonderes Engagement für Mädchen und Frauen

Besonderes Engagement für Mädchen und Frauen

Jeanette Defièbre-Doering (55 Jahre, SVG Nieder-Liebersbach, Sportkreis Bergstraße) und Dörte Fabry (26, TSV Korbach, Sportkreis Waldeck-Frankenberg) sind heute in Frankfurt mit dem renommierten Lu-Röder-Preis des Landessportbundes Hessen (lsb h) ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich an engagierte Frauen verliehen, die sich im organisierten Sport in besonderem Maße für die Belange von Mädchen und Frauen stark machen. Während Defièbre-Doering in der mit 1.500 Euro dotierten Kategorie „Vorbild/Lebenswerk“ triumphierte, gewann Fabry den Preis in der Kategorie „Engagierter Nachwuchs“ (1.000Euro). Die Gewinnerinnen setzten sich gegen weitere Bewerberinnen durch, die von Sportkreisen und Vereinen vorgeschlagen worden waren. Der Preis erinnert an eine Frau, die zwischen 1973 und 1987 dem lsb h-Präsidium angehörte. Zu einer Zeit, als es eine Seltenheit war, dass Frauen in Führungspositionen Verantwortung übernahmen. Lu Röder (1921–1987) war Vordenkerin und kämpfte unermüdlich – auch in vielen anderen Ämtern – für Strukturen, von denen Frauen nachhaltig profitiert haben. Sie setzte sich einerseits für das selbstbestimmte Sporttreiben von Frauen ein und ermutigte Frauen andererseits, Führungspositionen im Sport zu übernehmen. Dafür entwickelte das langjährige Mitglied der TG Darmstadt Konzepte und Qualifizierungsmaßnahmen. Der Lu-Röder-Preis wurde 1989 erstmals verliehen. Seitdem wurden auf 34 Verleihungsveranstaltungen insgesamt 43 Preisträgerinnen ausgezeichnet. Seit 2018 wird der Preis in zwei Kategorien vergeben. Wie wichtig das Engagement der Preisträgerinnen ist, verdeutlichte lsb h-Präsidentin Juliane Kuhlmann im Rahmen der Preisverleihung. „Sie leisten nicht nur wertvolle Basisarbeit, sondern sind auch Vorbilder für Frauen, die bislang nicht den Mut hatten, sich selbst im Sport zu engagieren.“ Im Bereich Gleichstellung gebe es trotz einiger Fortschritte weiterhin viele Herausforderungen, was die erste hessische Sportchefin mit einem Blick auf das Geschlechterverhältnis im organisierten Sport untermauerte. „Keiner unserer 23 Sportkreise hat eine Frau als Vorsitzende, auf Vorstandsebene sind von 68 Mitgliedern nur 19 weiblich.“ Auch in den Verbänden und Vereinen seien Frauen in Führungspositionen weiterhin deutlich unterrepräsentiert. „Deutschlandweit betrachtet hat nicht einmal jeder fünfte Verein eine Vorsitzende. Nur etwa ein Viertel der Vereine haben einen Vor- stand, der mindestens zur Hälfte aus Frauen besteht“, mahnte Kuhlmann, die an die Vereine appellierte: „Viele Frauen wollen Verantwortung übernehmen – und sind in der Lage, wertvolle Impulse zu setzen. Dieses Potenzial noch mehr zu erkennen, ist eine zentrale Aufgabe des organisierten Sports.“

Kategorie „Vorbild/Lebenswerk“
Jeanette Defièbre-Doering engagiert sich beim SVG Nieder-Liebersbach seit mehr
als 30 Jahren als Trainerin im Bereich Sportakrobatik, in der sie einst zahlreiche hessische und deutsche Meistertitel gewann. „Wie stark sie in ihrer Trainerrolle
aufgeht, zeigt mir ihre Aussage, dass sich bei ihr stets alle privaten Termine nach
dem Sport richten. Trainingszeiten und Wettkämpfe gelten als gesetzt und sind nicht verhandelbar“, betonte Laudatorin Dagmar Schmitt-Merkl, die Mitglied
des lsb h-Landesausschusses für Gleichstellung im Sport ist. Bei internationalen
Wettkämpfen wie Europa- und Weltmeisterschaften feierte die 55-jährige Defièbre-Doering einst große Erfolge. Heute koordiniert sie einen Trainerinnen-Stab
mit etwa 20 Frauen und setzt sich als stellvertretende Abteilungsleiterin auch im
Vorstand der SVG Nieder-Liebersbach für die Interessen und den Schutz weiblicher (minderjähriger) Sportlerinnen ein. Sie bildet nicht nur mit großem Einsatz
aus, sondern organisiert auch Veranstaltungen rund um das Thema sexualisierte
Gewalt im Sport. Zudem motiviert Defièbre-Doering junge Sportlerinnen, selbst ehrenamtlich Verantwortung zu übernehmen – beispielsweise als Übungsleiterin.
Sie sei, so Schmitt-Merkl, „nicht nur ein Vorbild“, sondern auch „Ansprechpart
nerin für jegliche Probleme, die im Leistungssport auf junge Frauen zukommen“. Zudem unterstrich die Laudatorin, dass mit der Verleihung des Lu-Röder-Preises
Defièbre-Doerings Lebenswerk keinesfalls vollendet sei. „Nehmen Sie den Preis
bitte als große Wertschätzung für das, was Sie bisher geleistet haben und als Motivation, noch viele Jahre für den Sport – für die Frauen – Gutes zu tun.“


Kategorie „Engagierter Nachwuchs“

Dörte Fabry (TSV Korbach) kommt aus dem Turnen, war in mehreren nordhes
sischen Vereinen aktiv und nahm als Geräteturnerin regelmäßig an Gau- und Hessenmeisterschaften teil. Zudem war die 26-Jährige als Jugendliche im Voltigieren aktiv. Bereits als 15-Jährige wurde sie Trainerin – dank einer Sondergenehmigung des Hessischen Turnverbandes (HTV). Sie betreute fortan wöchentlich rund 50, vorwiegend junge Sportlerinnen, die nur unwesentlich jünger als sie waren. Seit einigen Jahren engagiert sich Fabry zusätzlich als Kampfrichterin. Für Aufsehen sorgte sie im März 2019: Auf einem außerordentlichen Gauturntag rettete sie den Turngau Waldeck vor der Auflösung, indem sie ein junges Team mit fünf Frauen zusammenstellte. Als Vorsitzende treibt sie vor allem die Felder Digitalisierung, Ehrenamt und Breitensport voran. Seit Mai 2021 ist Fabry zudem Mitglied der Kreissportkommission des Landkreises Waldeck-Frankenberg. Laudatorin Brigitte Senftleben, ebenfalls Mitglied des lsb h-Landesausschusses für Gleichstellung im Sport, zeigte sich beeindruckt vom besonderen Engagement der jungen Frau: „Du motivierst auf den verschiedenen Ebenen des Sports Menschen zur Übernahme von Führungsaufgaben. Ich bewundere, wie du Ehrenamt, Beruf und Familie unter einen Hut bringst. Dazu gehört viel Begeisterung und Engagement. Vor allem jetzt, da Pandemie und Energiekrise dem organisierten Sport viel abverlangt.“

 

   

Lsb-H Newsletter 03.11.2022

LsbH Newsletter 03.11.2022

Neben vielen ideellen Förderungen, die der lsb h für seine Mitglieder parat hat, gibt es auch finanzielle Förderungen, die Vereine in Anspruch nehmen können. Welche das sind und welche Voraussetzungen es zu erfüllen gilt, dazu referiert Miriam Wollmann am 15.11. in unserem nächsten Nachgefragt zur Sportförderung.
Meldet Euch über die untenstehenden Links für unsere Nachgefragt-Termine an.

15. November 2022, 18.00 Uhr - Sportförderung im lsb h, welche finanziellen Förderungen können Mitgliedsvereine in Anspruch nehmen?
zur Registrierung »

22. November 2022, 18.00 Uhr - Zoom/Connect4Video und Linkando
zur Registrierung »

29. November 2022, 18.00 Uhr - Der Sportversischerungsvertrag
zur Registrierung »

Online-Veranstaltung für Kurzentschlossene: Vereine in der Energiekrise – so kann Fundraising helfen
Was können Vereine in der aktuellen Energiekrise tun? Wer heute Abend noch nichts vor hat, dem geben zwei Experten Impulse und stehen im Anschluss für Eure Fragen zur Verfügung.
Jörg Günther von der Zielgenau GmbH ist Fachmann für Fundraising im Zusammenhang mit Bauprojekten und Renovierungen. Er gibt einen Überblick über die Zuschüsse staatlicher Investitionsprogramme und private Fördermittel im Bereich Energieeffizienz.

Drei Fundraising-Strategien für Vereine, die eine Spendenkampagne starten wollen, stellt der Gründer und Herausgeber des Fundraising-Magazins, Matthias Daberstiel, vor. Schließlich präsentiert ein lokales Netzwerk seine Ideen, wie sich Zivilgesellschaft und Kommune gemeinsam für den Krisenfall wappnen können. Die Möglichkeit zur Anmeldung findet Ihr hier

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Facebook Marketing – Einstiegs-Kurs (VM8/JL)
18. und 25. Januar 2023, jeweils von 18.00 bis 21.00 Uhr; online

Ihr seid bereits auf Facebook oder möchtet eine Fanseite einrichten? Ihr sucht nach Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Facebook-Marketing und möchtet Eure Übungsstunden und Workshops aufmerksamkeitsstark platzieren, Unterstützung bei Vereinstätigkeiten bekommen oder neue Mitglieder gewinnen? Dann solltet Ihr dieses Online-Seminar nicht verpassen. Die Anmeldung findet Ihr hier

Online Abstimmen – Mehr Demokratie im Verein (VM2)
26. Januar 2023; 18.00 bis 20.00 Uhr; online

Nicht nur für rein digitale Teams ist eine Onlineabstimmung eine gute Möglichkeit Entscheidungen zu treffen. In diesem interaktiven Online-Seminar schauen wir uns die Schritte der Abstimmungsvorbereitung bis hin zur Auswertung von Ergebnissen an. Dabei werden kostenfreie und bezahlbare Programme (votesUP! und abstimmen.online) vorgestellt und erklärt für welche Abstimmungen sie sich eignen. Zur Anmeldung geht es hier

PRESSE.INFORMATION : Klimaneutrale Sportstätten

Potenziale erkennen, Gehör verschaffen

Wie wirkt sich der Klimawandel und die Energiekrise auf die Entwicklung von Sportstätten aus? Wie können sie effizient betrieben werden? Und welche Schritte sind erforderlich, um sie auf regenerative Systeme wie Wärmepumpen umzurüsten? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der neunten Sportstättenmesse und Fachtagung „sportinfra“, die heute und morgen in der Sportschule und Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen (lsb h) in Frankfurt stattfindet. Vor Ort sind rund 70 Aussteller, die ihre Produkte präsentieren, umfassend informieren und beraten. Überdies beleuchtet eine facettenreiche Fachtagung mit elf Foren das Schwerpunktthema „Klimaneutrale Sportstätten“ aus verschiedensten Blickwinkeln. Sie zeigt Wege auf, wie Kommunen, Vereine und Verbände die vielfältigen Herausforderungen meistern können, die mit der Sportstättenentwicklung verbunden sind.

Mit mehr als 1.000 Gästen rechnet der lsb h während der Veranstaltung, die heute Vormittag von Präsidentin Juliane Kuhlmann eröffnet wurde. Sie sprach von einer „sehr, sehr großen Herausforderung“ für den Sport, der wie andere gesellschaftlichen Bereiche seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten und Sportstätten umrüsten müsse. Zudem verdeutlichte die hessische Sportchefin, dass sich der Handlungsdruck aufgrund der Energiekrise und explodierender Preise um eine Dimension erweitert hätte. „Es geht nun darum, so schnell wie möglich von Öl und Gas weg zu kommen.“

Bis 2045 sollen – so das Ziel der Bundesregierung – alle Sportstätten in Deutschland ohne fossile Energieträger wie Öl und Gas betrieben und beheizt werden. Das ist ein ambitioniertes Vorhaben, denn die Sportinfrastruktur in Deutschland ist vielerorts veraltet. Diesen Aspekt griff Dr. Frank Weller, Vizepräsident Vereinsmanagement, auf. Dass man in Krisenzeiten zuversichtlich bleiben solle, so Weller, werde vonseiten der Politik gerne gesagt. Doch das sei nur dann möglich, „wenn man sich auf Sportanlagen bewegt, die nicht aussehen wie aus den 1950er-Jahren“. Die „sportinfra“ sei ein wichtiges Forum, um zu neuen Erkenntnissen zu kommen und sich zu zentralen Fragen auszutauschen. Dies unterstrich auch lsb h-Chefin Kuhlmann, die mit Stolz auf die Entwicklungen im lsb h-Geschäftsbereich Sportinfrastruktur blickte. „Seit mehr als 20 Jahren unterstützen wir bereits unsere Vereine. Eine ganz wichtige Basis ist unser Öko-Check mit bislang rund 4.000 Sportstättenberatungen.“

Zahlreiche Vertreter/innen aus Vereinen und Kommunen nahmen an der Auftaktveranstaltung teil, während der viele verschiedene Aspekte aufgegriffen wurden. Die Auswirkungen hoher Energiekosten auf den organisierten Sport etwa. Oder die Rolle der Schwimmbäder, die sich in Zeiten der Energie- und Klimakrise neu ausrichten müssen. Oder die langfristigen Folgen hoher Treibhausgasemissionen auf Gesellschaft und Sport. „Wir leben auf Kosten der Zukunft, auf Kosten unserer Kinder und Enkel“, mahnte Prof. Dr. Thomas Schmid vom Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie.

Welche Rolle Sportvereine und Kommunen als Sportstättenbetreiber bei der Bewältigung des Klimawandels einnehmen können, erläuterte Michaela Röhrbein, Vorstand Sportentwicklung beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). „Der Sport kann einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.“ Gefragt sei eine nachhaltige Nutzung, etwa durch ausgeklügelte Veranstaltungskonzepte oder die Zusammenlegung von Spieltagen. Auf lange Sicht sei es erforderlich, Sportstätten „anders zu denken“, weniger Flächen zu versiegeln und die wegen des Klimawandels steigenden Temperaturen stärker zu berücksichtigen, so Röhrbein.

Deutlich wurde: Der Sport spielt nicht nur eine wichtige Rolle für den Klimaschutz, sondern hat bereits viele Entwicklungen angestoßen. Als passendes Vereinsbeispiel diente die SG Hünstetten (Südhessen), die ihre Erfahrungen beim Bau eines klimaneutralen Vereinsheims schilderte. Deutlich wurde aber auch: Der Sport muss sich mehr Gehör verschaffen, braucht mehr Unterstützung durch die Politik, um flächendeckend Projekte dieser Art realisieren zu können. „Es braucht eine Kraftanstrengung von Bund, Ländern und Kommunen“, sagte Jens-Uwe-Münker, Abteilungsleiter Sport im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport. Das Land unterstütze die Sportstättenförderung mit 20 Millionen Euro, von denen der Großteil für energetische Sanierungen genutzt werden, führte Münker aus und betonte, dass diese Mittel nicht ausreichend seien. „Wir brauchen mehr Geld, wir brauchen den Bund im Boot.“ Der hatte sein Investitionspakt Sportstätten vorzeitig eingestellt, was lsb-Chefin Kuhlmann scharf kritisierte: „So kommen wir bei der Dekarbonisierung der Sportstätten nicht weiter.“

Die zweitägige Fachtagung liefert wertvolle Impulse, weil Vereine, Verbände, Kommunen und Sportstättenplaner/innen viele verschiedene Blickwinkel einbringen. Differenziert wird zwischen Sportstätten im ländlichen Raum und in Ballungsräumen, wo vielerorts eine multifunktionale Nutzung von öffentlichen Flächen, beispielsweise Parkanlagen, zur Diskussion steht. Zudem wird aufgezeigt, welche Fördermöglichkeiten für die kostenintensiven Umrüstungen genutzt werden können. Erfahrene Referent/innen gehen außerdem darauf ein, was Nachhaltigkeit im Sportstättenbau konkret bedeutet, welche Aspekte dabei berücksichtigt werden müssen und welche Chancen sich bieten. Ebenfalls im Mittelpunkt steht die Frage, welche Schritte erforderlich sind, um bei Neubauten auf eine fossile Wärmeerzeugung vollständig zu verzichten. Ein Forum widmet sich dem Thema Natur- und Umweltschutz im Sportstättenbau und erläutert u. a., welchen Stellenwert die Beleuchtung dabei spielt. Ein weiteres Forum widmet sich dezidiert der Frage, wie eine nachhaltige Pflege von ungedeckten Sportanlagen (z. B. im Bereich Bewässerung) aussehen kann.

Lsb-H Newsletter 27.10.2022

LsbH Newsletter 27.10.2022

Bewilligung des Übungsleiterzuschusses 2022 und der Investitionszuschüsse  für das 3. Quartal 2022
Mitte Oktober traf sich das Präsidium des Landessportbundes, um über die Bewilligung der Übungsleiterzuschüsse als auch Investitionszuschüsse abzustimmen. Für die knapp 21.000 lizenzierten Übungsleitenden wurden Zuschüsse in Höhe von 5,3 Millionen Euro bewilligt. In diesem Jahr fällt die Bezuschussung höher aus, denn im Rahmen seiner Qualifizierungsoffensive stellt das Hessische Ministerium des Innern und für Sport für 2022 zusätzlich rund 800.000 Euro zur Verfügung, mit der die Übungsleiterbezuschussung weiter erhöht werden konnte. Zusammen mit den 4,5 Millionen Euro des Vereinsförderungsfonds konnte so ein Stundensatz von 1,57 Euro beschlossen werden. Die Bewilligungsbescheide werden Ende Oktober auf den Postweg gebracht. Die Auszahlung findet wie üblich in der zweiten Novemberhälfte statt.

In diesem Quartal wurden insgesamt 171 Anträge für Investitionszuschüsse mit einem Gesamtvolumen von ca. 447.500 Euro eingereicht und bewilligt. Es wurden 75 Anträge mit einem Gesamtvolumen von 290.535 Euro auf Förderung von Baumaßnahmen gestellt. Über die Förderung beim Kauf langlebiger Sportgeräte und Zusatzgeräte können sich insgesamt 96 Vereine freuen.

Solltet Ihr Fragen zur Übungsleiterbezuschussung oder zu den Investitionszuschüssen haben, sind wir unter 069/ 6789 555 gerne für Euch erreichbar.

Mit dem Thema Freiwilligenmanagement befassen wir uns in unserem nächsten Nachgefragt am 31. Oktober 2022 (Montag). Dani Herrlich und Christian Kaufmann nehmen sich mindestens 90 Minuten Zeit, um die Wichtigkeit einer guten Strategie hierfür zu beleuchten und Möglichkeiten für Eure Vereine aufzuzeigen, sich diesem Thema anzunehmen.

Meldet Euch über die untenstehenden Links für unsere Nachgefragt-Termine an.

Kommende Termine unserer Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

31. Oktober 2022, 18.00 Uhr - Freiwilligenmanagement oder wie gewinne ich Menschen, die sich für unseren Verein engagieren?
zur Registrierung »

15. November 2022, 18.00 Uhr - Sportförderung im lsb h, welche finanziellen Förderungen können Mitgliedsvereine in Anspruch nehmen?
zur Registrierung »

22. November 2022, 18.00 Uhr - Zoom/Connect4Video und Linkando
zur Registrierung »

Letzter Aufruf für die 9. sportinfra - Sportstättenmesse & Fachtagung
Nicht nur in der aktuellen Situation bedarf es der kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Klimaschutz und Energiebedarf in Sportstätten.
Am 02. und 03. November 2022 veranstaltet der Landessportbund Hessen die 9. sportinfra - Sportstättenmesse & Fachtagung zum Thema „Klimaneutrale Sportstätten“ in Frankfurt.
Wir bieten im Rahmen der Fachtagung und der Sportstättenmesse unterschiedliche Strategien für unsere Vereine, Kommunen und Landkreise zum Umgang mit der Krise.
Detaillierte Informationen, das Programm und die Möglichkeit zu Anmeldung findet Ihr hier

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Erfolgreiche Kommunikation im Team (VM8/JL)
5. November 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; Frankfurt

Gelungene Kommunikation ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für eine produktive Zusammenarbeit im Team. Worauf genau kommt es an, damit die Verständigung optimal funktioniert? In praxisorientierten Übungen erprobt Ihr Methoden, mit denen Ihr den Austausch und das Miteinander in Eurem Team fördert; sei es im Vorstand Eures Vereins, als Übungsleiter:in oder Lehrkraft in Euren Veranstaltungen. Die Anmeldung findet Ihr hier »

Digitale Mitgliederversammlung (VM2)
1. Dezember 2022, 18.00 bis 20.00 Uhr; online

Sie ist das oberste Organ eines jeden Vereins: Die Mitgliederversammlung. Doch die Beteilung ist oft erschreckend gering. Eine Möglichkeit  mehr Beteiligung zu erlangen bietet die digitale Mitgliederversammlung. In diesem Online-Seminar wird auf die notwendigen Satzungsvoraussetzungen sowie technischen und rechtlichen Anforderungen einer virtuellen Versammlung eingegangen und Fragen beantwortet. Zur Anmeldung geht es hier »

Seminarankündigungen der Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.

Seminarankündigungen der Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.

Liebe Sportkreise und Verbände, liebe Vereinsvertreter:innen,

 

heute möchte wir Sie auf unsere Seminare aus dem Bereich Ehrenamt und Vereinsmanagement hinweisen, mit der Bitte die Seminarangebote an ihre Vereine zu kommunizieren. Unseren Flyer mit dem Programm bis Ende Januar füge ich zur Information mit bei. Sollten Sie Interesse an der gedruckten Version für Ihre Auslage haben, lassen wir Ihnen diesen gerne zukommen. Bitte schreiben Sie uns an. Insbesondere möchten wir auf die letzten freien Seminarplätze in 2022 hinweisen:

 

Konstruktive Kommunikation im Team – Gerne und gut zusammenarbeiten (VM8/L/JL)

Samstag, 5. November 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; Sportschule Frankfurt

Informationen und Anmeldung: https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14478

 

Mühelos Hunderte von Briefe und Etiketten erstellen – Seriendruck mit WORD (VM4)

Dienstag, 22. November 2022, 17.00 bis 20.00 Uhr; online

Informationen und Anmeldung: https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14448

 

Mobbing – Intervention nach dem NO-BLAME-APPROACH (VM8/L/JL)

Samstag, 3. Dezember 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; Sportschule Frankfurt

Informationen und Anmeldung: https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14503

 

Leichte Sprache – Einführung in das Konzept (VM4/L/JL)

Dienstag, 13. Dezember 2022, 12.00 bis 15.00 Uhr; online

Informationen und Anmeldung: https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14497

 

Souveräner Umgang mit Konflikten – Streitgespräche selbstbewusst und sachlich lösen (VM8/JL)

Samstag, 17. Dezember 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; online

Informationen und Anmeldung: https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14469

Die Teilnahme an unseren Fortbildungslehrgängen wird für die Verlängerung der Vereinsmanager C- und B-Lizenz (VM) des Landessportbundes Hessen e.V. sowie zur Verlängerung der Jugendleiterlizenz der Sportjugend Hessen e.V. (JL) mit jeweils 8 Lerneinheiten (LE) anerkannt. Einige Angebote sind außerdem als Lehrer:innen-Fortbildung (L) nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz (HLbG) anerkannt.

 

Unsere Fortbildungsbroschüre für das erste Halbjahr 2023 wird ungefähr Anfang Dezember im neuen Layout druckfrisch in ihren Postkästen sein. Wer es nicht abwarten kann: Unsere Angebote sind online bereits jetzt verfügbar: www.sport-erlebnisse.de

Lsb-H Newsletter 20.10.2022

LsbH Newsletter 20.10.2022

Endspurt zur Anmeldung für die 9. sportinfra - Sportstättenmesse & Fachtagung
Nicht nur in der aktuellen Situation bedarf es der kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Klimaschutz und Energiebedarf in Sportstätten.
Am 02. und 03. November 2022 veranstaltet der Landessportbund Hessen die 9. sportinfra - Sportstättenmesse & Fachtagung zum Thema „Klimaneutrale Sportstätten“ in Frankfurt.
Wir bieten im Rahmen der Fachtagung und der Sportstättenmesse unterschiedliche Strategien für unsere Vereine, Kommunen und Landkreise zum Umgang mit der Krise.
Detaillierte Informationen, das Programm und die Möglichkeit zu Anmeldung findet Ihr hier

In unserem nächsten Nachgefragt am Montag (31.10.) beschäftigen wir uns mit einem Thema, das in vielen Vereinen zu einer Herausforderung geworden ist: der Gewinnung von freiwillig Engagierten. Dani Herrlich und Christian Kaufmann nehmen sich mindestens 90 Minuten Zeit, um die Wichtigkeit eines guten Freiwilligenmanagements zu beleuchten und die Möglichkeiten für Eure Vereine, sich diesem Thema anzunehmen.

Meldet Euch über die untenstehenden Links für unsere Nachgefragt-Termine an.

Kommende Termine unserer Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

31. Oktober 2022, 18.00 Uhr - Freiwilligenmanagement oder wie gewinne ich Menschen, die sich für unseren Verein engagieren?
zur Registrierung

15. November 2022, 18.00 Uhr - Sportförderung im lsb h, welche finanziellen Förderungen können Mitgliedsvereine in Anspruch nehmen?
zur Registrierung

22. November 2022, 18.00 Uhr - Zoom/Connect4Video und Linkando
zur Registrierung

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Konstruktive Kommunikation im Team (VM8/L/JL)
5. November 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; Frankfurt

Gelungene Kommunikation ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für eine produktive Zusammenarbeit im Team. Worauf genau kommt es an, damit die Verständigung optimal funktioniert? In praxisorientierten Übungen erprobt Ihr Methoden, mit denen Ihr den Austausch und das Miteinander in Eurem Team fördert. Die Anmeldung findet Ihr hier

Leichte Sprache - Einführung in das Konzept (VM4/L/JL)
13. Dezember 2022, 12.00 bis 15.00 Uhr; online

Leichte Sprache ist ein innovatives Konzept zur Umsetzung von barrierefreier Kommunikation. Inklusion und Vielfalt sind auch für Vereine wichtige Themen, um alle Menschen mit ihren Angeboten anzusprechen und neue Zielgruppen wie Menschen mit Behinderung oder Migrant:innen zu erreichen. In diesem Seminar erfahrt Ihr wie das umzusetzen ist. Zur Anmeldung geht es hier

PRESSE.INFORMATION Erfolgreiche Wege ausbauen

PRESSE.INFORMATION Erfolgreiche Wege ausbauen

Erfolgreiche Wege ausbauen,
Rahmenbedingungen weiter verbessern

Der Leistungssport in Hessen ist – im doppelten Wortsinn – auf einem guten Weg. Das ist zusammengefasst das Ergebnis der Leistungssportkonferenz, zu der der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) eingeladen hatte. 160 Trainerinnen und Trainer, Sportfunktionäre, Vertreter Leistungssport treibender Vereine und Verantwortliche aus hessischen Ministerien diskutierten in Frankfurt Ist-Stand, Perspektiven und Notwendigkeiten des Leistungssportsystems. Fazit: Der sogenannte „Hessische Weg“, eine enge Verzahnung des Leistungssports mit der Politik und weiteren Akteuren, hat sich zu einem bundesweiten Vorzeigemodell entwickelt. Unabhängig davon sind weitere Anstrengungen nötig, um Erfolge zu stabilisieren und Rahmenbedingungen weiter zu verbessern.

Dazu gehört beispielsweise, „dass wir die Bedeutung des Themas Leistungssport stärker in der Gesellschaft verankern“, so lsb h-Präsidentin Juliane Kuhlmann, die gleichzeitig den Blick auf das Wohl der Athletinnen und Athleten lenkte. Humane Trainings- und Wettkampfbedingungen zählen ebenso zu diesem Themenbereich, wie der Blick auf die Zeit nach der Sportkarriere. Die vom Land Hessen im Jahr 2005 eingeführte Polizeisportfördergruppe oder die relativ junge Sportfördergruppe Verwaltung bieten Spitzensportler/innen die Aussicht auf Beruf und Entwicklungsmöglichkeiten nach der Karriere. Die zahlreichen Kooperationen, die der Olympiastützpunkt Hessen mit bundesdeutschen Hochschulen unterhält, sind im Kontext weitere Bausteine. Und die in Frankfurt geplante Einführung eines Studienganges für Trainer/innen soll, gemeinsam mit neuen finanziellen Fördermodellen, junge Menschen für den Trainerberuf begeistern.

Das bei all dem der Fokus auf der aktiven Zeit der Sportlerinnen und Sportler liegt, versteht sich von selbst. Hier sollen in Hessen Rahmenbedingungen weiter verbessert und Förderkonzepte ausgebaut werden. Beispielsweise, so Annika Mehlhorn, ehemalige Spitzenschwimmerin und neue lsb h-Vizepräsidentin Leistungssport, müsse die Förderung Leistungssport treibender Vereine verstärkt und die Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen weiter ausgebaut werden.

Die Athletinnen und Athleten selbst, und das ist bundesweit einmalig, erhalten über die seit Kurzem in der lsb h-Satzung verankerten Athletenvertretung ebenso mehr Gestaltungsmöglichkeiten, wie die Trainer/innen, deren Fachbeirat gleichfalls in der Satzung des Landessportbundes festgeschrieben ist.

Ebenfalls auf Bundesebene nicht selbstverständlich ist der enge und bewährte Schulterschluss, der in Hessen zwischen Sport und Politik gepflegt wird. Das manifestiert sich auszugsweise durch eine intensive und in der Vergangenheit kontinuierlich ausgeweitete finanzielle Förderung durch das Ministerium des Innern und für Sport, aber auch durch die Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium in Sachen Talentsuche/Talentförderung oder in der Zusammenarbeit Schule und Verein. Zu den Partnern zählt dabei auch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das die Voraussetzungen für an die Bedürfnisse der Leistungssportler/innen angepasste Studiengänge geschaffen hat.

„Der Leistungssport in Hessen hat einen festen und wichtigen Platz in unserer Arbeit. Das wird auch in Zukunft so bleiben“, so Präsidentin Juliane Kuhlmann. Eine Aussage, die den Stellenwert des Leistungssports im Gesamtgefüge des Sports in Hessens klar beschreibt.

PRESSE.INFORMATION Klimaneutral die Zukunft gestalten

PRESSE.INFORMATION Klimaneutral die Zukunft gestalten

Messe und Fachtagung „sportinfra“ am 2. und 3. November in Frankfurt

Klimaneutral die Zukunft gestalten

Bis 2045 sollen alle Sportstätten in Deutschland ohne Öl und Gas betrieben und beheizt werden. Doch wie können Vereine, Verbände und Kommunen dieses ambitionierte Ziel der Bundesregierung erreichen? Und welche Schritte sind erforderlich, um auf klimaneutrale Systeme umzurüsten? Diese und weitere dringliche Zukunftsfragen der Sportstättenentwicklung stehen im Mittelpunkt der Sportstättenmesse und Fachtagung „sportinfra“ am 2. und 3. November zum Thema „Klimaneutrale Sportstätten“. Rund 70 Aussteller haben sich für die neunte Auflage in der Sportschule und Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen (lsb h) in Frankfurt angekündigt. Die „sportinfra“ wird wieder als Präsenzveranstaltung angeboten, nachdem die achte Auflage im November 2020 pandemiebedingt erstmals digital stattgefunden hatte.

 

Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen auf vollen Touren. „Wir sind sehr froh, dass wir die ‚sportinfra‘ wieder in Präsenz durchführen können. Denn der persönliche Austausch und das Netzwerken vor Ort spielen für Besucher/innen, Referent/innen und Aussteller eine sehr wichtige Rolle“, betont Dr. Frank Weller, Vizepräsident des lsbh und zuständiges Präsidiumsmitglied für den Geschäftsbereich Sportinfrastruktur. Ein Vorteil für Interessierte: An Veranstaltungen der Fachtagung kann wahlweise in Präsenz oder online teilgenommen werden. „So sind wir auch flexibler, falls sich die Corona-Lage kurzfristig wieder zuspitzen sollte“, erläutert Dr. Weller.

 

Die Sportinfrastruktur in Deutschland ist vielerorts veraltet und aus energetischer Sicht ineffizient. Flächendeckend mit regenerativen Systemen (z. B. Wärmepumpen) sollen Sportstätten in einigen Jahren ausgerüstet sein, doch das stellt Verantwortliche aus Vereinen, Verbänden und Kommunen, aber auch Architekten und Sporthallenbauer vor große Herausforderungen. Wie können Sportstätten modernisiert werden? Und welche Fördermöglichkeiten gibt es? Die „sportinfra“ wird vielfältige Angebote bieten, um umfassend zu informieren, Wissen zu vermitteln – und Besucher/innen von einer Umrüstung von Heizungsanlagen zu überzeugen. „Das ist zwar nicht günstig, lohnt sich aber langfristig sehr – auch deshalb, weil die Preise für fossile Energieträger in den kommenden Jahren hoch bleiben werden“, erläutert Jens Prüller, Geschäftsbereichsleiter Sportinfrastruktur.

 

Gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft und dem Land Hessen lädt der lsb h nicht nur zu einer umfangreichen Messe ein, sondern veranstaltet auch eine facettenreiche Fachtagung mit elf Foren. Diese beleuchten das Thema aus verschiedensten Blickwinkeln und zeigen Wege auf, wie die Herausforderungen der Sportstättenentwicklung der kommenden Jahre gemeistert werden können. „Wenn wir die Klimaschutzziele der Bundesregierung erreichen wollen, darf im Grunde genommen keine Heizungsanlage mehr installiert werden, die ausschließlich mit fossilen Energieträgern betrieben wird“, sagt Prüller.

 

Differenziert wird im Programm zwischen Sportstätten in Ballungsräumen und im ländlichen Raum, zu denen an beiden Tagen mehrstündige Veranstaltungen angeboten werden. Erfahrene Referent/innen erläutern etwa, welche Schritte erforderlich sind, um bei Neubauten auf eine fossile Wärmeerzeugung vollständig zu verzichten. Zudem wird am Beispiel eines Fußballvereinsheims darauf eingegangen, wie in Bestandsanlagen eine Wärmeerzeugung mit regenerativen Systemen realisiert werden kann. In weiteren Veranstaltungen wird zudem aufgezeigt, welche Fördermöglichkeiten Bund und Land bieten. Zudem werden Aspekte der Nachhaltigkeit sowie die Herausforderungen im Hinblick auf Naturschutz aufgegriffen.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich online unter Sportinfra.de

„Hessischen Inklusionspreis“

"Hessischen Inklusionspreis"

 

Ein breites Bündnis will gute Ideen für das gemeinsame Leben und Lernen von Menschen mit und ohne Behinderung auszeichnen.

Kindertagesstätten, Schulen und Vereine aus Hessen können sich in diesem Jahr zum ersten Mal für den „Hessischen Inklusionspreis“ bewerben.

Verliehen werden soll die Auszeichnung anlässlich des nächsten Europäischen Aktionstags zur Gleichstellung der Menschen mit Behinderung; das ist der 5. Mai kommenden Jahres.

Vergeben werden jeweils drei Preise für die Bereiche Kitas, Schulen und Vereine in einem Gesamtwert von 3000 Euro.

Bewerbungen um den Hessischen Inklusionspreis sind ab sofort und bis zum Ende des Jahres möglich. Nähere Informationen dazu gibt es im Internet unter der Adresse www.gib-hessen.de

 

Den kompletten Artikel dazu findet ihr hier: Ein Preis für vorbildliche Initiativen und Projekte zur Inklusion (fr.de)

Lsb-H Newsletter 13.10.2022

Lsb-H Newsletter 13.10.2022

Es ist Herbst, die Blätter fallen von den Bäumen und wenn es feucht ist, werden diese gerne mal zur Rutschpartie.Die ARAG hat auf ihrer Webseite die Antwort auf die Frage "Herbslaub: Wer muss fegen?"
Wer dafür zuständig ist und wie die Rechtssprechung dazu lautet, erfahrt Ihr hier »

Außerdem gibt es Tipps und Tricks, wie man die Sportanlagen fit für Herbst und Winter macht. Lest den vollständigen Beitrag hier »

In unserem Nachgefragt am kommenden Dienstag (18.) gibt Steffen Kipper, Geschäftsbereichsleiter Vereinsmanagement, Auskunft, wie Vereine Beitragsanpassungen clever vorbereiten und umsetzen können. Auch wenn es vielen Vorständen davor graut, aber Mitgliedsbeiträge von Vereinen sollten von Zeit zu Zeit auf den Prüfstand gestellt werden, um sicher zu stellen, dass die Beiträge noch zum Verein passen. Wenn diese Prüfung eine Beitragsanpassung nötig macht, dann sollte diese clever vorbereitet und zur Umsetzung gebracht werden.

Meldet Euch über die untenstehenden Links für unsere Nachgefragt-Termine an.

Kommende Termine unserer Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

18. Oktober 2022, 18.00 Uhr - Beitragsanpassungen clever vorbereiten und umsetzen
zur Registrierung »

31. Oktober 2022, 18.00 Uhr - Freiwilligenmanagement oder wie gewinne ich Menschen, die sich für unseren Verein engagieren?
zur Registrierung »

15. November 2022, 18.00 Uhr - Sportförderung im lsb h, welche finanziellen Förderungen können Mitgliedsvereine in Anspruch nehmen?
zur Registrierung »

Übungsleiterbezuschussung 2022 - Lizenzgültigkeit
Alle gültigen Lizenzen, die uns fristgerecht bis zum 16. September 2022 vorlagen, werden bei der Übungsleiterbezuschussung berücksichtigt.
Lizenzen, die im bzw. Ende des Jahres 2022 ablaufen, fließen ebenfalls mit in die Förderung. Hier besteht für die Vereine erst Handlungsbedarf bei der Antragsstellung 2023.

Habt Ihr Rückfragen? Dann schreibt uns eine E-Mail an uebungsleiterzuschuss@lsbh.de oder ruft uns unter 069 6789 555 an. Donnerstags sind wir sogar bis 20 Uhr für Euch erreichbar.

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken

Mobbing – Intervention nach dem NO-BLAME-APPROACH (VM8/JL/L)
3. Dezember 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; Frankfurt

Der Unterschied zwischen Streitigkeiten, Außenseitertum und Mobbing ist fließend und oft schwer zu erkennen. Aber unstrittig ist, dass alle unter der Situation leiden. Dann besteht dringend Handlungsbedarf. In diesem Praxis-Seminar geht es um eine Form der Mobbingintervention, die kennen gelernt und auf ihre Anwendbarkeit hin ausprobiert werden soll: der NO-BLAME-APPROACH. Die Anmeldung findet Ihr hier

Ist Hauptamt etwas für meinen Verein? (VM4)
7. Dezember 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr; online

Hauptamt und Vereine – das kann eine sinnvolle Kombination sein. Pascal Grüne, welcher selber jahrelang ehrenamtlich als auch hauptamtlich in Vereinen gearbeitet hat, wird Aspekte der Sinnhaftigkeit, der Probleme und Umsetzungsmöglichkeiten von Hauptamt im Verein ansprechen und Eure Fragen beantworten damit Ihr eine gute Entscheidungsgrundlage habt diesen Schritt voranzutreiben oder für sich zu verneinen. Zur Anmeldung geht es hier

Klimaneutrale Sportstätten – 9. sportinfra, Sportstättenmesse & Fachtagung

Klimaneutrale Sportstätten - 9. sportinfra, Sportstättenmesse & Fachtagung

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Energiekrise hat auch den Sport erfasst und es bedarf der kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Klimaschutz und Energiebedarf in Sportstätten. Der Landessportbund Hessen e.V. veranstaltet am 02. + 03.11.2022 die 9. sportinfra - Sportstättenmesse & Fachtagung zum Thema „Klimaneutrale Sportstätten“ in der Sportschule und Bildungsstätte Frankfurt am Main. Wir bieten im Rahmen der Fachtagung und der Sportstättenmesse unterschiedliche Strategien für unsere Vereine, Kommunen und Landkreise zum Umgang mit der Krise.

 

Das Programmheft zur Fachtagung mit insgesamt 11 Foren steht für Sie zum Download bereit. Zu Ihrer Information haben wir die Titel der Fachtagungsforen mit den jeweils detaillierten Programmabläufen verlinkt, sodass Sie sich direkt einen schnellen Überblick über die einzelnen Programmabläufe verschaffen können:

 

Foren am 02.11.2022:
FT 1 – Eröffnung: Klimaneutrale Sportstätten (Online- und Präsenzveranstaltung)

FT 2 A – Sportstätten in Ballungsräumen – Teil A (Online- und Präsenzveranstaltung)

FT 3 A – Sportstätten im ländlichen Raum – Teil A (Online- und Präsenzveranstaltung)

FT 4 – Rasentag (Präsenzveranstaltung)

FT 5 – Nachhaltigkeit im Sport und Sportstättenbau (Online- und Präsenzveranstaltung)

FT 6 – Sportstättenförderung des Bundes (Online- und Präsenzveranstaltung)

FT 7 A – Ausstattung von Sport- und Bewegungsräumen – Teil A (Präsenzveranstaltung)

Foren am 03.11.2022:

FT 2 B – Sportstätten in Ballungsräumen - Teil B (Online- und Präsenzveranstaltung)

FT 3 B – Sportstätten im ländlichen Raum – Teil B (Online- und Präsenzveranstaltung)

FT 7 B – Ausstattung von Sport- und Bewegungsräumen – Teil B (Präsenzveranstaltung)

FT 8 – Sportentwicklung – Chancen zur Anpassung an den Bedarf (Online- und Präsenzveranstaltung)

FT 9 – Sportstättenförderung in Hessen (Online- und Präsenzveranstaltung)

FT 10 – Kunststoffrasen – Bestandsplätze und Neubau (Online- und Präsenzveranstaltung)

FT 11 – Natur- und Umweltschutz im Sportstättenbau (Präsenzveranstaltung)

 

Die Fachtagung ist kostenpflichtig.

Eine Anmeldung zur Fachtagung nehmen Sie bitte bis 31.10.2022 online unter https://www.sportinfra.de/de/anmeldung/ vor.

 

Die Schwerpunktthemen der 9. sportinfra:

 

Konzepte und Beispiele für klimaneutrale Sportstätten, Bedarfsgerechte Sportstättenentwicklung, Öffentliche Sport- und Bewegungsräume, Sportstättenförderung, Klimawandel und Sportstätten, Sportstätten, Naturschutz und nachhaltige Entwicklung sowie Ausstattung und moderne Sportinfrastruktur.

 

In den 11 Fachforen erörtern und diskutieren bundesweit anerkannte Referenten gemeinsam mit den Fachtagungsteilnehmern die v. g. Schwerpunktthemen, stehen für Fragen zu Verfügung und präsentieren ihre neuesten Erkenntnisse.

 

Parallel zu den v. g. Foren findet eine Sportstättenmesse mit annähernd 70 Ausstellern in der Sportschule in Frankfurt am Main statt. Die Ausstellerliste finden Sie online.

Der Besuch der Sportstättenmesse ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten Sie, dieses Mail zur Unterstützung der Bewerbung unserer Sportstättenmesse & Fachtagung an Interessierte weiterzuleiten.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann sehen wir uns am 02. + 03.11.2022 in der Sportschule und Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen e.V. in Frankfurt am Main.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

LANDESSPORTBUND HESSEN e.V.

Geschäftsbereich Sportinfrastruktur

Lsb-H Sonder-Newsletter 07.10.2022

Lsb-H Sonder-Newsletter 07.10.2022

Derzeit erhalten Website-Betreiber Forderungsschreiben, nach denen sie zwischen 100 und 500 Euro Abmahngebühren bezahlen sollen, weil sie Googles kostenlose Fonts in ihre Websites eingebettet haben. Die Abmahnungen werfen ihnen einen "unzulässigen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht" und einen Verstoß gegen die Datenschutz-Grundverordung (DSGVO) vor.

Hintergrund
Google bietet kostenlos und frei verwendbare Schriftarten für Website-Betreiber, die lokal auf dem eigenen Webserver benutzt werden können. Alternativ kann man die Schriften auch online einbinden, was dann jedoch dazu führt, dass der Browser des Besuchers sie beim Aufruf der Seite von den Servern von Google lädt.

Das Landgericht (LG) München hatte im Januar 2022 die Online-Nutzung von Google Fonts mit der Begründung verboten, dass dabei unerlaubt personenbezogene Daten an Google in die USA weitergegeben werden (Az. 3 O 17493/20 [1]). Die notwendige Übermittelung von IP-Adressen fielen in den Schutzbereich des Datenschutzes, es gäbe keine Rechtsgrundlage in Form einer Einwilligung oder eines berechtigten Interesses. Dem Kläger stehen somit ein Unterlassungsanspruch und ein Schadensersatzanspruch in Höhe von 100 Euro zu. Diese Entscheidung bildet die Grundlage für die versandten Abmahnungen und Forderungsschreiben, sie wird aber in der juristischen Diskussion überwiegend als überzogen kritisiert.

Die Schreiber der fordernden Briefe haben die Website des Empfängers besucht, dieser verwende die Online-Version der Google Fonts und daher solle man wegen des dadurch verursachten individuellen Unwohlseins schnellstens 100 Euro an den Versender überweisen. Ebenso mischen inzwischen berüchtigte Anwälte vergangener Massenabmahnungen mit. Sie fordern nicht nur, dass die Empfänger den Schaden ihrer Mandanten begleichen, man solle zudem eine Unterlassungserklärung für die Nutzung der Google-Fonts abgeben und die Anwaltsgebühren von meist 367,23 Euro zahlen.

Was tun?
1. Weder zahlen Sie übereilt den geforderten Betrag, noch senden Sie die unterschriebene strafbewehrte Unterlassungserklärung zurück.

2. Überprüfen Sie ihren Web-Auftritt auf die richtige Verwendung der Google-Fonts. Dazu gibt es z.B. die folgenden Dienste:

google-fonts-checker.54gradsoftware.de/

Sollte sich dabei herausstellen, dass Schriften nachgeladen werden, sollte dies vom Web-Administrator zügig geändert werden. Dies ist auch die beste Gelegenheit, die Website auf andere Dienste zu testen und den Cookie-Banner anzupassen.

3. Gegen eine anwaltlichen Abmahnungen gibt es eine ganze Reihe von potenziellen Einwendungen, sodass es sich keinesfalls um "sichere Fälle" für die Abmahner handelt. Es spricht bereits einiges dafür, dass die Anwaltsschreiben rechtsmissbräuchlich sind, da die angeblichen Betroffenen die Websites vorsätzlich angesteuert haben dürften. Trotzdem sollten zumindest juristische Laien in diesen Fällen vorsichtshalber einen IT-Anwalt ins Boot holen.
Anschreiben, die nicht von einem Anwalt kommen, sind einfacher zu handhaben

Lsb-H Newsletter 06.10.2022

Lsb-H Newsletter 10.06.2022

Große Leserumfrage „Sport in Hessen“:
Noch bis zum 15. Oktober teilnehmen und Preise gewinnen

Noch bis zum 15. Oktober habt Ihr die Chance, die Entwicklung unserer Zeitung „Sport in Hessen“ mitzubestimmen. Nehmt an unserer Umfrage teil und sagt uns, was Euch an unserer Zeitung gefällt, was Euch nicht gefällt, und welche Themen wir noch aufnehmen sollen. Und sagt uns auch, ob Ihr die „Sport in Hessen“ weiterhin gedruckt, nur noch digital als App/E-Paper oder vielleicht gedruckt und als App/E-Paper wollt!
Unser Dankeschön: Unter allen Teilnehmer/innen verlosen wir tolle Preise, darunter zwei Lenovo Tablets M10.

Zur Umfrage geht es hier

Wir möchten Euch an unseren nächsten Nachgefragt-Sondertermin "Schnelle Erste Hilfe zur Energiekrise" am 11.10.2022 erinnern. Geschäftsbereichsleiter Jens Prüller und Sportstättenberater Malik Walters aus unserem Geschäftsbereich Sportinfrastruktur beantworten Eure Fragen zur Energiekrise und zu Energieeinsparungen im Sportverein.

Meldet Euch über die untenstehenden Links für unsere Nachgefragt-Termine an.

Kommende Termine unserer Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

11. Oktober 2022, 17.30 Uhr - Sonder-Nachgefragt "Schnelle Erste Hilfe zur Energiekrise"
zur Registrierung

18. Oktober 2022, 18.00 Uhr - Beitragsanpassungen clever vorbereiten und umsetzen
zur Registrierung

31. Oktober 2022, 18.00 Uhr - Freiwilligenmanagement oder wie gewinne ich Menschen, die sich für unseren Verein engagieren?
zur Registrierung

Gute Nachrichten für alle Mitgliedsorganisationen des lsb h, die eine Videokonferenzlösung suchen. Die Rahmenvereinbarung mit Connect4Video, einem hessischen Videokommunikationsdienstleister, über den Vereine, Verbände und Sportkreise kostengünstige Zoom-Lizenzen beziehen können, wurde verlängert.
Wir sind also bereit für den kommenden Winter und die vermutlich wieder steigende Zahl der Online-Meetings. Weitere Informationen hier

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Rücklagen- und Vermögensbildung im Verein (VM2)
9. November 2022, 17.00 bis 18.30 Uhr; online

Gemeinnützige Vereine müssen ihre Mittel grundsätzlich zeitnah für steuerbegünstigte satzungsgemäße Zwecke verwenden. Das Ansammeln von Kapital ist grundsätzlich nicht erlaubt. Ausnahmen hierzu sind die nachweislich gebildeten Rücklagen. In diesem Online-Seminar geht es um die vier Einnahmebereiche von Vereinen und die verschiedenen Möglichkeiten, aus diesen Mitteln Rücklagen zu bilden. Die Anmeldung findet Ihr hier

YouTube - Von der Idee zum Kanal (VM16/JL)
02. und 09. November 2022, jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr; online

YouTube ist die Plattform für Online-Videos, doch YouTube-Star zu werden gelingt nicht von heute auf morgen. Wer erfolgreich seinen Verein bewerben möchte, hat viele Aufgaben: Von der Konzeptionierung des Kanals über das Skripten bis zum Schneiden und der Verbreitung mittels Social Media. In diesem zweitägigen Online-Kurs erhaltet Ihr das Handwerkszeug, um diesem Ziel näher zu kommen. Zur Anmeldung geht es hier

 

PRESSE.INFORMATION Wie gewinnen Vereine Menschen fürs Ehrenamt?

PRESSE.INFORMATION Wie gewinnen Vereine Menschen fürs Ehrenamt?

Online-Inforeihe „Nachgefragt“ am 31. Oktober

Wie gewinnen Vereine Menschen fürs Ehrenamt?

Menschen für ein Ehrenamt zu gewinnen, ist für Sportvereine ein schwieriges Unterfangen. Der Landessportbund Hessen (lsb h) unterstützt sie dabei – mit Qualifizierungsformaten und Informationsveranstaltungen. So etwa mit der
Online-Reihe „Nachgefragt“, die sich am 31. Oktober (18-19.30 Uhr) dem
Thema „Freiwilligenmanagement oder wie gewinne ich Menschen, die sich für unseren Verein engagieren?“ widmet. Anmeldungen werden über folgende
Website entgegengenommen: yourls.lsbh.de/nachgefragt.
Der demografische Wandel und ein Überangebot an Freizeitmöglichkeiten zählen zu den zentralen Gründen, weshalb sich der organisierte Sport bei der Gewinnung
und Bindung von Freiwilligen schwertut. Der Sportentwicklungsbericht des lsb h
und andere Studien verdeutlichen: Viele Vereine sind in Sorge, dass sie künftig nicht mehr ausreichend Ehrenamtliche finden könnten. Wie wichtig es ist, eine
Person im Verein zu haben, die sich mit dem Thema Freiwilligenmanagement int
ensiver befasst und welche Möglichkeiten es gibt, sich als Organisation diesem Feld anzunehmen, erläutern Christian Kaufmann und Dani Herrlich. Die beiden
lsb h-Mitarbeitenden verfügen über viel Erfahrung bei der Beratung von Vereinen
und stehen für Fragen gerne zur Verfügung. Seit Juni 2021 gibt es die Online-Inforeihe „Nachgefragt“, die in der Regel 14-tägig dienstags stattfindet. In jedem „Nachgefragt“ widmen sich fachkundige Referent/innen einem aktuellen Thema, das für den organisierten Sport von besonderer Bedeutung ist. Die Teilnehmenden bekommen nicht nur Input, sondern haben auch die Möglichkeit, eigene Impulse zu geben und sich untereinander auszutauschen.

 

http://www.landessportbund- hessen.de

Lsb-H Newsletter 29.09.2022

Lsb-H Newsletter 29.09.2022

Energiekrise - DOSB startet Umfrage
Die Auswirkungen der Energiekrise auf den Sport wirft Fragen auf, nach Reichweite, Kostenentwicklungen sowie Entlastungspaketen und damit nach entsprechenden Daten aus dem Sport – auch für die politische Arbeit auf Bundesebene. Der DOSB hat hierzu eine bundesweite Online-Befragung » gestartet und um breite Beteiligung gebeten.

Weitere Informationen zum Thema Energiekrise auf der Webseite des DOSB » und natürlich auch auf der Webseite des lsb h ».

 

In unserem nächsten Nachgefragt-Sondertermin beantworten Geschäftsbereichsleiter Jens Prüller und Sportstättenberater Malik Walters aus unserem Geschäftsbereich Sportinfrastruktur Eure Fragen zur Energiekrise und zu Energieeinsparungen im Sportverein. 11. Oktober 2022, 17.30 Uhr, zur Registrierung »

 

Weitere Termine unserer Nachgefragt-Inforeihe. Meldet Euch einfach über die untenstehenden Links an.

18. Oktober 2022, 18.00 Uhr - Beitragsanpassungen clever vorbereiten und umsetzen
zur Registrierung »

31. Oktober 2022, 18.00 Uhr - Freiwilligenmanagement oder wie gewinne ich Menschen, die sich für unseren Verein engagieren?
zur Registrierung »

15. November 2022, 18.00 Uhr - Sportförderung im lsb h
zur Registrierung »

29. November 2022, 18.00 Uhr - Der Sportversicherungsvertrag
zur Registrierung »

 

Nicht nur in der aktuellen Situation bedarf es der kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Klimaschutz und Energiebedarf in Sportstätten.
Am 02. und 03. November 2022 veranstaltet der Landessportbund Hessen die 9. sportinfra - Sportstättenmesse & Fachtagung zum Thema „Klimaneutrale Sportstätten“ in Frankfurt.
Wir bieten im Rahmen der Fachtagung und der Sportstättenmesse unterschiedliche Strategien für unsere Vereine, Kommunen und Landkreise zum Umgang mit der Krise.
Detaillierte Informationen, das Programm und die Möglichkeit zu Anmeldung findet Ihr hier »

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

 

Mühelos Hunderte von Briefe und Etiketten erstellen – Die Seriendruckfunktion (VM4)
22. November 2022; 17.00 bis 20.00 Uhr; online

Der Versand der Weihnachtskarten steht an, die Mitglieder müssen schriftlich zur Mitgliederversammlung eingeladen werden. Mithilfe der Seriendruckfunktion in Word lassen sich in Sekundenschnelle hunderte von Briefe und Etiketten erstellen; wenn man weiß wie. Frau Schwarz erklärt’s. Die Anmeldung findet Ihr hier »

Souveräner Umgang mit Konflikten – Streitgespräche selbstbewusst und sachlich lösen (VM8)
17. Dezember 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; online

Konflikte begegnen uns überall. Im Privaten, im Beruf und natürlich auch im Vereinsleben: Unterschiedliche Meinungen im Vorstand oder Streit über die Trainingsmethoden. In diesem Seminar erhaltet Ihr Ideen, Anregungen und Ansätze um erfolgreich Lösungen anzustreben. Lasst nicht zu, dass Konflikte Euch blockieren, sondern agiert souverän und sicher. Zur Anmeldung geht es hier »

 

Lsb-H Newsletter 22.09.2022

Lsb-H Newsletter 22.09.2022

Draußen wird es langsam Herbst und unsere Nachgefragt-Reihe kehrt wieder zurück. Wir starten mit zwei Nachgefragt-Sonderterminen "Schnelle Erste Hilfe zur Energiekrise".

Der Name ist Programm, in zwei inhaltsgleichen Online-Seminaren beantworten Geschäftsbereichsleiter Jens Prüller und Sportstättenberater Malik Walters aus unserem Geschäftsbereich Sportinfrastruktur Eure Fragen zur Energiekrise und zu Energieeinsparungen im Sportverein.

Wählt den Termin, der Euch am besten passt, und meldet Euch über einen der unten stehenden Links für das gewünschte Datum an.

 

Kommende Termine unserer Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

26. September 2022, 17.30 Uhr - Sonder-Nachgefragt "Schnelle Erste Hilfe zur Energiekrise" (inhaltsgleich zum 11.10.)
zur Registrierung »

11. Oktober 2022, 17.30 Uhr - Sonder-Nachgefragt "Schnelle Erste Hilfe zur Energiekrise" (inhaltsgleich zum 26.09.)
zur Registrierung »

18. Oktober 2022, 18.00 Uhr - Beitragsanpassungen clever vorbereiten und umsetzen
zur Registrierung »

 

Kennt Ihr eigentlich schon den aktuellen Steuerwegweiser für gemeinnützige Vereine und für Übungsleiter*innen? Das Hessische Ministerium der Finanzen hat diesen und viele weitere nützliche Dokumente auf seiner Internetseite zum Download » bereitgestellt.

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

 

Moderation: motivierend, erfrischend, nachhaltig mit Gruppen arbeiten (Ü8/VM8)
19. November 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr, Frankfurt

Ob Vorstandssitzung, Mitgliederversammlung oder in Euren Sportkursen… Moderationstätigkeiten sind im Ehrenamt keine Seltenheit. Gerade wenn es darum geht, neue Ideen zu entwickeln, tragfähige Entscheidungen zu treffen oder die nächsten Schritte bei einer komplexen Herausforderung zu planen. Ihr lernt in diesem Seminar eine Vielfalt wirksamer Moderationsmethoden kennen und findet das zu Euch passende Handwerkszeug.
Die Anmeldung findet Ihr hier »

 

Leichte Sprache – Einführung in das Konzept (VM4/L/JL)
13. Dezember 2022, 12.00 bis 15.00 Uhr, online

Leichte Sprache ist ein innovatives Konzept zur Umsetzung von barrierefreier Kommunikation. Inklusion und Vielfalt sind auch für Vereine wichtige Themen, um alle Menschen mit ihren Angeboten anzusprechen und neue Zielgruppen wie Menschen mit Behinderung oder Migrant:innen zu erreichen. In diesem Seminar erhaltet Ihr eine Einführung wie das gelingen kann.
Zur Anmeldung geht es hier »

 

Lsb-H Newsletter 08.09.2022

Lsb-H Newsletter 08.09.2022

Übungsleiterbezuschussung - Nachreichung von Lizenzen noch bis 16.09.2022 möglich

Habt Ihr alle gültigen bzw. verlängerten Lizenzen für Euren Verein vorgelegt?
Wenn nicht habt Ihr dafür noch 8 Tage Zeit und könnt uns die entsprechenden Unterlagen gerne auch per E-Mail an uebungsleiterzuschuss@lsbh.de senden.

Rückfragen beantworten wir unter 069 6789 555.
Donnerstags sind wir sogar bis 20 Uhr für Euch erreichbar.

Große Leserumfrage „Sport in Hessen“:
Sagt Eure Meinung und gewinnt tolle Preise!

Was haltet Ihr von unserer Zeitung „Sport in Hessen“? Welche Themen gefallen Euch, welche Themen vermisst Ihr? Wollt Ihr „Sport in Hessen“ weiterhin gedruckt oder auch zusätzlich digital als App? Nehmt an unserer Umfrage teil und sagt uns Eure Meinung!
Unser Dankeschön: Unter allen Teilnehmer/innen verlosen wir tolle Preise, darunter zwei Lenovo Tablets M10.
Zur Umfrage geht es hier

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Sicherheit von Sporthallen und Außensportanlagen (VM2)
13. Oktober 2022, 18.30 bis 20.00 Uhr; online

Sporttreiben dient der Gesundheit und beugt Krankheiten vor, aber auch hier können Unfälle passieren. Auch Sporthallen und -anlagen können Ursache sein. Sascha Albiez, Geschäftsführer HESSISCHE Sportstätten - Ausstattungs- und Service GmbH, erklärt die Wichtigkeit regelmäßiger Wartung und Inspektion und welche Ansprüche und ggfs. Haftungsfolgen bei Fahrlässigkeit und Nicht-Beachtung auf Vorstände zukommen können.
Die Anmeldung findet Ihr hier

YouTube - Von der Idee zum Kanal (VM16/JL)
02. und 09. November 2022, jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr; online

YouTube ist die Plattform für Online-Videos, doch YouTube-Star zu werden gelingt nicht von heute auf morgen. Denn, wer mit YouTube seinen Verein erfolgreich bewerben möchte, hat viele Aufgaben: Von der Konzeptionierung des Kanals über das Skripten, Produzieren und Schneiden von Videos bis hin zur Verbreitung bzw. dem Aufbau von Reichweite mittels Social Media. Wer sich dieser Herausforderung stellen will erhält in diesem Kurs das Handwerkszeug.
Zur Anmeldung geht es hier

 

Lsb-H Newsletter 15.09.2022

Lsb-H Newsletter 15.09.2022

ARAG Sportversicherung - Vereinsberatung
Ihr habt ein Anliegen? Wir nehmen uns Zeit für

•eine Beratung per Telefon (z.B. 45 Minuten)
•eine Beratung im Versicherungsbüro (z.B. 90 Minuten)
•eine Video-Beratung via Microsoft Teams (z.B. 45 Minuten)

Wann habt Ihr Zeit?
Ihr sucht das Datum aus und seht sofort, welcher Zeitraum noch frei ist.
Mit wenigen Klicks sichert Ihr Euch einen Wunschtermin.
Zur Terminvereinbarung geht es hier

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Erfolgreiche Kommunikation im Team (VM8/L/JL)
5. November 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; Frankfurt

Gelungene Kommunikation ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für eine produktive Zusammenarbeit im Team. Worauf genau kommt es an, damit die Verständigung optimal funktioniert? In praxisorientierten Übungen erprobt Ihr Methoden, mit denen Ihr den Austausch und das Miteinander in Eurem Team fördert.
Die Anmeldung findet Ihr hier

 

Das kleine 1x1 der Mitgliederversammlung (VM4)
17. und 19. Januar 2023, jeweils von 18.00 bis 19.30 Uhr; online

Mitgliederversammlungen bergen viele Möglichkeiten, Fehler zu begehen, sei es bei Inhalt, Form oder Frist. Als höchstes Organ des Vereins, legt die Rechtsprechung strenge Maßstäbe an. In diesem Online-Seminar erhaltet Ihr einen Überblick zu organisatorischen und rechtlichen Abläufen einer Mitgliederversammlung und könnt Eure Fragen stellen.
Zur Anmeldung geht es hier

Sportstätten offenhalten – Sportvereine finanziell entlasten – langfristige Investitionsoffensiven für Sportanlagen verstetigen

Sportstätten offenhalten – Sportvereine finanziell entlasten – langfristige Investitionsoffensiven für Sportanlagen verstetigen

Positionen und Forderungen des Landessportbundes Hessen zur Energiekrise im Sport


Sportstätten offenhalten Sportvereine finanziell entlasten langfristige Investitionsoffensiven für Sportanlagen verstetigen  


Die Krisensymptome von Energieknappheit und -kosten fordern die ganze Gesellschaft heraus und bedrohen Lebensqualität und Miteinander auch in Hessen. Gesellschaftliche Stabilität und Resilienz hängen in Zeiten der Energiekrise in hohem Maße auch von gemeinnützigen Organisationen wie Sportvereinen, in denen gesellschaftlicher Zusammenhalt entsteht, ab. Die Corona-Pandemie hat erneut deutlich gemacht, was wissenschaftliche Analysen seit Jahren belegen: Die Integrationsleistungen der rund 7.500 hessischen Sportvereine sind ein „starkes Stück Hessen“ sie leisten zentrale Beiträge zum Gemeinwohl, zur Gesundheitsversorgung und zur Integration sowie zur psychosozialen Stabilität der Gesellschaft und bringen hierfür erhebliche eigene ehrenamtliche und finanzielle Ressourcen auf.

Zentrale Voraussetzungen für diese Leistungen sind angemessene Rahmenbedingungen, zu denen neben der Verfügbarkeit geeigneter Sportstätten auch eine angemessene öffentliche Förderung gehören. Die Schließung von Sportstätten bzw. die staatlichen Corona-Auflagen haben seit März 2020 deutlich gemacht, dass sich nicht nur gesundheitliche Probleme verschärfen, wenn Sportaktivität eingeschränkt wird, sondern auch problematische gesellschaftliche Folgen eintreten. Entsprechend hat sich der Landessportbund Hessen für  die gesellschaftspolitsche Bedeutung von Sport, für ein Offenhalten der Sportstätten und eine Stärkung der Vereine eingesetzt.
In den politischen Debatten zur Energiekrise dominieren Beiträge zu volkswirtschaftlichen Folgen und zur Auswirkung steigender Energiepreise auf einzelne Bevölkerungsgruppen. Sportvereine und gemeinnützige Organisationen sowie ihre gesellschaftliche Bedeutung spielen aktuell nur eine nachgeordnete Rolle im politischen Diskurs gleichzeitig sind Sportvereine zunehmend in großer Sorge um die Finanzierung ihrer Energiekosten.

Der Landessportbund Hessen fordert die Bundes- und die Landespolitik auf, die gesellschafts- und jugendpolitisch wichtigen Potenziale der Sportvereine zu stärken, einen Lockdown des Sports zu verhindern und Sportvereine kurzfristig finanziell zu entlasten:

Lockdown verhindern: Sportstätten offenhalten

Der lsb h vertraut auf die Zusagen der Politik, im kommenden Herbst/Winter 2022/23 und
darüber hinaus Sportstätten für Sportvereine und Schulsport zugänglich zu halten und einen
Lockdown zu verhindern.


Der lsb h appelliert an die hessischen Kommunen Sportstätten offen zu halten und
Energieeinsparmaßnahmen an den vom lsb h unterstützten fachlichen Empfehlungen
des Deutschen Olympischen Sportbundes zu orientieren.


Sportvereine stärken und kurzfristig finanziell fördern


Der lsb h dankt Bund und Land Hessen für die finanziellen Coronahilfen für den Sport, die in hohem Maße zur Sicherung des hessischen Sportvereinssystems beigetragen haben. Nach coronabedingten Mitgliederrückgängen in 2020/21 verzeichnen die Mitgliederzahlen im lsb h zu Jahresbeginn 2022 einen leichten Anstieg.
Diese Erholung der Sportvereine ist durch die sich abzeichnenden Energiepreisentwicklungen stark gefährdet. Sportvereine übernehmen zunehmend als Eigentümer bzw. Betreiber von Sportinfrastruktur Verantwortung in der Bereitstellung von Einrichtungen für die örtliche Daseinsvorsorge. Sie sind durch die Folgen der Corona-Pandemie finanziell häufig noch unter Druck und können als gemeinnützige Organisationen nicht auf Rücklagen zurückgreifen. Die Vervielfachung der Energiekosten von Vereinen ist trotz Energieeinsparungen und maßvolle Erhöhung der Eigenmittel ohne öffentliche Unterstützung durch die Vereine nicht zu finanzieren.


Die politischen Debatten auf Bundes- und Landesebene im Hinblick auf finanzielle Entlastungen von Energieverbrauchern sind um Sportvereine zu ergänzen.


Bundesregierung und Bundestag, Hessische Landesregierung und Hessischer Landtag werden aufgefordert, Sportvereine in die finanziellen energiekostenbezogenen Hilfsprogramme substantiell zu integrieren bzw. sportvereinsbezogene Hilfsprogramme aufzulegen, hierdurch einen Schutzschirm für Vereine aufzubauen, diese entsprechend kurzfristig finanziell zu fördern und sie von der Gasumlage zu befreien.


Gesellschaftspolitische Bedeutung des Sports anerkennen und stärken

Schließungsempfehlungen von Sportstätten und die vermeintliche Nachrangigkeit von Sport dominieren die politischen Bewertungen des Sports in der Energiekrise. Die politische Wertschätzung des Sports hat gelitten. Der lsb h dankt daher der Sportministerkonferenz, die im August 2022 endlich die politische Bedeutung des Sports in der Energiekrise betont hat und dazu aufforderte, auf die Schließung von Sportstätten und Schwimmbädern zu verzichten.


Der lsb h fordert Bundes- und Landespolitik auf, sich auch öffentlich zum hohen politischen Stellenwert des Sports zu bekennen und gerade in Zeiten der Energiekrise für die hessischen Staatsziele Sport und Ehrenamt aktiv einzutreten.


Der lsb h appelliert an die Hessische Landesregierung, den lsb h bei zukünftigen Energiekrisen-Gesprächsrunden bzw. bei entsprechenden Dialogprozessen („Gasgipfel“) zu berücksichtigen.


Investitionsoffensive für Sportanlagen

Der milliardenschwere Sanierungsstau von Sportstätten ist ohne eine Unterstützung durch den Bund nicht zu beseitigen. Der lsb h hat daher das zunehmende Förderengagement des Bundes begrüßt und kritisiert zugleich, dass der Bund seinen zunächst bis 2024/26 projektierten „Investitionspakt Sport“ bereits in 2022 wiedereingestellt hat.


Der lsb h fordert Bundesregierung und Bundestag auf, dieses Infrastruktur- Förderprogramm zu verstetigen und durch eine Programmsäule zur Förderung von Maßnahmen zur energetischen Modernisierung zu ergänzen. Hierbei und in weiteren sportstätten- bzw. klimaschutzbezogenen Förderprogrammen des Bundes sind grundsätzlich Sportvereine als unmittelbare Antragsteller zu berücksichtigen.


Sportvereine übernehmen gesellschaftspolitische Verantwortung

Sportvereine unter dem Dach des lsb h haben bereits in der Corona-Pandemie und zuletzt bei der Unterbringung und Integration von Geflüchteten aus der Ukraine umfassend
politische Mitverantwortung übernommen und sich solidarisch gezeigt.


Der lsb h appelliert an seine Mitgliedsvereine, Sportkreise und Verbände, sich weiterhin aktiv zur Reduzierung des Energieverbrauchs einzusetzen und hierbei den Empfehlungen des Deutschen Olympischen Sportbundes zur Energiereduktion um bis zu 20% zu folgen.

 


Präsidium des Landessportbundes Hessen, Frankfurt am Main, 8. September 2022

Lsb-H Newsletter 01.09.2022

Lsb-H Newsletter 01.09.2022

Übungsleiterbezuschussung 2022 -  Zwischenbescheid vom 22.08.2022
Aufgrund vermehrter Nachfragen möchten wir Euch heute mitteilen:
Übungsleiter, deren Lizenzen in 2022 ablaufen, werden ganz normal gefördert. Das Sternchen hinter der Lizenzgültigkeit ist lediglich der Hinweis auf den Ablauf und darauf, dass im Folgejahr wieder gültige bzw. verlängerte Lizenzen vorgelegt werden müssen.

Habt Ihr Rückfragen? Dann schreibt uns eine E-Mail an uebungsleiterzuschuss@lsbh.de oder ruft uns unter 069 6789 555 an. Donnerstags sind wir sogar bis 20 Uhr für Euch erreichbar.

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Anti-Ärger-Strategien für Ihren Alltag (VM8/L/JL)
15. Oktober 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; online

Ärgerlich am Ärger ist, dass man sich selbst schadet, ohne etwas an dem zu ändern, worüber man sich ärgert. Freuen Sie sich darauf in diesem Online-Seminar, für sich geeignete Mittel und Wege zu entdecken, um mit Ärger, Groll & Co effizienter umzugehen. Ärger loszulassen, ihn in Luft aufzulösen oder zu verwandeln.
Die Anmeldung findet Ihr hier

Schlagfertigkeit statt Sprachlosigkeit für Frauen (VM4/JL)
22. Oktober 2022; 10.00 bis 13.00 Uhr; online

Ob in Gesprächen oder bei Vorstandssitzungen – in vielen Situationen des Vereinsalltags ist Schlagfertigkeit gefragt: Etwa bei Widerständen oder bei Provokationen und Verbalattacken. Doch wie gelingt es, schlagfertig und zielführend statt sprachlos und irritiert zu reagieren? Sie erproben unter Frauen Schlagfertigkeitstechniken, mit denen Sie klar und kraftvoll auftreten.
Zur Anmeldung geht es hier

Sonderförderprogramm „Klimaschutz- und Kosteneinsparung in Sportvereinen“ des Landessportbundes Hessen e.V.

Sonderförderprogramm „Klimaschutz- und Kosteneinsparung in Sportvereinen“ des Landessportbundes Hessen e.V.

UNSERE FÖRDERUNGEN

Der Klimaschutz betrifft auch den organisierten Sport. Deshalb erweitert der Landessportbund Hessen sein Sonderförderprogramm „Klimaschutz und Kosteneinsparung im Sportverein“. Weitere Infos hier

 

HILFREICHE LINKS UND INFOS

Wie wichtig es ist, Energie einzusparen, erfahren wir jeden Tag aufs Neue. Auf der nachfolgenden Seite haben wir dazu Tipps und Informationen unterschiedlicher Organisationen und Behörden zusammengestellt. Zu den Links

 

UNSERE POSITIONEN

Dass in der gegenwärtigen Energiekrise alle Bereiche Verantwortung übernehmen müssen, ist klar. Die Schließung von Sportstätten darf aber nicht die Leitlinie des Handelns sein. Zur Position des lsb h geht es hier

Neues Fortbildungsprogramm – kostenlose Videokonferenzräume – Infobrief – Ehrenamtskonferenz

Landkreis Marburg-Biedenkopf Neues Fortbildungsprogramm - kostenlose Videokonferenzräume - Infobrief - Ehrenamtskonferenz

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Engagierte,

heute möchten wir Sie gerne auf folgende Aktivitäten aufmerksam machen:

  1. Neues Fortbildungsprogramm 2/2022
  2. Videokonferenzräume kostenlos über „Senfcall“ nutzen
  3. Erster Infobrief des Fachdienstes Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung
  4. Terminankündigung: Ehrenamtskonferenz am 6. Oktober 2022 um 18:30 Uhr

 

(1) Neues Fortbildungsprogramm 2/2022

Das neue Fortbildungsprogramm für Freiwillige für die zweite Jahreshälfte 2022 ist erschienen. Gemeinsam mit den örtlichen Bildungsträgern ist wieder ein abwechslungsreiches Programm entstanden.

In unserer Arbeit stellen wir fest, dass sich das Engagementverhalten vieler Menschen verändert. Freiwillige wünschen sich flexible und innovative Angebote. Nachgefragt werden zunehmend einmalige oder zeitlich stark begrenzte Engagementformen, die sich mit Familie, Beruf und Freizeit gut vereinbaren lassen. Dazu wurden zwei Veranstaltungen neu in das Programm aufgenommen:

  • Neue Mitglieder durch digitales Engagement gewinnen
  • Kurzzeit- statt langfristiges Engagement

Aber auch altbewährte Fortbildungen sind wieder im Programm, wie z.B. Seminare zur Kommunikation oder zum Handwerkszeug für die Arbeit in Vereinen und Initiativen (Vereinsrecht, Fördermittelakquise und vieles mehr).

Alle weiteren Infos finden Sie im beigefügten Programm.

Mehr Info´s gibt es unter https://www.freiwilligenagentur-marburg.de/freiwillige/fortbildungen/

 

(2) Videokonferenzräume kostenlos über „Senfcall“ nutzen 

Immer wieder erhalten wir von Vereinen oder Institutionen Anfragen zur kostenlosen Bereitstellung von Videokonferenzräumen. Daher möchten wir Ihnen heute gerne ein Angebot der Initiative „Senfcall“ vorstellen.

Senfcall wurde als privates Projekt von Studierenden aus Darmstadt und Karlsruhe gestartet mit dem Ziel, Datenschutz-konforme Videokonferenzen zu ermöglichen. Projektträger ist mittlerweile das Computerwerk Darmstadt e.V. und als solcher Betreiber des Dienstes.

Senfcall verwendet die Open Source Software BigBlueButton und bietet Privatpersonen und Organisationen die kostenlose Nutzung des Videokonferenzsystems über ihren Server an. Dafür braucht man lediglich einen Webbrowser.

Unter dem folgenden Link können Sie direkt ein spontanes Meeting starten: https://www.senfcall.de/

Gemeinnützige und mildtätige Organisationen haben auch die Möglichkeit, die Videokonferenzplattform in ihre vereinsinternen Dienste einzubinden und einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag (AV-Vertrag) mit Senfcall abzuschließen.

Nähere Infos dazu finden Sie hier: Senfcall – Gib deinen Senf dazu!

Probieren Sie gerne eine Videokonferenz über Senfcall für Ihr nächstes Vereinstreffen aus und geben Sie uns eine Rückmeldung, wie es funktioniert hat. Unter der Rubrik „Hilfe“ findet man viele Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sollten Sie darüber hinaus Unterstützung benötigen, stehen Ihnen gerne auch unsere Digital-Lots*innen mit Rat und Tat zur Verfügung. Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie Unterstützung benötigen

 

(3) Erster Infobrief des Fachdienstes Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung

Wir freuen uns, Sie mit unserem ersten Infobrief 2022 über die vielfältigen Aktivitäten des Fachdienstes Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf  informieren zu können.

Den Infobrief sowie weitere Informationen finden Sie auch auf der Beteiligungsplattform des Landkreises unter: www.mein-marburg-biedenkopf.de

Wenn Sie Anregungen haben oder Kritik äußern möchten, schreiben Sie uns gerne unter buergerbeteiligung@marburg-biedenkopf.de.

 

(4) Terminankündigung: Ehrenamtskonferenz am Donnerstag, 6. Oktober ab 18:30 Uhr

Die diesjährige Ehrenamtskonferenz ist für Donnerstag, den 6. Oktober ab 18:30 Uhr geplant. Wir freuen uns, wenn Sie sich den Termin bereits vormerken.

 

 

 

 

Lsb-H Newsletter 25.08.2022

Lsb-H Newsletter 25.08.2022

Übungsleiterbezuschussung: Versand der Zwischenbescheide
- Nachreichung von Lizenzen und Änderungsmeldungen -

In dieser Woche habt Ihr einen Zwischenbescheid zu Eurem Antrag auf Bezuschussung für die Beschäftigung von Übungsleiter erhalten.
Hierin sind alle gemeldeten Übungsleiter sowie die jeweiligen Gültigkeitsdaten der uns vorliegenden Lizenzen aufgeführt.

Übungsleiter, deren Lizenzen in 2022 ablaufen, werden ganz normal gefördert. Das Sternchen hinter der Lizenzgültigkeit ist lediglich der Hinweis auf den Ablauf und dass im Folgejahr wieder gültige bzw. verlängerte Lizenzen vorgelegt werden müssen.
Unsere Förderrichtlinien findet Ihr auf unserer Homepage hier »

Sind Übungsleiter ausgeschieden?
Wurden Stunden reduziert bzw. werden von anderen Übungsleitern übernommen?
Da es sich bei der Förderung um eine personenbezogene Bezuschussung handelt, ist es notwendig, uns entsprechende Änderungen zeitnah bzw. bis zum 16.09.2022 zu melden.

Habt Ihr Rückfragen? Dann schreibt uns eine E-Mail an uebungsleiterzuschuss@lsbh.de oder ruft uns unter 069 6789 555 an. Donnerstags sind wir sogar bis 20 Uhr für Euch erreichbar.

 

Qualifizierung zu zertifizierten Freiwilligenmanager/innen
„Zusammen mit der LandesEhrenamtsagentur Hessen (LEAH) qualifiziert der Landessportbund Hessen ehrenamtliche und hauptberufliche Vereinsvertreter/innen zu zertifizierten Freiwilligenmanager/innen. Neue Perspektiven auf das Ehrenamt, strategische und operative Aspekte eines systematischen Freiwilligenmanagements sowie neue Wege für das Gewinnen und Binden von Engagierten bilden die Schwerpunkte dieser Qualifizierungsreihe. Zur Anmeldung geht es hier »

 

Vereinsjubiläen und Ehrungen für Personen
Auch im kommenden Jahr steht für den ein oder anderen Verein ein Vereinsjubiläum an. Damit gewährleistet ist, dass Ihr pünktlich zu Eueren Feierlichkeiten die stimmigen Jubiläumsgaben überreicht bekommt, bitten wir euch die Daten in der elektronischen Bestandserhebung zu überprüfen.
Sofern Ihr Abweichungen bezüglich des Gründungsdatums oder Eures Vereinsnamens feststellt, sendet bitte die aktuelle Satzung und den Vereinsregisterauszug per E-Mail an finanzen@lsbh.de und vereinsmanagement@lsbh.de.
Prüft in diesem Zusammenhang auch die Gültigkeit Eures Freistellungsbescheids. Sollte dieser abgelaufen sein sendet die aktuellen Unterlagen bitte an finanzen@lsbh.de.
Die Jubiläumsfeier ist auch die Gelegenheit den treuen und ehrenamtlich tätigen Helfern mit einer Ehrung zu danken.
Bitte denkt auch an die rechtzeitige Einreichung der Ehrungsanträge vor dem Verleihungstermin über Euren zuständigen Sportkreis. Unsere Ehrungsordnung mit den Vorgaben zur Antragsabwicklung sowie die Ehrungsanträge findet Ihr auf unserem Vereinsberaterportal »

Telefonische Rückfragen nehmen wir unter 069 6789 555 gerne an.

Lsb-H Newsletter 18.08.2022

Lsb-H Newsletter 18.08.2022

Übungsleiterbezuschussung: Versand der Zwischenbescheide
- Nachreichung von Lizenzen und Änderungsmeldungen -

In der 34. KW (22. – 28. August) erhaltet Ihr, wenn in diesem Jahr einen Antrag auf Bezuschussung für die Beschäftigung von Übungsleitern gestellt wurde, einen Zwischenbescheid zu Eurem Antrag.
Hierin werden alle gemeldeten Übungsleiter sowie die jeweiligen Gültigkeitsdaten der uns vorliegenden Lizenzen aufgeführt.
Die Nachreichung gültiger Lizenzen sowie Änderungsmeldungen in der Beschäftigung könnt Ihr noch bis zum 16.09.2022 vornehmen.
Dieser Zwischenbescheid ist unser zusätzlicher Service für Euch.

Damit wir Eure gemeldeten Übungsleiter bei der Bezuschussung berücksichtigen können, prüft bitte bereits vorab folgende Kriterien:
Wurden für alle Übungsleiter gültige Lizenzen vorgelegt?
Bezuschussungsfähig sind:
a)   Inhaber von gültigen DOSB-Lizenzen der Landessportbünde und der Verbände,
b)  staatlich geprüfte Turn-, Sport- und Gymnastiklehrer sowie
c)  Sportstudenten, die bereits 6 Semester Sport absolviert haben.

Haben sich Änderungen gegenüber der Antragstellung ergeben?
Sind Übungsleiter ausgeschieden?
Wurden Stunden reduziert bzw. werden von anderen Übungsleitern übernommen?

Da es sich bei der Förderung um eine personenbezogene Bezuschussung handelt, ist es notwendig, uns entsprechende Änderungen zeitnah zu melden.

Habt Ihr Rückfragen? Dann schreibt uns eine E-Mail an uebungsleiterzuschuss@lsbh.de oder ruft uns unter 069 6789 555 an. Donnerstags sind wir sogar bis 20 Uhr für Euch erreichbar.

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Die Vereinssatzung (VM8)
23. September 2022 10.00 bis 17.00 Uhr, Frankfurt
Wenn Sie das Gefühl haben, Ihre Vereinssatzung müsse an einigen Stellen überarbeitet werden, sind Sie hier richtig. In diesem Praxis-Seminar befassen wir uns mit typischen störanfälligen Fallgestaltungen und erarbeiten mit Rechtsanwalt Dr. Weller klare Bestimmungen für Ihre eigene Vereinssatzung, die Ihnen ein rechtssicheres Vorgehen ermöglichen. Die Anmeldung findet Ihr hier

Gewinnung von Ehrenamtlichen und Freiwilligen im Verein (VM4/JL)
09. November 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr, online

Wie motivieren wir Mitglieder zur Übernahme von ehrenamtlichen bzw. freiwilligen Aufgaben im Verein? Wie gewinnen wir neue Mitarbeitende für die Vorstandsarbeit? Fragen, die sich viele Vereine stellen. Sie werden erfahren, was Menschen motiviert sich zu engagieren, welche Strategien umsetzbar sind und was Sie lieber vermeiden sollten. Zur Anmeldung geht es hier

Lsb-H Newsletter 10.08.2022

Lsb-H Newsletter 10.08.2022

Energiepreispauschale (EPP) auch für Übungsleiter und Betreuer

  • Auch Personen, die ausschließlich steuerfreie Einkünfte beziehen, erhalten die EPP (300 Euro) Dies betrifft z.B. nebenberuflich tätige Übungsleiter, die Zahlungen im Rahmen des Übungsleiterfreibetrags erhalten (§ 3 Nr. 26 EstG). Darunter fallen auch sonstige nebenberufliche Vereinsmitarbeiter oder Vorstandsmitglieder, die die Ehrenamtspauschale erhalten (§ 3 Nr. 26 a EstG; Achtung! Bei Vorstandsmitgliedern bedarf dies bekanntlich der satzungsgemäßen Absicherung.)  Ehrenamtler müssen eine Einkommensteuererklärung für das Jahr 2022 abgeben, um die EPP zu bekommen. Das müssen sie selbst dann tun, wenn sie keine anderen steuerpflichtigen Einkünfte haben.
  • Wer keine Auszahlung der EPP über seine Gehaltsabrechnung erhält oder wer als Selbständiger die Herabsetzung der Einkommensteuer-Vorauszahlung zum 10. September 2022 nicht beanspruchen kann, erhält die EPP ohne besonderen Antrag nach Abgabe der ESt-Erklärung 2022 als steuermindernde Festsetzung im Einkommensteuer-Bescheid.
  • Die EPP ist zwar nicht sozialversicherungspflichtig, jedoch steuerpflichtig in voller Höhe. Bei der EPP handelt es sich um „sonstige Einkünfte“. Selbständige müssen für die EPP aber keine Umsatz- oder Gewerbesteuer abführen. Immerhin ist die EPP kein sozialversicherungspflichtiges Entgelt: Es fallen keine Sozialversicherungsbeiträge an. Damit wird auch bei Minijobbern die 450-Euro-Grenze (oder 520 Euro ab Oktober 2022) nicht tangiert.
  • Vereins-Arbeitgeber müssen bereits für den Monat September 2022 eine Reihe von neuen Pflichten beachten. Wer im September in einem ersten Arbeitsverhältnis beim Verein steht und dessen Einkommen nach den Steuerklassen I-V abgerechnet wird oder einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis (Minijob) nachgeht, erhält die EPP zur sonstigen Vergütung hinzu. Allerdings müssen Minijobber schriftlich bestätigen, dass das am 01.09.2022 bestehende Dienstverhältnis das erste und damit das Haupt-Dienstverhältnis beim Verein ist.

Stand 08/2022
Quelle: Dr. Frank Weller, Vizepräsident Vereinsmanagement des lsb h

Informationen zum Turn- u. Sportkongress

Vom 25. bis 27. November 2022 laden der Landessportbund Hessen e.V. und der Hessische Turnverband e.V. in die Frankfurter Otto-Fleck-Schneise zum 6. Hessischen Turn- und Sportkongress ein. Nachdem der Kongress 2020 Corona bedingt abgesagt werden musste, wagen die beiden ausrichtenden Verbände nun in Frankfurt den Neustart.
Interessierte können sich direkt auf der Homepage des Kongresses www.turn-sport-kongress.de anmelden, um sich in Theorie und Praxis sportlich auf den neuesten Stand bringen zu lassen. Inhaltlich stehen wieder Vorträge und Workshops aus den Bereichen Fitness und Gesundheit, Gerät- und Trampolinturnen, Kinderturnen, Bewegung, Sport und Spiel, Gymnastik, Tanz und Show sowie Sport- und Vereinsentwicklung auf dem Programm. Die Teilnehmer*innen können aus rund 300 Angeboten auswählen.

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Neu im Vorstand? – Wichtiges, was ein Vorstand kennen muss (VM4/JL)
7. September 2022, 18.00 – 21.00 Uhr; online

Ohne rechtliches Wissen lässt sich ein Verein heute nicht mehr führen. Aber damit ist ein weites und vor allem unübersichtliches Feld angesprochen, was leider auch viele Mitglieder davon abhält, ein Vorstandsamt zu übernehmen. Es ist schwierig, aus der Vielzahl von Informationen diejenigen herauszufiltern, die für die Vorstandsarbeit unerlässlich sind. Hier will dieses Online-Seminar mit Rechtsanwalt Dr. Weller Abhilfe schaffen.
Die Anmeldung findet Ihr hier

Virtuelle Meetings und Teamarbeit (VM4/L/JL)
7. Oktober 2022, 10.00 bis 13.00 Uhr; online

Online-Veranstaltungen und digitale Zusammenarbeit machen auch vor unserem Vereinsalltags keinen Halt und bieten viele Vorteile. In diesem Online-Seminar werden digitale Tools vorgestellt und auch dem Praxistest unterzogen. Es werden u.a. das Open Source Tool BigBlueButton vorgestellt und auch alternative Tools wie Jitsi ausprobiert.
Zur Anmeldung geht es hier

Lsb-H Newsletter 04.08.2022

Lsb-H Newsletter 04.08.2022

Die ARAG-Sportversicherung - Zusatzversicherungen für Sportvereine
Mit den Zusatzversicherungen erweitert Ihr die Grund­absicherung Eures Rahmenvertrags: Ob für Vereins­reisen, in verantwortungs­voller Funktion oder für Nichtmitglieder.
Einen Überblick über die verschiedenen Zusatzversicherungen findet Ihr hier

Änderungen in der elektronischen Bestandserhebung auch unterjährig möglich
Wir teilen Euch heute nochmals mit, dass Vorstandswechsel bzw. Adressänderungen mithilfe des entsprechenden Zugangscodes durch Euren Vereinsbeauftragten auch unterjährig vorgenommen werden können.
Um eine optimale Kommunikation zwischen den Vereinen und uns zu gewährleisten ist es sinnvoll sämtliche E-Mail Adressen und Rufnummer der Vorstandsmitglieder anzugeben. Diese werden selbstverständlich nur für interne Zwecke genutzt.
Sollte eine andere Person die Position des Vereinsbeauftragten in Eurem Verein übernommen haben, findet Ihr die entsprechende Änderungsmitteilung hier

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Anti-Ärger-Strategien für Ihren Alltag (VM8/L/JL)
15. Oktober 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; online

Ärgerlich am Ärger ist, dass man sich selbst schadet, ohne etwas an dem zu ändern, worüber man sich ärgert. Freuen Sie sich darauf in diesem Online-Seminar, für sich geeignete Mittel und Wege zu entdecken, um mit Ärger, Groll & Co effizienter umzugehen; Ärger loszulassen, ihn in Luft aufzulösen oder zu verwandeln.
Die Anmeldung findet Ihr hier

Erfolgreiche Kommunikation im Team (VM8/L/JL)
05. November 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr; Frankfurt

Gelungene Kommunikation ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für eine produktive Zusammenarbeit im Team. Worauf genau kommt es an, damit die Verständigung optimal funktioniert? In praxisorientierten Übungen erproben Sie Methoden, mit denen sie den Austausch und das Miteinander in ihrem Team fördern.
Zur Anmeldung geht es hier

Lsb-H Newsletter 21.07.2022

Lsb-H Newsletter 21.07.2022

Anmeldung von Abteilungen -
Auswirkung auf die Übungsleiterbezsuchussung

Grundsätzliches:
Gemäß § 12 III. (2) unserer Satzung müssen sich die Vereine von den Fachverbänden betreuen lassen, deren Sportarten sie regelmäßig ausüben.
Hierbei ist es unerheblich ob dies wettberwerbsmäßig oder auf Freizeitbasis geschieht.
Für die Übungsleiterbezuschussung gilt somit:
Habt Ihr Trainer in einer Sportart zur Bezuschussung angemeldet, für die keine Abteilungsanmeldung vorliegt, kann vorerst keine Berücksichtigung erfolgen. Die Förderung für einzelne Sportarten ist nur mit Bestehen der Fachabteilung gegeben. Für die Ausübung dieser Sportart muss auch der versicherungsrechtliche Aspekt und die fachliche Betreuung durch den Verband beachtet werden.
Wir dürfen euch daher in solch einem Fall umgehend um die Anmeldung per E-Mail an rhoffmeister@lsbh.de bitten. Ralph Hoffmeister steht Euch selbstverständlich gerne für Rückfragen auch telefonisch unter 069 6789 318 zur Verfügung.
Das entsprechende Anmeldeformular findet Ihr hier 

Zuschüsse für die Beschäftigung von Übungsleitern -
Ein- bzw. Nacheichung von Lizenzen

Wir müssen das Thema nochmal aufgreifen und Euch bitten, DOSB-Lizenzen immer vollständig, also beidseitig, einzureichen. Auch hier der Hinweis, dass die Lizenz-Karten, wie sie z.B. der Hess. Boxverband e.V. oder der Hess. Behinderten- u. Rehabilitationsssport-Verband e.V. ausstellt, nicht ausreichen. Hierzu müssen auch die 2 seitigen DOSB-Lizenzen existieren.
Die Aufnahme von Geburtsdaten und Anschriften ist für uns essenziell, da sich mittlerweile ca. 23.000 Übungsleiter in der Förderung befinden. Diese Angaben werden selbstverständlich nur für interne Zwecke genutzt.
Unsere Förderrichtlinien für die Beschäftigung von Übungsleitern findet Ihr hier 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Ehrenamt: Balancieren zwischen Selbstfürsorge und Selbstausbeutung (VM8)
05. und 12. Oktober 2022, jeweils 18.00 bis 21.00 Uhr; online

Gerade wenn es eine Herzenssache ist fällt es nicht immer leicht, das richtige Maß zu finden. Erst recht, wenn es in Ihrem Verein oder Verband vielleicht "an allen Ecken und Enden" an Helfer:innen und Verantwortungsbereiten mangelt. Dieses Seminar kann Sie mit hilfreichen Impulsen dabei unterstützen, mit gutem Gewissen Ihr Maß und Ihre Mitte zu bestimmen. Damit Ihre freiwillige Arbeit eine gesunde Herausforderung bleibt.
Zur Anmeldung geht es hier »

Die einfachste Form der Vereinsverwaltung - Formeln in Excel (VM4)
24. November 2022. 14.00 bis 17.00 Uhr; online

Viele kleine (Sport-)Vereine möchten eine einfache und kostengünstige Buchhaltung führen. Da gemeinnützige Vereine nicht zur Verwendung von elektronischen Kassen verpflichtet sind, duldet die Finanzverwaltung die Kassenbuchführung über Excel-Tabellen. Aber auch die Verwaltung von Mitglieder- und Geburtstagslisten, Raumbuchungspläne kann hierüber erfolgen. Wie einfache Excel-Formeln und Tabellenformatvorlagen Ihren Vereinsalltag erleichtern erklärt Ihnen Frau Schwarz in diesem Online-Seminar.
Die Anmeldung findet Ihr hier

Lsb-H Newsletter 28.07.2022

Lsb-H Newsletter 28.07.2022

Die ARAG-Sportversicherung - Der Vereinsrecht-Ratgeber
Wie kommt Euer Verein an Zuschüsse und Sponsoren?

Tipps und Informationen rund um eine erfolgreiche Vereinsförderung und die Beantragung von Zuschüssen und Fördermitteln findet Ihr auf der Homepage der ARAG hier

Übungsleiterförderung und Lizenzerwerb
Unser Bereich Vereinsmanagement befasst sich im Übungsleiterbereich ausschließlich mit der Bezuschussung von Lizenzinhabern, die innerhalb der Mitgliedsvereine gegen Entgelt beschäftigt sind. Ihr erreicht uns per E-Mail unter uebungsleiterzuschuss@lsbh.de oder 069 6789 555.

Die Beantwortung von Fragen im Hinblick auf den Lizenzerwerb bzw. die Ausbildung oder die Lizenzverlängerung liegt in den Händen unseres Bereichs Schule, Bildung und Personalentwicklung. Die Mitarbeitenden sind unter der E-Mail-Adresse ausbildung@lsbh.de oder 069 6789 311 bzw. 448 zu erreichen.
Viele weitere Informationen zur Ausbildung findet Ihr hier 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Die Vereinssatzung (VM8)
23. September 2022 10.00 bis 17.00 Uhr, Frankfurt

Wenn Sie das Gefühl haben, Ihre Vereinssatzung müsste an einigen Stellen überarbeitet und modernisiert werden, sind Sie hier richtig. In diesem Seminar befassen wir uns mit typischen störanfälligen Fallgestaltungen und erarbeiten ganz konkret mit und für Ihre eigene Vereinssatzung mit RA Dr. Weller klare Bestimmungen, die dem Vereinsvorstand ein rechtssicheres Vorgehen ermöglichen.
Zur Anmeldung geht es hier

Sicherheit von Sporthallen und Außensportanlagen (VM2)
13. Oktober 2022, 18.30 bis 20.00 Uhr; online

Sporttreiben dient der Gesundheit und beugt Krankheiten vor, aber auch hier können Unfälle passieren. Auch Sporthallen und -anlagen können Ursache sein. Sascha Albiez, Geschäftsführer HESSISCHE Sportstätten - Ausstattungs- und Service GmbH, erklärt die Wichtigkeit regelmäßiger Wartung und Inspektion und welche Ansprüche und ggfs. Haftungsfolgen bei Fahrlässigkeit und Nicht-Beachtung auf Vorstände zukommen können.
Die Anmeldung findet Ihr hier

lsb h – Newsletter vom 14.07.2022

lsb h - Newsletter vom 14.07.2022

Bewilligung von Investitionszuschüssen aus dem I. Quartal 2022 
Vergangenen Donnerstag traf sich das Präsidium erstmalig in der neuen Konstellation. Unter der Leitung der neuen lsb h Präsidentin Frau Juliane Kuhlmann wurde die Bewilligung der Sportförderanträge des I. Quartals 2022 beschlossen.
Insgesamt wurden 214 Anträge mit einem Gesamtvolumen von mehr als einer halben Million Euro eingereicht und auch bewilligt.
Der Antragsschwerpunkt lag in diesem Quartal sowohl von der Anzahl als auch aus der finanziellen Sicht deutlich im Bereich der Baumaßnahmen. Es wurde insgesamt 117 Anträge zur Förderung von Baumaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von ca. 414.000, - Euro gestellt.
Es konnten sich 97 Vereine über die Förderung beim Kauf von langlebigen Sportgeräten und Zusatzgeräten freuen. Die Klassiker wie Fußballtore, Sportgeräte der Schützen und TT-Tische führten hier zahlenmäßig die Liste an.
Aber nicht nur Neuanschaffungen sind förderfähig, in manchen Fällen ist auch die Reparatur eines Sportgeräts sinnvoll und langlebig. Bräuchte Euer Schwebebalken oder der Sprungkasten vielleicht nur einen neuen Leder-Bezug? Das Schulflugzeug hat nach Jahren und diverser harten Landungen Ausbesserungen nötig? Auch in solchen Fällen könnte eine Förderung möglich sein.
Informationen zum Thema Sportförderung sowie unsere Förderrichtlinien findet Ihr auf unserer Homepage hier

Für Rückfragen wendet Euch bitte an:
Miriam Wollmann, Telefon 069/6789-290, E-Mail: mwollmann@lsbh.de
Christiane Göckel, Telefon 069/6789-264, E-Mail: cgoeckel@lsbh.de

Zuschüsse für die Beschäftigung von Übungsleitern - Ein- bzw. Nacheichung von Lizenzen
Aus aktuellem Anlass möchten wir Euch heute nochmals bitten, Lizenzen immer vollständig, also beidseitig, einzureichen.
Die Aufnahme von Geburtsdaten und Anschriften ist für uns essenziell, da sich mittlerweile ca. 23.000 Übungsleiter in der Förderung befinden. Diese Angaben werden selbstverständlich nur für interne Zwecke genutzt.
Unsere Förderrichtlinien für die Beschäftigung von Übungsleitern findet Ihr hier

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Strategisches Fundraising für Vereine – Aufbaukurs (VM4)
3. August 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr, Sportschule lsb h

Dieses praxisorientierte Seminar legt die theoretischen und methodischen Grundlagen für ein erfolgreiches Fundraising und wird auf den Kreis der Teilnehmenden zugeschnitten. Es werden die fünf zentralen Schritte der Fördermittelakquise ermittelt und gezeigt, wie von klassischem Spendensammeln über Sponsoring bis hin zum Crowdfunding, das Fundraising für den Verein (richtig) plant wird. Zur Anmeldung geht es hier

Sicherheit von Sporthallen und Außensportanlagen (VM2)
13. Oktober 2022, 18.30 bis 20.00 Uhr; online

Sporttreiben dient der Gesundheit und beugt Krankheiten vor, aber auch hier können Unfälle passieren. Auch Sporthallen und -anlagen können Ursache sein. Sascha Albiez, Geschäftsführer HESSISCHE Sportstätten - Ausstattungs- und Service GmbH, erklärt die Wichtigkeit regelmäßiger Wartung und Inspektion und welche Ansprüche und ggfs. Haftungsfolgen bei Fahrlässigkeit und Nicht-Beachtung auf Vorstände zukommen können.
Die Anmeldung findet Ihr hier

Newsletter Deutsches Sportabzeichen 4/2022

Newsletter Deutsches Sportabzeichen 4/2022

Traumstart für die Sportabzeichen-Tour – weitere vier Stopps im Juli!

Endlich wieder Sportabzeichen-Tour! Beim Auftakt am 24. Juni freuten sich in Merseburg, Sachsen-Anhalt, etwa 1200 begeisterte Schüler*innen über ihre sportlichen Leistungen und den gemeinsamen Spaß. Mit lauten Anfeuerungsrufen der zahlreichen Gäste gingen die hoch motivierten Sportler*innen unter strahlend blauem Himmel an den Start. Schöner hätte sich niemand den Auftakt in die neue Saison der Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) ausmalen können. Auch die weiteren drei bisherigen Tourstopps in Bremen (30. Juni), Cuxhaven (2. Juli) und Neukieritzsch (7. Juli) waren volle Erfolge mit vielen Teilnehmer*innen und Gästen, da änderte auch der Regen im letztgenannten nichts.

 

Das erwartet euch bei den vier weiteren Juli-Tourstopps

13. Juli, Schmölln (Thüringen): Ab 8:30 Uhr erlebt ihr eine Kombination aus Spaß und sportlicher Herausforderung. Rund 1000 Schüler*innen werden am Vormittag das Sportabzeichen ablegen, am Nachmittag werden 300 Kinder, davon 130 im KiTa-Alter, beim Mini-Sportabzeichen aktiv. In Heike Drechsler (kinder Joy of Moving), Aline Rotter-Focken (Ernsting's family) und Gerd Schönfelder (Sparkassen-Finanzgruppe) werden gleich drei Botschafter*innen unserer Nationalen Förderer dabei sein, die Teilnehmenden mit Aufwärm- und Wettkampftipps unterstützen und Autogramme geben. Im Mittelpunkt des Tourstopps steht natürlich die kostenfreie Sportabzeichen-Abnahme. Ab 15:00 Uhr ist dies auch für Vereine und Gäste möglich – inklusive Schwimmabnahme im Tatami Freibad. Die Ausgabe von Teilnahmeurkunden erfolgt an jedes Kind – und am Nachmittag erhalten die erfolgreichen Teilnehmenden sogar ihre offiziellen Sportabzeichen-Urkunden.

Das sind die Highlights aus dem Rahmenprogramm: Wasserbar, Tapping Board und Wurfwand der Sparkassen-Finanzgruppe | Ernsting’s family Familienparcours | kinder Joy of Moving Fotostation (nur am Vormittag) sowie Glücksrad mit Basketballwurf (ganztägig) |
Kletterberg | Vielfaltsrad des LSB | NADA-Infostand | Bundeswehr-Truck | Fallschirmspringer zum Start jedes Zeitfensters (8:45 Uhr, 11:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:00 Uhr) | Um 16:00 und 17:00 Uhr: Bühnenauftritte regionaler Sportvereine | Nach dem Sport (ab 18.00 Uhr): Imbiss- & Grillabend – alle Aktiven erhalten einen Speisen- und Getränkebon

15. Juli, Hünfeld (Hessen): Bei diesem Sportabzeichen-Tourstopp steigt das Programm von 8:30 bis ca. 18:00 Uhr – erwartet werden gut 1250 Schüler*innen sowie zwischen 400 und 500 weitere Aktive und zahlreiche Besucher*innen. In Hünfeld werden Heike Drechsler (kinder Joy of Moving) und Aline Rotter-Focken (Ernsting's family) als Sportabzeichen Botschafter*innen sowie Louis Schubert als Regionalsportler aus der Leichtathletik und DOSB-Maskottchen Trimmy dabei sein und beim Aufwärmen sowie rund um die kostenlosen Sportabzeichen-Abnahmen und das Ausprobieren der Sportabzeichen-Disziplinen für alle Interessierten bereitstehen.

Die Programmhighlights: Promi-Talk mit den Ehrengästen und Botschafter*innen |  Autogrammstunde mit den Sportbotschafter*innen | Kindertraining mit Heike Drechsler | Teamwettbewerb mit anschließender Verlosung – 5er Teams müssen mindestens 3 Sportabzeichen-Disziplinen an diesem Tag ablegen (Entscheidung am Tag) | Stadtwette „Hünfeld kickt“ mit Bürgermeister Benjamin Tschesnok und 5-Euro-Spende pro verwandeltem Tor | Jumping-Vorführungen und Mitmachprogramm des TV-Petersberg | Tanzvorführung der „Tanzmäuse“ des SV Steinbach | Wasserbar, Tapping Board und Wurfwand der Sparkassen-Finanzgruppe | Ernsting’s family Familienparcours | kinder Joy of Moving Fotostation (nur am Vormittag) und Glücksrad mit Basketballwurf (ganztägig) | Krebshilfe und Clever in Sonne und Schatten mit Zelten und Lounge-Area, Sonnendusche, Sonnenschirmen und Schattenspendern, Sonnenhut basteln, weiteren Aktivitäten und Infos zur Krebsvorsorge sowie Give-Aways  | Ganztägig buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm wie Rollstuhl-Hindernissparcour, Fußball-Billard, Floorball, Bungee, 4er-Trampoline, Kletterwand, Gladiator-Game, Fußball-Dart und Dschungel-Rafting-Bahn

20. Juli, Ottweiler (Saarland): An diesem Tag werden insgesamt mehr als 1500 Teilnehmende sowie zahlreiche Besucher*innen erwartet. Auch in Ottweiler stehen die kostenlose Sportabzeichen-Abnahme und das Ausprobieren der Sportabzeichen-Disziplinen für alle Interessierten im Mittelpunkt. Von unseren Sportabzeichen-Botschafter*innen sind diesmal Heike Drechsler (kinder Joy of Moving), Aline Rotter-Focken (Ernsting's family) und Elisabeth Seitz (Sparkassen-Finanzgruppe) vor Ort.

Die Programmhighlights: Staffellauf der Grundschulen mit den Sportbotschafter*innen |
Promi-Talk mit dem Bürgermeister und Schirmherr Holger Schäfer sowie weiteren Gästen aus Sport und Politik | Autogrammstunde mit Heike Drechsler, Aline Rotter-Focken und Elisabeth Seitz | Wasserbar, Tapping Board und Wurfwand der Sparkassen-Finanzgruppe | Ernsting’s family Familienparcours | kinder Joy of Moving Fotostation (nur am Vormittag) und Glücksrad mit Basketballwurf (ganztägig) | Soccercourt (Menschenkicker) | PuGiS - Prävention u. Gesundheit im Saarland (Kleine Spiele und Fragen zu dem Thema Gesund, Ernähren und Sporttreiben) | Multisportfeld (Basketball oder Fußball) | Überreichung der Urkunden durch Ehrengäste | Schecküberreichung der Sparkasse Neunkirchen an Schulen

22. Juli, Mellrichstadt (Bayern): Allein am Vormittag werden etwa 1000 Schüler*innen zur Sportabzeichen-Abnahme antreten. Nachmittags sind dann nochmals 300 Schüler*innen sowie  alle weiteren Interessierten aufgefordert, aktiv zu werden. Dabei können auch Teilnehmende aus Vereinen, Firmen, Behinderteneinrichtungen und Familien das Sportabzeichen abnehmen lassen oder die Disziplinen ausprobieren. Außerdem ist eine ebenfalls kostenlose Sportabzeichen-Abnahme der Schwimmleistungen im Sportbad Mellrichstadt möglich. Neben unseren Sportabzeichen-Botschafter*innen Aline Rotter-Focken (Ernsting's family) und Gerd Schönfelder (Sparkassen-Finanzgruppe) werden auch Anna Berreiter (Silbermedaillengewinnerin im Rennrodeln bei den Olympischen Spielen in Peking 2022) und DOSB-Maskottchen Trimmy vor Ort sein.

Die Programmhighlights: Warm-up und Autogrammstunde mit den Sportbotschafter*innen | Autogrammstunden mit Anna Berreiter (Rodeln) | Weltrekordversuch „Das schnellste Sportabzeichen“ | Kostenlose Outdoor-Fitnessstunde für alle – und im Anschluss Spendenübergabe | Wasserbar, Tapping Board und Wurfwand der Sparkassen-Finanzgruppe | Ernsting’s family Familienparcours | kinder Joy of Moving Fotostation (nur am Vormittag) und Glücksrad mit Basketballwurf (ganztägig) | Stadtwette mit 250-300 Personen

Hier die Termine der beiden weiteren Stopps der Sportabzeichen-Tour: 

13./14.9. Eberswalde (Brandenburg)
23.9. Wittenberg (Sachsen-Anhalt)

LsbH-Newsletter 07.07.2022

LsbH-Newsletter 07.07.2022

Neben vielen Mitmachangeboten und einem bunten Bühnenprogramm gibt es bei unserem Sporterlebnistag auf dem Sensenstein Sport, Spaß und tolle Workshops. Erlebt Outdoorfitness, Pound® Fitness, Bodytoning meets Pilates, Workshops mit den beliebten Kleingeräten von TOGU®, Digitale Sportangebote im Verein, Bewegungsspaß mit Loopy Bällen und Erfolgsrezepte zu erfolgreichen Kommunikationswegen im Sportverein – und das ist nur ein Ausschnitt aus dem Fortbildungsprogramm im Rahmen des Sporterlebnistages am 23.07.2022 auf dem Sensenstein bei Kassel. Mehr dazu hier

 

Die elektronische Bestandserhebung - Änderungen auch unterjährig möglich

Aus aktuellem Anlass möchten wir Euch heute nochmals mitteilen, dass Vorstandswechsel bzw. Adressänderungen mithilfe des entsprechenden Zugangscodes auch unterjährig vorgenommen werden können.
Um eine optimale Kommunikation zwischen den Vereinen und uns zu gewährleisten ist es sinnvoll sämtliche E-Mail Adressen und Rufnummer der Vorstandsmitglieder anzugeben. Diese werden selbstverständlich nur für interne Zwecke genutzt.
Sollte eine andere Person die Position des Vereinsbeauftragten in Eurem Verein übernommen haben, findet Ihr die entsprechende Änderungsmitteilung hier

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken

Zusammenarbeit von Ehrenamt und Hauptamt (VM8/JL)
18. und 20. Oktober 2022 von jeweils 17 bis 20 Uhr; online

Viele Vereine sind mit ihren Angeboten über das rein ehrenamtlich Leistbare hinausgewachsen. Mit steigender Zahl der Angestellten wird eine hauptamtliche Leistungsstruktur erforderlich. Wir klären in diesem Online-Seminar, wie optimale Bedingungen für eine gute Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt geschaffen werden können. Zur Anmeldung geht es hier

YouTube - Von der Idee zum Kanal (VM16/JL)
02. und 09. November 2022, jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr; online

Wer einen erfolgreichen YouTube-Kanal für seinen Verein erstellen möchte hat viele Aufgaben: Von der Konzeptionierung des Kanals über das Skripten, Produzieren und Schneiden von Videos bis hin zur Verbreitung mittels Social Media. In diesem Online- Kurs habt Ihr an zwei Tagen das Handwerkszeugs dazu.
Die Anmeldung findet Ihr hier

Die Fortbildungsbroschüre der Bildungsakademie des lsb h e.V.
August 2022 bis Februar 2023
Die Fortbildungsbroschüre für das zweite Halbjahr 2022 ist erschienen. Es erwarten Euch 112 Seiten vollgepackt mit Aus-, Fort- und Weiterbildungsangeboten aus den Bereichen Bewegung, Entspannung, Fitness, Gesundheit sowie Vereinsmanagement. Reinschauen lohnt sich! Zur Broschüre gelangt Ihr hier

 

Hallo Übungsleiter/*innen des Landreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg

Hallo Übungsleiter/*innen des Landreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg

Hallo Übungsleiter/*innen des Landreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg,

 

wir brauchen eure Hilfe.

Wir erstellen eine Übungsleiterdatenbank und wollen Angebot und Nachfrage von Verein und Übungsleiter*innen koordinieren.

Bei Interesse zur Aufnahme in die Datenbank benötigen wir Namen, Anschrift, E-Mail, Sportarten, Lizenzen an folgende E-Mail

info@sk-mrbid.de

Diese Informationen werden nur intern verwendet und bei Anfrage an Vereine weitergegeben.

 

Herzlichen Dank im Voraus

i.A. Juliane Bär

LsbH-Newsletter 23.06.2022

LsbH-Newsletter 23.06.2022

Vereinsfeier oder Jubiläum - So organisieren Sie richtig
Neben dem Sport ist die Gemeinschaft das, was Vereine ausmacht - und Feste im Verein gehören einfach dazu. Zudem kann ein gut durchgeführtes Fest viele Mehrwerte haben, es steigert den Bekanntheitsgrad, verbessert die Außendarstellung und unterstützt bei der Gewinnung und Bindung von Mitgliedern und Sponsoren.

Die ARAG hat sich auf ihrer Webseite dem Thema Vereinsfeste und deren Organisation in einer ansprechenden Weise angenommen. Uns gefällt es, lest mehr hier

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

 

Zusammenschluss, Verschmelzung, Fusion – rechtliche Grundlagen (VM4)
Montag, 11. Juli 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr, online

Der Zusammenschluss von Vereinen ist ein großes Thema. Schwindende Mitgliederzahlen, Nachwuchsprobleme im Vorstand, hoher Kostendruck sind oftmals ausschlaggebende Faktoren. In diesem Online-Seminar beleuchtet Rechtsanwalt Dr. Weller unterschiedliche Formen des Zusammenschlusses bis hin zur Fusion anhand rechtlicher Grundlagen und Praxisbeispielen. Zur Anmeldung geht es hier

 

Geheimnisse der Körpersprache entschlüsseln (VM8)
Samstag, 16. Juli 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr, Frankfurt

Manche Menschen verfügen über eine ausdrucksstarke Mimik und Gestik, andere agieren verhalten. Aber Botschaften schicken wir alle unentwegt mit unserem Körper. Entwickeln Sie eine größere Sensibilität für die Zeichen, die mittels Körpersprache ausgesendet werden und wie Ihre persönliche Wirkung zustande kommt.
Die Anmeldung findet Ihr hier

Endspurt bei den „Sternen des Sports“: Bewerbungszeitraum endet am 30. Juni 2022

Endspurt bei den „Sternen des Sports“: Bewerbungszeitraum endet am 30. Juni 2022

Berlin/Frankfurt am Main, 14. Juni 2022 – Auch in diesem Jahr rufen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken und Raiffeisenbanken die rund 90.000 Sportvereine in Deutschland gemeinsam dazu auf, sich noch bis zum 30. Juni 2022 mit ihrem besonderen gesellschaftlichen Engagement bei den „Sternen des Sports“ zu bewerben. Bereits seit dem 1. April 2022 können sich alle Sportvereine, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind, mit ihren Initiativen – zum Beispiel aus den Bereichen Bildung und Qualifikation, Gesundheit und Prävention, Gleichstellung, Integration und Inklusion, Klima-, Natur- und Umweltschutz, Digitalisierung oder Mitgliedergewinnung – für eine der begehrten Auszeichnungen bewerben.

Zu gewinnen gibt es mit attraktiven Preisgeldern verbundene Auszeichnungen auf drei verschiedenen Ebenen: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Sieger der „Große Stern des Sports“ in Bronze, ausgezeichnet von der Volksbank oder Raiffeisenbank und dem Kreis- und Stadtsportbund vor Ort. Der Gewinner qualifiziert sich für die Landesebene. Bei der Preisverleihung des „Großen Stern des Sports“ in Silber, die von den Landessportbünden und den regionalen Genossenschaftsverbänden ausgerichtet wird, konkurrieren die Sportvereine dann um das Ticket zum Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Gold 2022. Beim Bundesfinale am 23. Januar 2023 in Berlin werden die Finalisten für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement mit den „Sternen des Sports“ in Gold ausgezeichnet. Der bundesweit Erstplatzierte erhält neben dem „Großen Stern des Sports“ in Gold ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR): „Bereits seit 2004 loben wir gemeinsam mit dem DOSB erfolgreich die ‚Sterne des Sports‘ aus und konnten den teilnehmenden Sportvereinen so bisher mehr als 7,5 Millionen Euro für die Förderung ihres gesellschaftlichen Engagements zukommen lassen. Es freut mich daher besonders, dass Bundeskanzler Olaf Scholz die Auszeichnung der diesjährigen Bundessieger in Aussicht gestellt hat und den Gewinnerinnen und Gewinnern somit erneut Anerkennung und Wertschätzung auf höchster Ebene zuteil wird.“

DOSB-Präsident Thomas Weikert: „Wir haben gerade in den vergangenen Wochen immer wieder die besondere gesellschaftliche Bedeutung des organisierten Sports hervorgehoben. Diese gesellschaftliche Bedeutung wird bei den ‚Sternen des Sports‘ besonders sichtbar und greifbar. Ich bin schon sehr gespannt auf die Vereine und ihre Engagements, die in diesem Jahr am Wettbewerb teilnehmen, und ermutige alle, sich zu bewerben. Bis zum 30. Juni ist noch genügend Zeit zu zeigen, was unsere Sportvereine tolles bewirken.“

Die Teilnahme am Wettbewerb ist denkbar einfach und voll digitalisiert. Bewerben können sich die Sportvereine mit ihren bereits umgesetzten Initiativen entweder über die jeweiligen Internetseiten der teilnehmenden Volksbanken und Raiffeisenbanken oder – falls sie keine teilnehmende Bank in ihrer Nähe haben – direkt über www.sterne-des-sports.de.

Als Weiterentwicklung können Sportvereine nun zusätzlich im Vorfeld ihrer Bewerbung Gelder für die Umsetzung ihrer Engagementidee über Crowdfunding einsammeln. Dies erfolgt über die aus der genossenschaftlichen FinanzGruppe heraus bereitgestellte Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“.

Um zukünftig noch mehr Sportvereinen die Gelegenheit zur Teilnahme am Wettbewerb zu geben, wird der bisherige dreimonatige Bewerbungszeitraum (April bis Juni) durch eine Stichtagsregelung zum 30. Juni ersetzt. Die Bewerbungsphase für den Wettbewerb 2023 startet somit nahtlos am 1. Juli 2022 und endet am 30. Juni 2023. Mit dieser neuen Regelung können die teilnehmenden Sportvereine ihre Bewerbungen zukünftig ganzjährig einreichen und nehmen somit entweder an der Wettbewerbsrunde im laufenden Jahr (bei Bewerbungseinreichung bis zum 30. Juni) oder im drauffolgenden Jahr (bei Bewerbungseinreichung ab dem 1. Juli) teil.

Weitere Informationen zu den „Sterne des Sports“ 2022 gibt es auf

www.sterne-des-sports.de

 

 

 

Die 5. Veranstaltung #fitforfuture

Die 5. Veranstaltung #fitforfuture

Gestern fand die 5. Veranstaltung #fitforfuture bei der Mädelsfussballmannschaft FSV Friedensdorf statt-„Berufsberatung mal anders“
Bianca Katzmarzik (Berufsberaterin)u. Marion Guder (Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt)zeigen Wege und Möglichkeiten der Berufsorientierung auf. Ein tolles Projekt des Sportkreises MR-Bi und der Agentur für Arbeit Marburg. Danke an Stefan Backhaus Vorsitzender des Sportkreis MR -Bi und Christine Weber stellvertretende Sportkreisvorsitzende und ganz lieben Dank an die Trainerinnen Carina Damm, Mathea Michel und Emily Michel. Ihr seid ein tolles Team - wir kommen gerne wieder!

 

 

LsbH-Newsletter 09.06.2022

LsbH-Newsletter 09.06.2022

Bildungsstätten des lsb h
Der Landessportbund verfügt über vier Bildungsstätten in Hessen: in Frankfurt, in Wetzlar, auf dem Sensenstein und am Edersee.

Diese eignen sich als ideale Begegnungsstätten für Seminare, Tagungen,
Lehrgänge und Kongresse sowie sportlich ausgerichtete Bildungsmaßnahmen.
Weitere Informationen auf unserer Homepage findet Ihr hier 

 

Der letzte reguläre Termin unserer Nachgefragt-Inforeihe vor der Sommerpause findet am 21.06.2022 statt. Dieser Abend ist - passend zum kalendarischen Sommeranfang - der Auftakt in unseren #sportVEREINtuns-Sommer.
21. Juni 2022, 18.00 Uhr - Auftakt in den #sportVEREINtuns-Sommer 2022.
zur Registrierung

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

NEU: Qualifizierung Vorstand Finanzen (VM16)
08. September bis 17. November 2022; online und Frankfurt

Die Qualifizierung Vorstand Finanzen soll Vereinsvertreter:innen helfen, sich im Vereins-Steuerrecht richtig zu bewegen und den (Sport-)Verein vor Schaden zu bewahren. Die Inhalte eignen sich sehr gut für Einsteiger:innen als auch erfahrene Mitarbeiter:innen in der Vereinsarbeit und im Vereinsvorstand. Diese Qualifizierung wird erstmals angeboten und im Blended-Learning-Format konzipiert. Sie endet mit einem Zertifikat.
Zur Anmeldung geht es hier

NEU: Sketchnotes – Notizen und kleine Skizzen für visuelle Protokolle (VM4)
22. und 29. September 2022, jeweils 10.00 bis 12.00 Uhr; online

Ob Vorstandssitzung oder Mitgliederversammlung. Eines ist klar: Die Ergebnisse müssen dokumentiert werden. Eine schöne Möglichkeit Ergebnissen mehr Aufmerksamkeit zu schenken sind so genannte Sketchnotes. Das ist eine Kombination aus Notizen und kleinen Skizzen. Es entsteht ein visuelles Protokoll, das Klarheit schafft und sich Inhalte besser merken lassen. Die Anmeldung findet Ihr hier

Mehr Prävention für unser Sportland Hessen

Mehr Prävention für unser Sportland Hessen

Das Förderprogramm „Mehr Prävention für unser Sportland Hessen“ läuft noch bis 31.12.2022
Jeder Verein, der Mitglied im lsb h ist, kann profitieren!

  • Materialbox „Starter-Kit“ kann von jedem Verein 1x beantragt werden
  • Ausbildungen/Profilausbildungen ÜL-B werden mit 50% der Teilnehmergebühr gefördert

https://www.landessportbund-hessen.de/geschaeftsfelder/sportentwicklung/gesundheitssport/praeventionssport-fuer-hessen/

 

Für das Förderprogramm könnt Ihr den angehängten Flyer gerne weiterleiten.

Diesen haben wir auch als Print-Version. Solltet Ihr demnächst Veranstaltungen haben, dann schicken wir Euch diesen gerne in ausreichender

Stückzahl zu – meldet euch!

Mit freundlichen Grüßen

 

LANDESSPORTBUND HESSEN e.V.

Geschäftsbereich Sportentwicklung

 

Gaby Bied

Sachbearbeitung

 

Otto-Fleck-Schneise 4

60528 Frankfurt am Main

Tel.: 069 6789-423

Fax: 069 6789-209

gbied@lsbh.de

www.landessportbund-hessen.de

Eröffnung des Bewegungspfades in Lahntal-Caldern

Eröffnung des Bewegungspfades in Lahntal-Caldern

Tolle Eröffnung des ATP - Bewegungspfades in Lahntal-Caldern. Breite Zustimmung in der Bürgerschaft, die zahlreich vor Ort vertreten war. Danke an Holger Dolfen und alle Beteiligte aus der Kommune und des Landkreises. Besonderen Dank an den Ortsvorsteher Herrn Jung und seinen Helfern für das Anbringen der Beschilderung.
   

brandneue Padeltennisanlage

brandneue Padeltennisanlage

Am vergangenen Freitag wurde auf dem Gelände des Padel-Tennisvereins Niederwalgern eine brandneue Padeltennisanlage eingeweiht.
Eine wunderschöne Veranstaltung mit tollen Events und vielen bekannten Gesichtern aus unserer Region. Rainer Schüttler, ehemalige Nr. 5 der ATP, zeigte sein immer noch beeindruckendes Tennis und die Padeltennis Nationalmannschaft weihte die Anlage ein. Tolle innovative Ideen, Mut und Kreativität bewies Dr. Olaf Stiller und das gesamte Team.
Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf bedankt sich ganz herzlich für die Einladung und wünscht für die Zukunft spannende Wettkämpfe und viele interessante Spiele. Natürlich auch neue Mitglieder, die diese Sportart kennenlernen möchten. Diese Padeltennisanlage wird dem Sportangebot in unserer Region sicherlich ganz neue Impulse geben. Wahnsinnsleistung, Hut ab, ihr könnt stolz sein auf das Erreichte. Danke Michael Hermann für die gute Zusammenarbeit.
Danke für deine Bilder 3 bis 7 Stefan Tschersich.

zu Gast in Neustadt (Hessen)

zu Gast in Neustadt (Hessen)

Am 04.06.2022 war der Sportkreis Marburg-Biedenkopf zu Gast in Neustadt (Hessen).
Bürgermeister Thomas Groll sah die Notwendigkeit, dass die Vereine in den Kommunen auf die aktuelle Entwicklung reagieren müssen. Erweiterung der Angebote und Kreativität seien besonders in der jetzigen Zeit mehr als erforderlich. Das die Stadt in diesen Zeiten den Vereinen zur Seite steht, stellte Herr Groll deutlich heraus. Sportvereine, Schulen und der Sportkreis Marburg-Biedenkopf sollen aktiv in kommende Projekte mit einbezogen werden. Besonders freut uns, dass der Bürgermeister im "neuen Waldstadion" sich vorstellen könnte, die Tore für Freizeitsportler zu öffnen und Fitnessgeräte für Vereine oder allgemeine Nutzung im Stadion zur Verfügung zu stellen.

Natürlich wurde auch über den ATP-Bewegungspfad gesprochen. Bürgermeister Thomas Groll plant gemeinsam mit dem Familienzentrum einen solchen Pfad zunächst in der Kernstadt zu realisieren. Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf freut sich auf regelmäßige Treffen und auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

 

Herzlichen Glückwunsch, Jens Womelsdorf

Herzlichen Glückwunsch, Jens Womelsdorf

Herzlichen Glückwunsch, Jens Womelsdorf

Der Sportkreis Marburg- Biedenkopf e.V. gratuliert Jens Womelsdorf zur erfolgreichen Wahl zum Landrat.

In einem spannenden Endspurt konnte Jens Womelsdorf Durchhaltevermögen und Sprintqualitäten beweisen und auf den letzten Metern den Sieg einfahren.

Das sind Eigenschaften, die auch im Sport wichtig sind und oft den Unterschied ausmachen.

Wir wünschen Jens Womelsdorf alles Gute für seine Tätigkeit, danken Herrn Zachow für die außerordentliche Fairneß während und nach dem Wahlkampf und wissen in Gedenken an Kirsten Fründt unseren Landkreis in guten Händen

#fitforfuture beim FSV Cappel

#fitforfuture beim FSV Cappel

Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf und die Agentur für Arbeit war bei der dritten Auflage des Projektes #fitforfuture nochmals beim FSV Cappel. Diesmal waren zu Gast die Jungs der U 17. Ebenfalls waren vor Ort der 2. Vorsitzende des FSV Cappel Nils Pfeiffer und Peter Schmidt in seiner Funktion als Kreisfußballwart. Eine großartige Veranstaltung und wieder einmal klasse durchgeführt von Bianca Katzmarzik und Marion Guder. Hilfestellungen rund um das Thema Berufswahl und was passiert nach der Schule. Danke an den FSV Cappel, dass ihr euch so viel Mühe und Gedanken macht um eure jungen Kicker.
Wer ebenfalls als Verein interessiert ist eine solche Veranstaltung durchzuführen, wir kommen gerne zu euch. Meldet euch bitte beim Sportkreis Marburg-Biedenkopf unter info@sk-mrbid.de oder stefanbackhaus@web.de
       

LsbH-Newsletter 02.06.2022

LsbH-Newsletter 02.06.2022

Nach Urteil des Bundesfinanzhofs: Finanzministerium bestätigt weitere Steuerfreiheit für Sportvereine

Als Nachtrag zu unserem Sondernewsletter vom 30.05.2022 findet Ihr die komplette Ausarbeitung des Finanzministeriums zu dieser Thematik hier

 

Zuschüsse für die Beschäftigung von Übungsleitern - Nachreichung von Lizenzen

Aufgrund der Aktualität weisen wir heute nochmals darauf hin, dass Ihr uns fehlende Lizenzen auch per E-Mail an uebungsleiterbezuschussung@lsbh.de zukommen lassen könnt.
Die Vorlage von Teilnahmebestätigungen, Seminarbescheinigungen etc. ist nicht ausreichend.
Seid Ihr Euch nicht sicher, werft einen Blick in unsere Richtlinien » oder kontaktiert uns telefonisch unter 069 6789 555.

 

Hier findet Ihr die weiteren Juni-Termine unserer kostenfreien Nachgefragt-Inforeihe:

07. Juni 2022, 18.00 Uhr - CyberSchutz für Sportvereine
Mit der Cyber-Versicherung speziell für Sportvereine kümmert sich die ARAG schnellstmöglich um Eure Systeme und trägt Euren finanziellen Schaden – ganz gleich, was für ein Online-Angriff diesen verursacht hat. Um die Unterbrechung Eures Sportbetriebs zu minimieren, stellt die ARAG versicherten Vereinen ausgewählte IT-Spezialisten zur Seite.
zur Registrierung

21. Juni 2022, 18.00 Uhr - Auftakt in den #sportVEREINtuns-Sommer 2022
Wir wollen zusammen mit zahlreichen Aktionen in einen bewegten Sommer in Hessen starten und rufen daher alle Vereine und Verbände dazu auf, Teil des #sportVEREINtuns-Sommers 2022 zu sein.
Ihr plant ein Sommerfest, einen Volkslauf, einen Tag der offenen Tür oder sonstige Veranstaltung? Dann seid dabei und verschafft Eurer Aktion besondere Aufmerksamkeit.
zur Registrierung

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Schlagfertigkeit statt Sprachlosigkeit für Frauen (VM4/JL4)
Samstag, 25. Juni 2022, 15.00 bis 18.00 Uhr, online

Ob in Gesprächsrunden, Verhandlungen oder bei Präsentationen – in vielen Situationen des Vereins und beruflichen Alltags ist Schlagfertigkeit gefragt: Sie erproben ausgewählte Schlagfertigkeitstechniken, mit denen Sie als Frau klar und kraftvoll auftreten, ohne sich aus der Spur bringen zu lassen.
Zur Anmeldung geht es hier

Fundraising für Vereine – Einstiegskurs (VM4)
Mittwoch, 6. Juli 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr, Frankfurt

Vereine sind mehr denn je auf zusätzliche Mittel durch sponsoring, spenden und Stiftungen angewiesen, da die öffentlichen Gelder immer knapper werden und eine Finanzierung nur durch Mitgliedsbeiträge kaum realisiert werden kann. Das Seminar vermittelt praktisches Wissen und Methoden, mit denen Vereine erfolgreich ins Fundraising starten und Unterstützer:innen langfristig für den Verein gewinnen können. Die Anmeldung findet Ihr hier

Seminarankündigungen der Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.

Seminarankündigungen der Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.

Liebe Alle,

die erste Jahreshälfte neigt sich dem Ende und es stehen nur noch wenige Seminare aus dem Bereich Ehrenamt und Vereinsmanagement vor der Sommerpause an. Gerne möchten wir Sie heute auf die letzten noch verfügbaren Plätze aufmerksam machen und Sie bitten diese an die Vereine zu kommunizieren.

25.Juni 2022, Schlagfertigkeit statt Sprachlosigkeit für Frauen… Wie Sie herausfordernde Gesprächssituationen souverän meistern (VM4/JL4); online

https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14451

 

  1. Juni 2022, Vereine im Internet (VM4); online

https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14480

 

  1. Juli 2022, Fundraising für Vereine – Einstiegskurs (VM4); Frankfurt

https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14460

 

  1. Juli 2022, Packend. Passend. Auf den Punkt… Überzeugen Sie mit Ihrer Präsentation (VM8); Frankfurt

https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14470

 

  1. Juli 2022, Zusammenschluss, Verschmelzung, Fusion (VM4); online

https://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=14481

 

Aber keine Sorge: Ab September geht es weiter und bis dahin ist auch unsere Fortbildungsbroschüre für das zweite Halbjahr druckfrisch bei Ihnen im Postkasten. Wer es nicht abwarten kann: Unsere Angebote sind online bereits jetzt verfügbar: www.sport-erlebnisse.de

 

„Sport in der Kommune „

"Sport in der Kommune "

Weiter geht es in Angelburg mit dem Projekt "Sport in der Kommune ". Wir freuen uns über den gelungenen Start in Amöneburg.

der ATP – Bewegungspfad in Bad Endbach

der ATP - Bewegungspfad in Bad Endbach

Am vergangenen Samstag wurde um 10.00 Uhr der ATP - Bewegungspfad in Bad Endbach eröffnet. Bürgermeister Julian Schweitzer stellte die Wichtigkeit von Bewegung und Sport in der Kommune zu Beginn der Veranstaltung heraus. Der Kurpark in Bad Endbach sei perfekt für diesen Pfad geeignet. Insbesondere wurden die barrierearmen Wege von Herrn Schweitzer betont. Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf, der FD Sport und Kultur des Landkreis Marburg-Biedenkopf und Holger Dolfen freuen sich sehr darüber, dass nun auch in Bad Endbach ein Bewegungspfad das Sportangebot unter freiem Himmel in der Kommune ergänzt.
           

Förderbewilligungsbescheide

Förderbewilligungsbescheide

Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf durfte gestern Abend Förderbewilligungsbescheide in Höhe von insgesamt 43.821,92 Euro an 13 Vereine übergeben. Alle Vereinsvertreter*innen waren der Einladung unserer Geschäftsstelle gefolgt und sind zur Übergabe ins Georg-Gassmann-Stadion gekommen.
Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf hatte zu Gast:
FSV Cappel, SV Rot-Weiß Niederklein, SG Mornshausen, Reha Sport Hinterland Gladenbach, SG Lahnfels, TV Goßfelden, FV Cölbe, TTC Ginseldorf, Hachborner SV, Marburger Ruderverein, SV Wollmar, Schützenverein Buchenau und den TTC Angelburg. Volle Hütte und gute Stimmung. So muss es sein

#sportVEREINtuns-Sommer

#sportVEREINtuns-Sommer

Erfolgreiche Kampagne geht in nächste Runde

Die Corona-Pandemie hat viele Vereine vor große Herausforderungen gestellt. Deshalb adaptierte der Landessportbund Hessen (lsb h) vor knapp einem Jahr die Kampagne #sportVEREINtuns – gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport und dem Hessischen Turnverband (HTV). Plakate, Postkarten und Social-Media-Motive können Vereine mit einem einfach zu bedienenden Online-Werkzeugkasten gestalten. Weil das sehr gut ankommt, geht die Kampagne nun in die nächste Runde: #sportVEREINtuns-Sommer lautet der Name der Aktion, die vom 21. Juni bis zum 23. September laufen wird. Das Ziel: Vereinen die Möglichkeit geben, sich der Öffentlichkeit nicht nur als Ort der Bewegung, sondern auch des sympathischen und offenen, sozialen Miteinanders zu präsentieren.

 

„Mit dieser Aktion wollen wir unseren Vereinen die Möglichkeit geben, Vereinsfeste, Tage der offenen Tür, Kinderfreizeiten oder andere Aktionen im Sommer professionell und öffentlichkeitswirksam zu bewerben“, erläutert Daniela Herrlich, die beim lsb h zusammen mit einem mehrköpfigen Team die Kampagne begleitet. Erneut werden die Dachorganisation und der HTV Vorlagen für Plakate, Social-Media-Posts und weitere Materialien bereitstellen, die Vereine zur Bewerbung ihrer Veranstaltungen nutzen können – niedrigschwellig und ohne viel Aufwand.

 

„Wir rufen Vereine außerdem dazu auf, uns ihre Veranstaltungen zu melden. Dadurch besteht die Chance, noch mehr Besucher/innen und potenzielle neue Mitglieder zu erreichen“, sagt Herrlich. Zudem appelliert die Vereinsberaterin, Erfahrungen und Wissen bei der Planung und Umsetzung von Veranstaltungen mit anderen Vereinen und dem lsb h zu teilen. „Davon kann der organisierte Sport in Hessen sehr profitieren. Ein gutes Netzwerk hilft dabei, Ideen noch besser umzusetzen und ein Programm spannend, öffentlichkeitswirksam und auf den richtigen Kanälen zu präsentierten“, erklärt Herrlich.

 

Alle teilnehmenden Vereine werden als Teil des #sportVEREINtuns-Sommers auf einer Hessenkarte verlinkt. Weitere Informationen zur Kampagne finden sich online: http://sportvereintuns.de/hessen/sommer.php

LsbH-Newsletter

LsbH-Newsletter

Zuschüsse für die Beschäftigung von Übungsleitern - Ein- oder Nachreichung von Lizenzen
Gerne könnt Ihr uns Eure fehlenden Lizenzen auch per E-Mail an
uebungsleiter@lsbh.de zukommen lassen.
Bitte beachtet, dass es sich um gültige DOSB-Lizenzen der entsprechenden Fachverbände handeln muss. Die Vorlage von Teilnahmebestätigungen, Seminarbescheinigungen etc. ist nicht ausreichend.
Seid Ihr Euch nicht sicher, werft einen Blick in unsere Richtlinien » oder kontaktiert uns telefonisch unter 069 6789 555.

24. Mai 2022, 18.00 Uhr - Vereinsveranstaltungen in Insta und Facebook
Die Corona-bedingten Beschränkungen wurden aufgehoben, der Sommer steht vor der Tür und viele Vereinsveranstaltungen, die in den vergangenen beiden Jahren nicht stattfinden konnten, werden jetzt nachgeholt.
Wichtig für eine gelungene Bewerbung der eigenen Veranstaltungen ist, diese möglichst breit in den verschiedenen Medien zu streuen und dazu gehören auch Instagram und Facebook. Wie das geht, was Story, Reels und News sind und warum es so wichtig ist, die Sozialen Medien zu nutzen, darüber berichtet Euch Kira Werner vom KSV Baunatal.
zur Registrierung

07. Juni 2022, 18.00 Uhr - CyberSchutz für Sportvereine
Mit der Cyber-Versicherung speziell für Sportvereine kümmert sich die ARAG schnellstmöglich um Eure Systeme und trägt Euren finanziellen Schaden – ganz gleich, was für ein Online-Angriff diesen verursacht hat. Um die Unterbrechung Eures Sportbetriebs zu minimieren, stellt die ARAG versicherten Vereinen ausgewählte IT-Spezialisten zur Seite.
zur Registrierung

21. Juni 2022, 18.00 Uhr - Auftakt in den #sportVEREINtuns-Sommer 2022
Wir wollen zusammen mit zahlreichen Aktionen in einen bewegten Sommer in Hessen starten und rufen daher alle Vereine und Verbände dazu auf, Teil des #sportVEREINtuns-Sommers 2022 zu sein.
Ihr plant ein Sommerfest, einen Volkslauf, einen Tag der offenen Tür oder sonstige Veranstaltung? Dann seid dabei und verschafft Eurer Aktion besondere Aufmerksamkeit.
zur Registrierung

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Packend. Passend. Auf den Punkt… Überzeugen Sie mit Ihrer Präsentation (VM8)
Sonntag, 10. Juli 2022; 10.00 bis 17.00 Uhr, Frankfurt

Ob Kurzvortrag im Verein oder längere Präsentation im Berufsalltag, das Entscheidende soll knackig auf den Punkt gebracht werden. Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die sich mit den Hintergründen einer gelungenen Präsentation, dem sinnvollen Aufbau und der erfolgreichen Vermittlung ihrer Inhalte befassen wollen.
Zur Anmeldung geht es hier

Zeit- und Selbstmanagement im Vereinsalltag – Outlook gekonnt einsetzen (VM4)
Montag, 12. September 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr; online

Die Zahl der täglich zu beantwortenden E-Mails steigt stetig und auch der Termindruck für die Bearbeitung wichtiger Aufgaben wächst und wächst. Die Folge dieser zunehmenden Komplexität: Wir sind permanent im Stress. Frau Schwarz zeigt Ihnen, wie Sie Microsoft Office Outlook bei der Planung von Terminen und der Priorisierung von Aufgaben geschickt einsetzen können, um Ihr Potenzial voll auszuschöpfen.
Die Anmeldung findet Ihr hier

Treffen mit dem Landkreisabgeordneten Jens Wommelsdorf mit dem Sportkreisvorsitzenden

Treffen mit dem Landkreisabgeordneten Jens Wommelsdorf mit dem Sportkreisvorsitzenden

Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf bekam am gestrigen Vormittag Besuch von Jens Womelsdorf auf der Geschäftsstelle des Sportkreises Marburg-Biedenkopf im Georg-Gassmann-Stadion. Gemeinsam mit dem ehemaligen Vorsitzenden des Sportkreises Marburg-Biedenkopf Jürgen Hertlein wurde intensiv über die Situation in den Vereinen diskutiert. Auch das Thema Ehrenamt im Sport und die damit verbundene Wichtigkeit in der Vereinsarbeit wurde besprochen. Zum Ende konnten wir noch ein paar Dinge loswerden, die uns am Herzen liegen.
Danke an den Landratskandidaten Jens Womelsdorf für die Zeit die er sich genommen hat.
Das anschließende Kettle Bell Training hat er gut gemacht.

Treffen mit dem Landkreisabgeordnete Carola Carius mit dem Sportkreisvorsitzenden

Treffen mit dem Landkreisabgeordnete Carola Carius mit dem Sportkreisvorsitzenden

Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf bekam am vergangenen Freitag einen ganz herzlichen Besuch von der Landratskandidatin Carola Carius. In den Räumen der Geschäftsstelle des Sportkreises im Georg-Gassmann-Stadion informierte sich Frau Carius aus erster Hand über die Situation rund um das Thema Sport. Sie lobte die Kreativität und das Engagement der Vereine und die in diesem Zusammenhang stehende ehrenamtliche Tätigkeiten. Auch die zurückliegenden zwei Jahre und die Auswirkungen in den Vereinen wurde diskutiert.
Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf steht für seine Vereine und Mitglieder*innen als Schnittstelle zum Landessportbund. Das der Sport im Landkreis auch weiterhin eine wichtige Rolle spielen muss, wurde mehr als deutlich herausgearbeitet. Die Politik muss klare Signale in Richtung des Sports senden. Gerade in den vergangenen zwei Jahren haben wir gezeigt, dass man sich auf unsere Vereine und das Ehrenamt verlassen kann.
Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf bedankt sich bei Frau Carola Carius und wünscht ihr weiterhin viel Erfolg und Kraft für die anstehende Landratswahl am 15.05.2022
Das Workout war kurz und knackig.
Der Besuch hat Spaß gemacht!
Selbstverständlich und gerne stehen wir für weitere Gespräche aus dem Kreise der Kandidaten und Kandidatinnen zur Verfügung.

Treffen mit dem Landkreisabgeordneten Marian Zachow mit dem Sportkreisvorsitzenden

Treffen mit dem Landkreisabgeordneten Marian Zachow mit dem Sportkreisvorsitzenden

Auf ein Wort bei Marian Zachow, 1.Kreisbeigeordneter des Landkreises Marburg-Biedenkopf und Landratskandidat für die bevorstehenden Landratswahlen am kommenden Wochenende. Natürlich wurde über den Sport im Landkreis Marburg-Biedenkopf gesprochen. Es ist gut zu wissen, dass der Sport auch zukünftig einen festen Stellenwert im Landkreis Marburg-Biedenkopf genießen wird. Auch die gute Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Sport und Kultur, dem Sportkreis Marburg-Biedenkopf und dem Sportamt der Stadt Marburg wurde hervorgehoben. Vielen Dank für die genomme Zeit und das herzliche und offene Gespräch.
Die Übung mit dem Miniband war ohne Probleme in den Büroalltag integrierbar:)

Ist möglicherweise ein Bild von 2 Personen, Personen, die stehen, Personen, die sitzen und Innenbereich

Lsb-H Newsletter 11.05.2022

Lsb-H Newsletter 11.05.2022

Die elektronische Bestandserhebung - Vereinsnamen und Gründungsjahr
Stimmt Eurer Vereinsname? Ist das hinterlegte Gründungsdatum richtig?
Dies könnt Ihr überprüfen, indem Ihr in der Bestandserhebung mit dem Mauszeiger den Vereinsnamen berührt.
Sollte das Gründungsdatum abweichen oder der Name anders lauten, sendet uns bitte eine Kopie Eurer Satzung und einen aktuellen Vereinsregisterauszug gerne per E-Mail an finanzen@lsbh.de, damit wir die Korrektur in unserem System vornehmen können.
Gerade für die Erstellung von Jubiläumsunterlagen ist es besonders wichtig, dass uns die richtigen Daten und auch der korrekte Vereinsname entsprechend vorliegen.
Der lsb h stell sich und seine Leistungen aktuell in seiner  Vorgestellt-Reihe vor. Alle, die die Leistungen des lsb h (noch) nicht kennen oder ihr Wissen auffrischen möchten, sind herzlich eingeladen.
Jeder Vorgestellt-Termin beginnt um 18.00 Uhr und dauert ca. zwei Stunden. Nach unserer Vorstellung bleibt immer genug Zeit für Eure Fragen.
Für die Kurzentschlossenen unter Euch haben wir heute Abend "noch Plätze frei", es geht um die Weiterentwicklung des eigenen Vereins »
Vereinsentwicklung ist ein steter Prozess und wie wir Euch dabei unterstützen können, das präsentieren Euch unsere Fachexpertinnen und -experten. Welche Hilfestellungen und Anregungen, um den eigenen Verein zukünftig gut aufzustellen, gibt es? Welche Megatrends beeinflussen das Sportleben von morgen und welche infrastrukturellen Voraussetzungen können dafür die Lösung sein?
Montag, 16.05.2022 - Kinder- und Jugendarbeit gestalten mit der Sportjugend Hessen »
Für viele Sportvereine ist die Förderung des Kinder- und Jugendsports ein zentraler Baustein ihres Vereinslebens. Doch was heißt es eigentlich, Kinder- und Jugendarbeit zu gestalten? Wie können Jugendliche aktiv im Vereinsleben beteiligt werden? Ansprechpartner der Sportjugend Hessen geben einen Überblick, wie Vereine von Angeboten der Sportjugend profitieren können.
Mittwoch, 18.05.2022 - Bildung und Qualifizierung im lsb h »
Ein hochwertiges Sportangebot braucht qualifizierte und motivierte Übungsleitende - diese Aufgabe macht sich der Landessportbund Hessen seit seiner Gründung zu eigen. Sportartübergreifend und auf den Breitensport orientiert, qualifiziert der Dachverband des hessischen Sports in zahlreichen Aus-, Fort- und Weiterbildungsangeboten jährlich hunderte Menschen, um Sportvereine in ihrem Kerngeschäft zu unterstützen. Welche Bildungsangebote darüber hinaus von Vereinen wahrgenommen werden können, ist Thema dieser Veranstaltung.
Seid dabei und registriert Euch einfach über die verlinkten Titel. Ihr erhaltet direkt nach der Registrierung Eure Zugangsdaten per Mail.
Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:
Der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb (VM4)
Mittwoch, 1. Juni 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr, online

Dieses Online-Seminar soll Vereinsvertreter:innen dazu befähigen zu erkennen, welche Einkünfte zum steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gehören, welche Freigrenzen es zu beachten gilt und in welchen Fällen die Umsatzsteuer zu berücksichtige ist, damit der Verein nicht Gefahr läuft, bei zu hohen Einnahmen seine Gemeinnützigkeit zu verlieren.
Zur Anmeldung geht es hier
Der Verein als Arbeitgeber – Arbeitsrechtliche Aspekte (VM4)
Donnerstag, 9. Juni 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr; Frankfurt und online

Sportvereine sind Arbeitgeber – schon immer – auch für Ehrenamtliche. In diesem Hybriden-Seminar wird Rechtsanwalt Alexandros Tsioupas Ihnen einen Überblick verschaffen über verschiedene Arten von Anstellungsverhältnissen bis zur Vertragsgestaltung.
Die Anmeldung findet Ihr hier

Eröffnung des Bewegungspfad in Rauschenberg

Eröffnung des Bewegungspfad in Rauschenberg

Eröffnung des Bewegungspfad in Rauschenberg, am 07.05.2022, um 10.00 Uhr. Eine tolle Veranstaltung bei bestem Wetter. Herzlich Dank an alle Beteiligte. Insbesondere an Herrn Bürgermeister Michael Emmerich mit Gattin und allen Helfern von Lauf deinen Traum e.V.
Danke auch an Heinz Kaletsch und natürlich Holger Dolfen für die Vorbereitung.
Zielgruppe des Bewegungspfades sind Menschen ab 60+
Mobilisierende Übungen, beschrieben, erklärt und verteilt auf 10 Stationen werden in der Natur in einem Rundkurs angeboten. Selbstverständlich dient der Pfad auch allen, die Lust haben an der Bewegung und sich sportlich betätigen möchten.
Weitere Bewegungspfade in den Kommunen sind geplant. Wir freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit mit dem FD Sport und Kultur des Landkreis Marburg-Biedenkopf und dem Sportamt der Stadt Marburg.
                                     

LsbH Newsletter vom 05.05.2022

LsbH Newsletter vom 05.05.2022

Die elektronische Bestandserhebung - Aktualisierung der Vereinsdaten
Da die meisten Mitgliederversammlungen – und damit auch die Vorstandswahlen - nicht im Erhebungszeitraum stattfinden, können die während des Bestandserhebungsvorgangs abgefragten Vereinsdaten und die Daten der Funktionsträger des Vorstandes das ganze Jahr über aktualisiert werden – und sollen es sogar.
Soll zukünftig eine andere Person die Position des Vereinsbeauftragten übernehmen, findet Ihr die Änderungsmitteilung hier »
Einzig die Bankverbindung kann nicht von den Vereinen geändert werden. Wenn sich die Bankverbindung Eures Vereins geändert haben sollte, dann teilt uns dies bitte mit dem entsprechenden Formular mit.

In der kommenden Woche startet unsere Vorgestellt-Reihe, zu der alle, die die Leistungen des lsb h noch nicht kennen oder ihr Wissen auffrischen möchten, herzlich eingeladen sind.
Jeder Vorgestellt-Termin beginnt um 18.00 Uhr und dauert ca. zwei Stunden. Nach unserer Vorstellung bleibt immer genug Zeit für Eure Fragen.

Los geht es am Dienstag, 10.05.2022, mit Sportförderung und Sportversicherung »
Wie bin ich als Übungsleiter oder Vereinsvorstand versichert? Welchen Umfang hat der Sportversicherungsvertrag und welche Leistungen sind damit verbunden?  Und welche Fördermittel können Vereine beantragen, um den Sportbetrieb finanziell zu unterstützen? All diese Fragen werden fachkundig und kurzweilig beantwortet, um neuen Engagierten den Start in ihre Aufgabe bzw. Arrivierten das Tagesgeschäft zu erleichtern.

Und am Donnerstag, 12.05.2022, geht es um die Weiterentwicklung des eigenen Vereins »
Heute schon an morgen denken – unter diesem Motto geben unsere Fachexpertinnen und -experten Hilfestellungen und Anregungen, um den eigenen Verein zukünftig gut aufzustellen. Welche Megatrends beeinflussen das Sportleben von morgen und welche infrastrukturellen Voraussetzungen können dafür die Lösung sein? Wie Euch der lsb h in diesen Fragen unterstützt, erfahrt Ihr am Donnerstag.

Alle Termine und sämtliche Registrierungslinks findet Ihr hier »

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Instagram Marketing (VM8/JL8)
Mittwoch, 15. und 22. Juni 2022, jeweils 14.00 bis 17.00 Uhr, online

Instagram ist zurzeit wohl das soziale Netzwerk mit der größten Attraktivität und den aktivsten Nutzer:innen. In diesem Online-Seminar lernen Sie die Grundlagen von Instagram kennen, sei es der persönliche Feed, die verschiedenen Arten von Beiträgen, Stories, Instagram TV und vieles mehr.
Zur Anmeldung geht es hier »

Packend. Passend. Auf den Punkt… (VM8)
10. Juli 2022 (So.)   10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Frankfurt

Ob Kurzvortrag im Verein oder längere Präsentation im Berufsalltag, das Entscheidende soll knackig auf den Punkt gebracht werden. Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die sich mit den Hintergründen einer gelungenen Präsentation, dem sinnvollen Aufbau und der erfolgreichen Vermittlung ihrer Inhalte befassen wollen.
Die Anmeldung findet Ihr hier »

„Tischlein deck dich“ auf der Stadtautobahn am Pfingstsonntag, der 05.06.2022

„Tischlein deck dich“ auf der Stadtautobahn am Pfingstsonntag, der 05.06.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicherlich an der ein oder anderen Stelle bereits gehört haben, soll im Rahmen des Projektes „Tischlein“ auf der Stadtautobahn“ ein Teilstück der B3a für den Verkehr gesperrt und stattdessen eine lange Picknick-Tafel sowie eine Mobilitätsspur für alternative Vorbewegungsmöglichkeiten Platz auf der Stadtautobahn finden.

Für die Durchführung dieses Vorhabens benötigt das Jubiläumsbüro noch zahlreiche freiwillige Helfer*innen, die uns u. a. bei der Besetzung der 5 Info-Points unterstützen und weitere kleinere Ordnungsaufgaben übernehmen können.

Gern möchten wir auch mit diesem Projekt unter Beweis stellen, wie sehr sich die Stadtgesellschaft für das Jubiläum engagiert, deshalb unsere Bitte: „Machen Sie mit und unterstützen Sie uns bei einem der größten Projekte des Stadtjubiläums! Vielen Dank!

Anmeldungen bitte an kariona.kupka-stavrou@marburg-stadt.de, Tel:. 06421 2011544. Nach Anmeldung erhalten Sie weitere Infos, selbstverständlich werden wir auch ein Schulungstermin anbieten.

Herzliche Grüße aus dem Jubiläumsbüro

im Auftrag

Kariona Kupka-Stavrou

LsbH Newsletter vom 28.04.2022

LsbH Newsletter vom 28.04.2022

Die Führung eines Sportvereins stellt heute vielfältige Anforderungen an ehrenamtliche Vereinsvorstände sowie haupt- und/oder ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Viele rechtliche, finanzielle und organisatorische Fragen sowie die Suche nach ehrenamtlich Engagierten bestimmen die Arbeit in den Vereinen. Eine Ausbildung zum/zur Vereinsmanager/in vermittelt vielfältige Handlungskompetenzen und macht stark für die Vereinsarbeit.

Im Juli beginnt eine Vereinsmanager/in C-Ausbildung, die in einem Mix aus Onlineseminaren mit Zoom und Präsenzwochenenden in der Sportbildungsstätte Sensenstein angeboten wird. Weitere Informationen erhaltet Ihr hier

 

Im täglichen Austausch mit unseren Vereinen stellen wir immer wieder fest, dass vielen Vereinen der Umfang an Qualifizierungs-, Beratungs- und Service-Leistungen des Landessportbundes nicht bekannt ist. Daher stellen die Geschäftsbereiche des lsb h sich und ihr Leistungsspektrum Anfang Mai im Rahmen der Vorgestellt-Reihe vor.

Jeder Vorgestellt-Termin beginnt um 18.00 Uhr und dauert ca. zwei Stunden. Wobei nach unserer Vorstellung immer genug Zeit für Eure Fragen eingeplant ist.
Alle Termine und die Registrierungslinks findet Ihr hier

 

Sitzt Euer Verein sinnbildlich fest und schafft es nicht, über das alltägliche Vereinsgeschäft hinaus über den Tellerrand zu schauen? Möchtet Ihr Euch mit "Das haben wir schon immer so gemacht" nicht mehr zufriedengeben? Wollt Ihr gemeinsam Euren Verein fit für die Zukunft machen?

Wir stellen Euch heute Abend ab 18.00 Uhr, in unserem Nachgefragt-Spezial - Starker Verein | Beratung im Sportland Hessen vor, welche Mehrwerte eine qualifizierte Beratung für Euren Verein haben kann. Hier geht's zur Registrierung

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

 

Netzwerkmanagement – Netzwerke aufbauen, gestalten und koordinieren (VM8/JL8)
Dienstag, 28.06. + 05.07.2022, jeweils 18.00 bis 21.00 Uhr, online

Netzwerke bilden heißt Kompetenzen bündeln, denn gemeinsam lassen sich Ziele besser erreichen. Das Seminar vermittelt theoretische Kenntnisse zu den Grundlagen und Funktionsweisen von Netzwerken und zeigt auf, wie verschiedene Netzwerkstrategien gestaltet werden können. In Übungen wird erprobt wie Sie Kontakte sammeln, pflegen und für die Zusammenarbeit mit Kooperationspartner:innen nutzen.
Zur Anmeldung geht es hier

 

Fundraising für Vereine – Einstiegskurs (VM4)
Mittwoch, 6. Juli 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr, Frankfurt

Vereine sind mehr denn je auf zusätzliche Mittel durch sponsoring, spenden und Stiftungen angewiesen, da die öffentlichen Gelder immer knapper werden und eine Finanzierung nur durch Mitgliedsbeiträge kaum realisiert werden kann. Das Seminar vermittelt praktisches Wissen und Methoden, mit denen Vereine erfolgreich ins Fundraising starten und Unterstützer:innen langfristig für den Verein gewinnen können.
Die Anmeldung findet Ihr hier

LsbH Newsletter vom 14.04.2022

LsbH Newsletter vom 14.04.2022

Investitionszuschüsse für Baumaßnahmen und Sportgeräte 
Am 7. April 2022 wurden die Investitionszuschüsse für Baumaßnahmen und Sportgeräte für das III. Quartal 2021 bewilligt. Insgesamt 121 Vereine können sich über eine Fördersumme von 313.753,69 € freuen.

Kam in Eurer Turnabteilung auch die Nachfrage nach neuen Flexi-Bars auf, oder hat Eure Hochsprungmatte den letzten Winter nicht überlebt? Benötigt euer Vereinsheim einen neuen Anstrich? Dann meldet Euch gerne bei uns unter 069 6789-555 oder vereinsmanagement@lsbh.de

Informationen zu den Investitionszuschüssen für Baumaßnahmen und Sportgeräte findet ihr zum Nachlesen auf unserer Homepage »

 

Das Nachgefragt-Team macht Osterpause. Nach den hessischen Osterferien geht es weiter an folgenden Terminen mit unserer kostenfreien Nachgefragt-Inforeihe:

26. April 2022, 18.00 Uhr - Versicherungsschutz Deutsches Sportabzeichen
Wenn beim Training oder der Abnahme des Sportabzeichens ein Unfall passiert, stellt sich u.a. die Frage: Was ist jetzt zu tun? Wo finde ich z.B. die Meldeformulare und wer muss den Unfall melden? Auf diese und viele weitere Fragen gibt es am 26.04.2022 eine Antwort. Seid dabei.
zur Registrierung »

28. April 2022, 18.00 Uhr
Nachgefragt-Spezial - Starker Verein | Beratung im Sportland Hessen
zur Registrierung »

24. Mai 2022, 18.00 Uhr
Vereinsveranstaltungen clever bewerben in Insta und Facebook
zur Registrierung »

07. Juni 2022, 18.00 Uhr
CyberSchutz für Sportvereine
zur Registrierung »

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Ordnung beginnt im Kopf (VM8)
Samstag, 7. Mai 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr, Frankfurt

Rechnungen, Fotos, Emails, Newsletter... Die Informations- und Datenflut wird immer mehr zur organisatorischen Herausforderung im Büro, zu Hause und im Verein. Wohin? Was kann weg? Wie Sie strukturierte Wege für Ihr persönliches Ordnungssystem finden, erfahren Sie in diesem Seminar.
Zur Anmeldung geht es hier »

Der Verein als Arbeitgeber – Arbeitsrechtliche Aspekte (VM4)
Donnerstag, 9. Juni 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr; Frankfurt und online

Sportvereine sind Arbeitgeber – schon immer – auch für Ehrenamtliche. In diesem Hybriden-Seminar wird Rechtsanwalt Alexandros Tsioupas Ihnen einen Überblick verschaffen über verschiedene Arten von Anstellungsverhältnissen, der Gestaltung von Verträgen bis hin zur Anwendung des Mindestlohngesetzes.
Die Anmeldung findet Ihr hier »

 

LsbH Newsletter vom 07.04.2022

LsbH Newsletter vom 07.04.2022

Gewusst wie! - Zuschüsse für die Beschäftigung von Übungsleitern
Frage:

Über welchen Weg muss der aktuelle Förderantrag (Kombiformular Verwendungsbestätigung 2021/ Antrag 2022) für Übungsleiter eingereicht werden?
Antwort:
Der Antrag ist über die kreisfreie Stadt (Sportamt) oder über die kreisangehörige Gemeinde und den Kreisausschuss des Landkreises einzureichen. Eine Direktvorlage beim lsb h ist nicht ausreichend. Die Frist der Einreichung ist der 31.3. eines jeden Jahres.
Weitere Informationen und unsere Richtlinien findet Ihr hier

Nachmeldung von Übungsleitern
Frage:
Der Förderantrag ist bereits gestellt, es kommen allerdings noch weitere Übungsleiter hinzu. Wie kann die Nachmeldung erfolgen?
Antwort:
Eine Nachmeldung für das laufende Jahr kann im Rahmen unserer Fristen formlos und direkt per Mail mit allen Angaben (geplante Wochen- u. Jahresstunden, Unterschrift des Übungsleiters, Kopie der Lizenz) beim lsb h eingereicht werden.
Ein Beispiel (2.Seite) findet Ihr auf unserer Homepage hier »

Seid Ihr Euch unsicher oder benötigt noch weitere Informationen besucht unser Vereinsberater-Portal oder ruft uns unter 069 6789 555 gerne an.

 

Das Nachgefragt-Team geht in die Osterpause. Nach den hessischen Osterferien geht es weiter an folgenden Terminen mit unserer kostenfreien Nachgefragt-Inforeihe:

26. April 2022, 18.00 Uhr - Versicherungsschutz Deutsches Sportabzeichen
Wenn beim Training oder der Abnahme des Sportabzeichens ein Unfall passiert, stellt sich u.a. die Frage: Was ist jetzt zu tun? Wo finde ich z.B. die Meldeformulare und wer muss den Unfall melden? Auf diese und viele weitere Fragen gibt es am 26.04.2022 eine Antwort. Seid dabei.
zur Registrierung »

28. April 2022, 18.00 Uhr
Nachgefragt-Spezial - Starker Verein | Beratung im Sportland Hessen
zur Registrierung »

24. Mai 2022, 18.00 Uhr
Vereinsveranstaltungen clever bewerben in Insta und Facebook
zur Registrierung »

07. Juni 2022, 18.00 Uhr
CyberSchutz für Sportvereine
zur Registrierung »

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken

Achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung -
Einführungstag MBSR (Ü8/B8/VM8/L)
2. + 9. Mai 2022; jeweils 09.00 bis 12.30 Uhr, online

Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) ist ein alltagstaugliches, weltanschaulich neutrales Übungsprogramm, um Stress und Herausforderungen selbstverantwortlich und angemessen begegnen zu können. Lernen Sie an diesem Einführungstag selbst zu erfahren, was Achtsamkeit für Ihren Alltag heißen kann.
Zur Anmeldung geht es hier »

Vereine im Internet (VM4)
Donnerstag, 30. Juni 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr, online

Wenn Vereine die Möglichkeiten des Internets nutzen gilt es rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten, wie etwa Datenschutz und Informationspflichten nach dem Telemediengesetz. Diese und weitere Aspekte greift Rechtsanwalt Dr. Weller in diesem Online-Seminar auf und beantwortet Ihre Fragen.
Die Anmeldung findet Ihr hier »

 

COBASCHUV SEIT 2. APRIL 2022 IN KRAFT

COBASCHUV SEIT 2. APRIL 2022 IN KRAFT

COBASCHUV SEIT 2. APRIL 2022 IN KRAFT

BISHERIGE CORONA-BESCHRÄNKUNGEN IM SPORT ENTFALLEN

Die „Coronavirus-Schutzverordnungen“ des Landes Hessen haben seit Pandemiebeginn durch Vorgaben und Auflagen einen an die Pandemie angepassten Sportbetrieb und somit einen Interessenausgleich zwischen Gesundheitsschutz und Sportaktivität ermöglicht.

An die Stelle der bisherigen „Coronavirus-Schutzverordnung“ tritt nun eine „Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung“ (CoBaSchuV). Diese neue "Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung" des Landes Hessen trat am 2. April 2022 in Kraft. Die bisherigen Auflagen (z.B. zur Unterscheidung von Sport im Freien bzw. in Innenräumen, 2G+/3G-Zutrittsbeschränkungen, Verpflichtungen zur Erstellung von Hygienekonzepten und zur Vorlage sogenannter "Negativnachweise", Regelungen bzw. Begrenzungen von Zuschauern etc.) entfielen ersatzlos ab dem 2. April 2022. Näheres auch in den Auslegungshinweisen zur CoBaSchuV.

In der neuen "Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung" des Landes Hessen heißt es: „Die allgemeinen Empfehlungen zu Hygiene und Tragen einer medizinischen Maske, insbesondere in Innenräumen und in Gedrängesituationen, sollen eigenverantwortlich und situationsangepasst berücksichtigt werden.“ Es steht daher den Sportvereinen und -organisationen frei, Hygiene- und Abstandskonzepte sowie Regelungen zum Tragen einer Maske (z.B. im Bereich der Zuschauer in Hallen) sowie zur Belüftung in Innenräumen umzusetzen bzw. weiterzuentwickeln.

Die “Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung” gilt zunächst bis zum 29. April 2022. Sollte sich die Verordnungslage ändern, wird der Landessportbund Hessen – wie bisher – auf seiner Internetseite ebenso informieren wie über die Corona-Regeln ab dem 30. April 2022.
Informationen zum Themenfeld Corona:

https://www.zusammengegencorona.de/

https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/

LsbH Newsletter vom 31.03.2022

LsbH Newsletter vom 31.03.202

Unser Vereinsberaterportal ist umgezogen. Es hat ein frischeres, an die Webseite des lsb h angepasste Optik bekommen. Auch wenn es nun direkt auf der Webseite des lsb h angesiedelt ist, könnt Ihr gerne weiterhin die bekannte URL www.lsbh-vereinsberater.de/ nutzen, sie führt Euch wie gewohnt auf die Einstiegsseite des Portals, von dort aus gelangt Ihr auf die thematisch gegliederten Unterseiten mit vielen interessanten Themen rund um das Vereinsmanagement.
Wer anfangs noch nicht gleich findet, was er sucht, dem sei die gut funktionierende Suchfunktion ans Herz gelegt, die sich hinter dem Lupensymbol verbirgt. Viel Spaß beim Stöbern. 

 

Zuschüsse für die Beschäftigung von Übungsleitern
Die Abgabefrist der Kombiformulare endet heute, am 31.03.2022
Bitte überprüft, ob Ihr Eure Unterlagen abgegeben habt.
Wenn nicht, bringt Sie bitte ungehend über Gemeinde und Kreis auf den Weg damit wir versuchen können diese noch zu berücksichtigen.
Seid Ihr Euch unsicher oder benötigt noch weitere Informationen findet Ihr diese auf unserem Vereinsberater-Portal oder ruft uns unter 069 6789 555 gerne an.

 

Das Nachgefragt-Team geht in die Osterpause. Nach den hessischen Osterferien geht es weiter an folgenden Terminen mit unserer kostenfreien Nachgefragt-Inforeihe:

26. April 2022, 18.00 Uhr - Versicherungsschutz Deutsches Sportabzeichen
Wenn beim Training oder der Abnahme des Sportabzeichens ein Unfall passiert, stellt sich u.a. die Frage: Was ist jetzt zu tun? Wo finde ich z.B. die Meldeformulare und wer muss den Unfall melden? Auf diese und viele weitere Fragen gibt es am 26.04.2022 eine Antwort. Seid dabei.
zur Registrierung »

28. April 2022, 18.00 Uhr
Nachgefragt-Spezial - Starker Verein | Beratung im Sportland Hessen
zur Registrierung »

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Wertschätzende Kommunikation (Ü8/VM8)
Samstag, 14. Mai 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr, Frankfurt

Ein Großteil unseres Lebens wird unnötig dadurch belastet, dass wir immer wieder in die Konfliktfalle geraten. Ein Grund dafür kann sein, dass wir gegenseitige Bedürfnisse und Gleichheiten nicht erkennen. Einen Weg daraus zeigt Marshall B. Rosenberg mit seiner einzigartigen Methode der "Gewaltfreien Kommunikation".
Zur Anmeldung geht es hier »

Spendenrecht und die finanzrechtlichen Besonderheiten (VM2)
Mittwoch, 22. Juni 2022, 18.00 bis 20.00 Uhr, online

Im Umgang mit Spenden und Sponsoring müssen Verantwortliche in (Sport-)Vereinen Anforderungen aus dem Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht kennen und anwenden. Steuerberaterin Sandra Oechler vermittelt in diesem Online-Seminar Wissen über gesetzliche Grundlagen im Spendenrecht und die finanzrechtlichen Besonderheiten.
Die Anmeldung findet Ihr hier »

 

Hilfskräfte für die Durchführung sportmotorischer Test mit Grundschulkindern gesucht

Hilfskräfte für die Durchführung sportmotorischer Test mit Grundschulkindern (Klasse 3), im Zeitraum April bis Dezember 2022 gesucht

Im Rahmen des Landesprogramms „Sportland Hessen bewegt“ sucht der Sportkreis Marburg Biedenkopf für das Projekt „Hessischer Bewegungscheck“ mehrere Hilfskräfte für die Durchführung sportmotorischer Tests mit Grundschulkindern (Klasse 3),

 

Die Rahmendaten:

  • Einsatzzeitraum: April bis Dezember 2022
  • Einsatzorte: Grundschulen im Gebiet des SK Marburg-Biedenkopf
  • Messtermine: In Kleingruppen von fünf bis sechs Personen jeweils vormittags von ca. 07:30 Uhr bis etwa 13:00 Uhr
  • Die genauen Termine werden in Absprache mit den Schulen festgelegt
  • Individuelle Abstimmung der Einsatztage, keine Teilnahme an allen Testtagen nötig
  • Entlohnung: € 15,- pro Stunde (auf Rechnung)

 

Anforderung:

  • Teilnahme an einer verpflichtenden Schulung (tba.)
  • Guter und erfahrener Umgang mit Grundschüler von Vorteil
  • Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Teamfähigkeit
  • Sportliche Vorerfahrung empfehlenswert
  • In guter und gesunder sportlicher Verfassung
  • Führerscheinklasse B von Vorteil aber nicht notwendig

 

Bei Interesse schicken Sie bitte eine kurze Mail mit Anhang zu Ihrer Person und Ihren Kontaktdaten an info@sk-mrbid.de

 

LsbH Newsletter vom 24.03.2022

LsbH Newsletter vom 24.03.202

Zuschüsse für die Beschäftigung von Übungsleitern 2022


Einreichung/Nachreichung verlängerter bzw. gültiger Lizenzen

Der Abgabetermin 31. März für die Kombiformulare "Verwendungsbestätigung 2021/Antrag für 2022" rückt näher. Bitte stellt den Antrag, auch wenn Euch noch nicht alle Lizenzen vorliegen. Reicht diese dann gerne per Mail an uebungsleiterzuschuss@lsbh.de nach.
Weitere Informationen sowie die Richtlinien zur Übungsleiterförderung findet Ihr auf unserem Vereinsberaterportal im Bereich der Sportförderung » oder ruft uns unter 069 6789 555 gerne an.

9. März 2022, 18.00 Uhr - Warum Gesundheitssport?
Zum einen richtet sich diese Frage an jede einzelne Person, zum anderen auch an die Vereine. Weshalb der Gesundheitssport in der Gesellschaft einen immer wichtigeren Stellenwert einnimmt und wie auch Dein Verein davon profitieren und Gesundheitssport anbieten kann, beantworten unsere Expert*innen in diesem Nachgefragt.
zur Registrierung »

Osterferien

26. April 2022, 18.00 Uhr - Versicherungsschutz Deutsches Sportabzeichen
zur Registrierung »

28. April 2022, 18.00 Uhr
Nachgefragt-Spezial - Starker Verein | Beratung im Sportland Hessen
zur Registrierung »

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden beiden kostenpflichtigen Veranstaltungen lenken:

Geheimnisse der Körpersprache entschlüsseln (VM8/Ü8)
Samstag, 7. Mai 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr, Frankfurt

Optimiert den Einsatz Eurer Körpersprache, und nehmt die Gelegenheit wahr, Situationen praktisch zu erproben. Mithilfe dieses Seminars erkennt Ihr, welche Signale Ihr aussendet und wie Eure persönliche Wirkung zustande kommt.
Zur Anmeldung geht es hier »

Recht am Bild (VM2)
Mittwoch, 18. Mai 2022, 10.00 bis 11.30 Uhr, online

Das Interesse des Vereins an seiner Öffentlichkeitsarbeit – auch mittels Foto im Internet – ist als berechtigtes Interesse anerkannt. Demgegenüber steht das Persönlichkeitsrecht der fotografierten Person. Wie weiß man, welches Recht höher zu bewerten ist? Und wie steht es um den Datenschutz? Diese und anderen Fragen werden von Rechtsanwalt Dr. Weller beantwortet.
Die Anmeldung findet Ihr hier »

Alles gute zum 80sten Geburtstag

Gratulation

Der Vorstand

und die Geschäftsstelle

des Sportkreis Marburg-Biedenkopf e.V.

gratulieren Ihrem ehemaligen 1. Vorsitzenden

Jürgen Hertlein

recht herzlich zum 80sten Geburtstag

LsbH Sonder-Newsletter vom 18.03.2022

LsbH Sonder-Newsletter vom 18.03.2022

Steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der vom Krieg in der Ukraine Geschädigten
Die vielen aus der Ukraine in der Europäischen Union Ankommenden erfahren persönliche und finanzielle Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern und auch von Unternehmen und Vereinen. Die humanitäre Unterstützung der im Krisengebiet Bleibenden hilft der Demokratie in der Ukraine. Die Verwaltungsanweisungen im BMF-Schreiben vom 17. März 2022 » dienen der Anerkennung des gesamtgesellschaftlichen Engagements. Sie gelten für die nachfolgenden Maßnahmen, die vom 24. Februar 2022 bis zum 31. Dezember 2022 durchgeführt werden.

LsbH Newsletter vom 17.03.2022

LsbH Newsletter vom 17.03.2022

Zuschüsse für die Beschäftigung von Übungsleitern
- Abgabe der Anträge bis zum 31.03.2022 -

Die Kombiformulare Verwendungsbestätigung 2021/Antrag für 2022 liegen allen Mitgliedsvereinen vor. Bitte beachtet den Einreichungsweg über Gemeinde und Kreis.

Alle weiteren Informationen und Arbeitshilfen sowie die Richtlinien zur Übungsleiterförderung findet Ihr auf unserem Vereinsberaterportal im Bereich der Sportförderung » oder ruft uns unter 069 6789 555 gerne an.

Kommende Termine unserer kostenfreien Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

29. März 2022, 18.00 Uhr - Warum Gesundheitssport?
Zum einen richtet sich diese Frage an jede einzelne Person, zum anderen auch an die Vereine. Weshalb der Gesundheitssport in der Gesellschaft einen immer wichtigeren Stellenwert einnimmt und wie auch Dein Verein davon profitieren und Gesundheitssport anbieten kann, beantworten unsere Expert*innen in diesem Nachgefragt.
zur Registrierung »


Osterferien

26. April 2022, 18.00 Uhr

- Versicherungsschutz Deutsches Sportabzeichen
zur Registrierung »

28. April 2022, 18.00 Uhr
Nachgefragt-Spezial - Starker Verein | Beratung im Sportland Hessen
zur Registrierung »

 

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgenden kostenpflichtigen Online-Veranstaltungen lenken:

Social Media Trends – Einstiegs-Kurs (VM2/JL2)
Montag, 25. April 2022, 11.00 bis 12.30 Uhr

Sie wollen mit Ihrem Verein in die Sozialen Netzwerke starten? In dieser Informationsveranstaltung bekommen Sie einen ersten Überblick wie und wo sie als Verein in Sozialen Netzwerken auftreten und diese für sich nutzen können.
Zur Anmeldung geht es hier »

Datenschutz im Verein – Grundlagenseminar (VM4)
Dienstag, 26. April 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr

Neu im Datenschutz? Unser Grundlagenseminar bietet Ihnen einen ersten, praxisorientierten Überblick über alle relevanten Themen des Datenschutzes. Sie erhalten von Dr. Weller einen Einstieg in die gesetzlichen Grundlagen, wie z.B. die EU-Datenschutz-Grundverordnung und das Bundesdatenschutzgesetz.
Die Anmeldung findet Ihr hier »

 

LsbH Sonder-Newsletter

Hilfe für die Ukraine – das dürfen gemeinnützige Einrichtungen

In Vereinen und gemeinnützigen Einrichtungen gibt es eine große Bereitschaft, sich gegen den Krieg in der Ukraine zu engagieren und den davon betroffenen Menschen zu helfen. Beachtet werden müssen dabei aber vereins- und insbesondere gemeinnützigkeitsrechtliche Vorgaben.
Mehr hierzu in unserem Vereinsberaterportal »

Seit dem 04. März 2022 gilt die neue Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) des Landes Hessen

Katastrophenschutz richtet Notunterkünfte für bis zu 1.000 Flüchtlinge ein

Seit dem 04. März 2022 gilt die neue Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) des Landes Hessen. Sie enthält neue Regelungen, die auch den Sport betreffen. Lesen Sie hierzu auch die entsprechenden Auslegungshinweise.

Die wichtigsten Fragen zu den seit dem 04. März 2022  geltenden Regelungen haben wir in Abstimmung mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport nachfolgend beantwortet. 

Welche Regeln gelten seit dem 04. März 2022 für den Freizeit- und Amateursport in Hessen?

Wie können Sportveranstaltungen stattfinden?

Wann sind sogenannte "Negativnachweise" nötig und wie lange gelten schulische Tests?

Wer kontrolliert den Negativnachweis, bevor ein Training oder ein Spiel stattfindet?

In welchem Umfang ist Wintersport möglich?

Unter welchen Voraussetzungen können derzeit Mitgliederversammlungen stattfinden?

 

Spezifische Fragen:

Wer trägt die Verantwortung dafür, dass die Hygienevorschriften eingehalten werden?

Gibt es Arbeitshilfen für die Erstellung eines Hygienekonzepts?

Welche Regeln gelten aktuell für den Schulsport?

Vorgaben für Arbeitgeber im Sport

Gibt es eine Einschätzungen zum Einsatz von Geräten zur Innenraumluftreinigung in Sportanlagen?

Zu all diesen Themen findet Ihr was im unten stehenden LINK.

https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/faq/

Katastrophenschutz richtet Notunterkünfte für bis zu 1.000 Flüchtlinge ein

Katastrophenschutz richtet Notunterkünfte für bis zu 1.000 Flüchtlinge ein

Sporthallen in Marburg, Dautphetal und Cölbe werden vorbereitet

 

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf richtet auf Basis eines Einsatzbefehls des Landes Hessen Notunterkünfte zur kurzfristigen Unterbringung geflüchteter Menschen aus der Ukraine ein. Vorgabe des Landes ist es, Unterkunftsplätze für bis zu 1.000 Personen bereit zu stellen. Hierfür werden Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes in den kommenden Tagen die Hinterlandhalle in Dautphetal, die Großsporthalle am Marburger Georg-Gaßmann-Stadion und die Sporthalle der Kaufmännischen Schulen in Marburg sowie eine Turnhalle in Cölbe vorbereiten.

 

Hintergrund des Einsatzbefehls ist der anhaltende Zustrom von Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine flüchten. Durch die Notunterkünfte, die jetzt unter anderem im Kreis Marburg-Biedenkopf eingerichtet werden, soll die Aufnahmekapazität der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Hessen (EAEH) kurzfristig erweitert werden. Die Notunterkünfte sollen für die Geflüchteten eine vorübergehende Zwischenstation für wenige Tage sein. Von dort soll dann eine feste Unterbringung erfolgen.

 

Während der Landkreis mit Einsatzkräften des Katastrophenschutzes die Notunterkünfte vorbereitet und aufbaut, wird deren Belegung und Leitung von der EAEH übernommen. Vorgabe des Landes ist es zudem, Aufgaben wie Verpflegung, Betreuung und die sanitätsdienstliche Betreuung für die Hilfe suchenden Menschen möglichst schnell an externe Dienstleister zu übertragen.

 

„Wir haben uns ganz bewusst für die Nutzung von Sporthallen entschieden. Eine Unterbringung in Zelten scheidet nach unserer Einschätzung aus, da wir davon ausgehen, dass überwiegend Frauen mit Kindern sowie ältere Menschen auf der Flucht sind. Zudem haben die geflüchteten Menschen mit hoher Wahrscheinlich Dinge erlebt, die eine Unterbringung in geschützter und abgeschirmter Umgebung notwendig machen“, erläuterte der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow. Er dankte an dieser Stelle auch dem Oberbürgermeister der Universitätsstadt Marburg für die schnelle und unbürokratische Unterstützung.

 

Wie lange die als Notunterkünfte genutzten Sporthallen nicht für den Schul-, Vereins- oder Profisport zur Verfügung stehen werden, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest. Der Kreis bemüht sich jedoch darum, für den Vereinssport Alternativangebote zu schaffen. „Wir hoffen an dieser Stelle auf das Verständnis und die Solidarität der Sportvereine und der Schulen. Es handelt sich hier um eine Ausnahmesituation und die unmittelbare Hilfe für Menschen in großer Not“, betonte Zachow.

LsbH Newsletter vom 10.03.2022

Gesund mit Sport - Neuer Aktionszeitraum der Kampagne #sportVEREINtuns
Corona-bedingte Einschränkungen im Vereinssport, fehlende Motivation und die kalte Jahreszeit – viele ansonsten Sportbegeisterte haben sich in den letzten Monaten deutlich weniger bewegt, als gesund und sinnvoll wäre. Deswegen starten wir am 15. März in einen "Gesundheitsmonat".
Unter dem Motto „Gesund mit Sport“ übertragen wir online in lockerer Folge abends Bewegungsangebote und Fachbeiträge.
Unser Angebot richtet sich an alle Sportinteressierten, ob sie Vereinsmitglied sind oder (noch) nicht. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und dauern ca. 60 Minuten - mehr dazu hier »

Kommende Termine unserer kostenfreien Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

15. März 2022, 18.00 Uhr - Nachgefragt ganz anders - #sportVEREINtuns
In unseren Gesundheitsmonat starten wir mit einer Bewegungssprechstunde zur Rückengesundheit. Als Sportwissenschaftler, erfahrener Heilpraktiker und Chiropraktiker beantwortet unser Referent Michael Mankel Eure Fragen rund um das Thema Bewegungsübungen bei speziellen Rückenproblematiken.
zur Registrierung »

29. März 2022, 18.00 Uhr - Warum Gesundheitssport?
zur Registrierung »

Osterferien

26. April 2022, 18.00 Uhr - Versicherungsschutz Deutsches Sportabzeichen
zur Registrierung »

28. April 2022, 18.00 Uhr
Nachgefragt-Spezial - Starker Verein | Beratung im Sportland Hessen
zur Registrierung »

m Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf die folgende kostenfreie Online-Veranstaltung lenken:

Geschlecht und Gleichberechtigung im Sport (VM4/JL4)
Diese dreiteilige Fortbildungsreihe wird gemeinsam mit der Sportjugend Hessen e.V. angeboten. Die Themen werden dabei separat beleuchtet, um Gemeinsamkeiten zu erkennen und über Handlungsoptionen ins Gespräch zu kommen.

1. Sexuelle Vielfalt im Sport
Donnerstag, 07. April 2022; 18.00 - 21.00 Uhr

Zur Anmeldung gelangt Ihr hier »

2. Geschlechtliche Vielfalt im Sport
Mittwoch, 04. Mai 2022; 18.00 - 21.00 Uhr

Die Anmeldung findet Ihr hier »

3. Sexismus im Sport
Dienstag, 21. Juni 2022, 18.00 bis 21.00 Uhr
Die Anmeldung findet Ihr hier »

 

„Wir müssen aktiv werden“

Der neue Sportkreis-Vorsitzende Stefan Backhaus sieht die Rückgewinnung von Vereinsmitgliedern als vorrangige Aufgabe – und will dabei selbst mit einer „Fitnesstour“ durch den Landkreis vorangehen

Von Marcello Di Cicco

Marburg. Es ist wahrlich kein Unbekannter, der jüngst als Nachfolger von Jürgen Hertlein für die kommenden drei Jahre das Amt des Vorsitzenden des Sportkreises Marburg-Biedenkopf übernommen hat. Im Gegenteil, viele Sportlerinnen und Sportler, aber auch Vereinsverantwortliche dürften Stefan Backhaus aus Hatzbach bereits gut kennen.

In den vergangenen elf Jahren machte er sich im Kreis als lizenzierter Fitness- und Athletiktrainer in vielen Vereinen und in ganz unterschiedlichen Sportarten einen Namen, gehörte vier Jahre lang zum festen Betreuerstab der Fußballer des TSV Eintracht Stadtallendorf. Seit seinem 16. Lebensjahr ist der 58-Jährige Tennistrainer, spielt noch für den TSV Kirchhain und Marburger TC.

Nun tritt der gebürtige Wehrdaer zumindest in diesem Bereich etwas kürzer. „Das einzige Projekt, das ich weiter verfolge, ist die Frauen-Mannschaft des TSV Kirchhain in der Tennis-Verbandsliga, die ich weiterhin trainiere. Ich habe den Mädels aber schon gesagt: ‚Wenn hier und da mal was ausfällt, seid mir nicht bös’.‘“

Es könnte durchaus so kommen, denn auf Backhaus wartet viel Arbeit, viele Termine, hat die Corona-Pandemie doch auch den organisierten Vereinssport hart getroffen. 2020 zählte der Sportkreis 82 522 Mitglieder in 388 Vereinen, 2017 waren es noch 85 340. Auffällig: Insbesondere im Jugendbereich ist der Wegfall an Mitgliedern im Verhältnis betrachtet größer (2017: 23 271; 2020: 20 987). „Beim Sportkreistag Ende Oktober hat sich herauskristallisiert, dass wir in den Vereinen einen recht hohen Mitgliederschwund haben – insbesondere bei jungen Menschen. Dieses Signal ist angekommen. Es muss Priorität haben, dass dieser Trend nicht fortgesetzt wird, und es muss uns gelingen, Jung und Alt wieder in die Vereine zurückzuholen“, sieht Backhaus „eine Mammutaufgabe“, bei der der verheiratete Kriminalbeamte vorangehen will.

Dazu möchte er seine Kontakte nutzen, aber auch neue Kontakte knüpfen – gerne auf sportlichem Wege, in einer Art kleinem Modellprojekt. „Ich will das Ehrenamt mit der Praxis kombinieren“, fasst Backhaus sein Vorhaben zusammen. In nächster Zeit will der 58-Jährige vor allen Dingen in Gespräche kommen, dafür kurze Trainingseinheiten bei Vereinen anbieten, anschließend mit Sporttreibenden diskutieren, um herausfinden, wo der Schuh drückt – und um die Bekanntheit des Sportkreises zu steigern.

„Wir müssen aktiv werden, dürfen uns auf keinen Fall zurücklehnen und denken, dass bald wieder alles wie vorher ist. Das glaube ich eher nicht“, sagt Backhaus und nennt beispielhaft, dass sich Menschen während des Lockdowns auch mangels Alternativen daran gewöhnt hätten, zu Hause Sport zu treiben. Speziell darauf ausgerichtete Internet-Angebote gebe es dafür. Sie machten es Vereinen mit deren Angeboten nicht leicht.

„Vor diesem Hintergrund müssen wir uns überlegen, was wir tun, damit uns die Leute nicht weglaufen“, sagt der neue Sportkreis-Chef, der Sport nicht nur als wichtigen Baustein für die Sozialisierung von Menschen erachtet, sondern auch „als Fundament“ sieht, „das fast jeder braucht, um seine Speicher aufzufüllen“. Mit seiner neuen Arbeit will er nun „etwas zurückgeben“, sagt der Hatzbacher.

Der Sportkreis könne Vereinen und Sporttreibenden bei der Umsetzung helfen. Deshalb hofft Backhaus inständig darauf, dass sich Vereine einbringen – gerne auch kritisch, betont er im OP-Gespräch. „Wir wollen aktiver und transparenter werden und unseren Service verbessern“, sagt Backhaus.

Quellenangabe: OP Marburg/Ostkreis vom 10.11.2021

Der LsbH Sonder-Newsletter vom 07.03.2022

Wir alle sind zutiefst bestürzt und verurteilen auf das Schärfste den unmenschlichen und völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine. Das Präsidium des Landessportbundes Hessen e.V. hat hierzu in der vorigen Woche diesen Beschluss » gefasst.

ARAG-Sporversicherung - Ukrainische Flüchtlinge willkommen im Sport
Der Krieg in der Ukraine löst eine große Welle von Hilfsmaßnahmen aus. Auch der organisierte Sport engagiert sich, den Flüchtlingen aus der Ukraine zu helfen. Die Flüchtlinge, die sich in einem Verein des lsb h sportlich betätigen, haben Versicherungsschutz über die ARAG Sportversicherung, auch wenn sie keine Mitglieder im Verein sind. Mehr hierzu in unserem Vereinsberaterportal »

Bestandserhebung

Der lsb h hat am 3. März erste Ergebnisse und Trends der Bestandserhebung veröffentlicht. Die Mitgliederentwicklung hat sich insgesamt stabilisiert. Gewinnen im Nachwuchsbereich stehen Verluste im mittleren Erwachsenenalter, insbesondere bei den Frauen, gegenüber. Weitere Informationen gibt es hier »

Fördermittel zur Weiterführung der Vereinsarbeit und des ehrenamtlichen Engagements

Zweites Corona-Zukunfts-Paket: Zusätzliche Fördermittel

Zweites Zukunfts-Paket zur Überwindung der Corona-Pandemie

Wer kann Geld aus dem zweiten Zukunfts-Paket erhalten?
Vereine, Organisationen, Gruppen und Initiativen mit Sitz im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Was kann gefördert werden?
Gefördert werden Maßnahmen, die zur Weiterführung der Vereine, Gruppen und Initiativen notwendig sind sowie Maßnahmen, die dazu beitragen, den digitalen Wandel voranzubringen. Es können auch Maßnahmen anerkannt werden, die bereits im Jahr 2021 durchgeführt worden sind.

Wie hoch ist der Förderbetrag?
Die Zuwendung beträgt mindestens 50 Euro und maximal 500 Euro pro Antrag und Antragssteller*in. Insgesamt umfasst das Förderprogramm ein Budget von 50.000 Euro.

Ab wann und wie lange läuft das Förderprogramm?
Anträge können ab sofort bis zum 15.11.2023 gestellt werden. Das Förderprogramm endet, wenn das Gesamtbudget aufgebraucht ist, spätestens jedoch am 31.12.2023.

Wer entscheidet über meinen Antrag?
Über die eingegangenen Anträge entscheiden die Fachdienste Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung sowie Kultur und Sport des Landkreises Marburg-Biedenkopf.

Weitere Informationen
Nähere Informationen zur Antragsstellung und zum Verfahren entnehmen Sie der Anlage „Förderbedingungen für Vereine, Gruppen und Initiativen“ (siehe unter Links und Downloads).

https://www.marburg-biedenkopf.de/bildung_und_freizeit/kultur/corona-unterstuetzungsangebot2.php

 

Der LsbH Newsletter vom 03.03.2022

Beantragung der Übungsleiterzuschüsse für 2022 wie immer bis zum 31.03.

Bitte beachtet die Einreichung über Gemeinde und Kreis.
Alternativ zur Unterschriften-Einholung im Teil B des Formulars dürft Ihr bzw. eure Übungsleiter*innen auch ein formloses Schreiben erstellen, das diese durch ihre Unterschrift bestätigen. Unser Merkblatt und ein entsprechendes Beispiel, das Ihr bitte auf euren Verein abstimmt, findet Ihr auf unserem Vereinsberater-Portal »

Kommende Termine unserer kostenfreien Nachgefragt-Inforeihe im Überblick:

08. März 2022, 18.00 Uhr - Zoom/Connect4Video & Linkando
Seit Februar können alle unsere Mitgliedsorganisationen über Connect4Video, einen hessischen Videokommunikations-Dienstleister, kostengünstige Zoom-Lizenzen beziehen. Und mit Linkando haben wir einen Anbieter gefunden, der formelle Meetings und rechtssichere Abstimmungen in Zoom realisieren kann.
zur Registrierung »

15. März 2022, 18.00 Uhr - Rückengesundheit #sportVEREINtuns
zur Registrierung »

29. März 2022, 18.00 Uhr - Warum Gesundheitssport?
zur Registrierung »

Im Themenbereich Vereinsmanagement hat die Bildungsakademie des lsb h viele interessante Angebote, wir möchten Eure Aufmerksamkeit heute auf folgende kostenpflichtige Online-Veranstaltungen lenken:

30. März 2022; 18.00 - 21.00 Uhr -
Mitgliedergewinnung und Angebotsentwicklung (VM4/JL4)

Erfahrt in diesem Online-Seminar, wie Ihr Euer Angebot an den Ansprüchen und Bedürfnissen Eurer Mitglieder ausrichtet und wie Ihr es vermeidet, an diesen vorbeizuarbeiten. Zur Anmeldung gelangt Ihr hier »

04. + 06. April 2022; jeweils 18.00 - 21.00 Uhr -
Netzwerkmanagement (VM8/JL8) - Netzwerke aufbauen, gestalten und koordinieren
Dieses Seminar vermittelt theoretische Kenntnisse zu den Grundlagen von Netzwerken und zeigt auf, wie verschiedene Netzwerkstrategien gestaltet werden können. Die Anmeldung findet Ihr hier »

Corona News vom LsbH

Die wichtigsten Fragen zu den seit dem 22. Februar 2022  geltenden Regelungen haben wir in Abstimmung mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport nachfolgend beantwortet.

Hinweis: Ab den 04. März 2022 wird es weitere Änderungen geben. Die ab dem 04. März geltende Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) des Landes Hessen liegt bereits vor. Auch diese enthält neue Regelungen, die den Sport betreffen. Die entsprechenden Auslegungshinweise und die daraus resultierenden FAQs werden wir veröffentlichen, sobald uns diese vorliegen.

Hier die Links

https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/

https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/faq/

Der LsbH Newsletter vom 17.02.2022

Ehrungen - gerade in dieser Zeit so wichtig!
Anerkennung für die fleißigen Heinzelmännchen
Aus dem Hintergrund wird der Verein von den ehrenamtlichen Säulen gestützt.
Das Leben wird derzeit noch von Corona-Einschränkungen bestimmt.
Gerade in dieser schweren Zeit haben sich die Vereinsverantwortlichen motiviert engagiert und das Vereinsgeschehen mit neuen Ideen vorangebracht.
Wer freut sich nicht über eine Würdigung seiner jahrelangen, umfangreichen Arbeit in einem ansprechenden Rahmen?
Zeit zum „Danke“ sagen!
Nutzt hierfür die Ehrungsmöglichkeiten des lsb h bei Eurem nächsten Event.
Die lsb h- Ehrungsordnung mit den Vorgaben zur Antragsabwicklung sowie die Ehrungsanträge finden Ihr auf unserem Vereinsberaterportal hier »

Die ARAG-Sportversicherung - Privater Sport ist versichert
Unfallschutz immer dann, wenn ein Verein durch Corona-Einschränkungen sein Sportangebot aussetzt
Mitglieder eines dem Landessportbund Hessen e.V.  angeschlossenen Vereins sind weiterhin temporär beim „privaten“ Sportreiben unfallversichert. Voraussetzung ist, dass der jeweilige Verein Corona-bedingt sein Sportangebot für die Mitglieder ausgesetzt hat.
Dabei ist es unerheblich, ob der Verein aufgrund behördlicher Anordnungen zeitweise keinen Sport anbietet, oder ob sich der Verein bei der Umsetzung der Corona-Maßnahmen überfordert fühlt.
Wer sich trotzdem fit halten will, alleine und außerhalb der Vereinsanlagen Sport treibt, kann sich im Fall der Fälle auf den Unfallschutz in der ARAG-Sportversicherung verlassen.
Der Unfallschutz beim privaten Sporttreiben gilt innerhalb eines Radius von 50 Kilometern um den Wohnsitz des Vereinsmitglieds. Der erweiterte Versicherungsschutz selbst ist zunächst bis zum 31. Juli 2022 befristet und wird je nach aktueller Corona-Situation angepasst oder verlängert. Weitere Informationen befinden sich auf dem Vereinsberater-Portal hier »

Heute möchten wir Eure Aufmerksamkeit besonders auf zwei kostenpflichtige Veranstaltungen der Bildungsakademie des lsb h aus der Rubrik Vereinsmanagement lenken:

ONLINE: Anti-Ärger-Strategien für Ihren Alltag (VM8/JL8)
Samstag, 19.02.2021, von 10:00 bis 17:00 Uhr

Freuen Sie sich darauf, für sich geeignete Mittel und Wege zu entdecken, um immer öfter einen kühlen Kopf zu bewahren und mit Ärger, Groll & Co effizienter umzugehen.
Zur kostenplichtigen Anmeldung gelangt Ihr hier »

ONLINE: Recht am Bild (VM2)
Donnerstag, 10.03.2021, von 18:30 bis 20:00 Uhr
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, aber wie steht es dabei um das Persönlichkeitsrecht der fotografierten Person und um den Datenschutz? Diese und anderen Fragen beantwortet Ihnen Rechtsanwalt Dr. Weller.
DIe kostenpflichtige Anmeldung findet Ihr hier »

Der LsbH Newsletter vom 10.02.2022

Die elektronische Bestandserhebung 2022
Die Abgabe der elektronischen Bestandserhebung unserer Mitgliedsvereine ist abgeschlossen. Zu beachten ist, dass Vereine, die keine Mitgliederzahlen übermittelt haben, eine Aufschlagsrechnung erhalten und wir die Angaben aus dem Vorjahr übernehmen. Vorstands-/Adressänderungen können mithilfe des entsprechenden Zugangscodes auch unterjährig vorgenommen werden. Soll zukünftig eine andere Person die Position des Vereinsbeauftragten übernehmen, findet Ihr die Änderungsmitteilung hier »

Übungsleiterbezuschussung
Oft gefragt: Auf welchen Wegen können Lizenzen eingereicht werden?

Wir favorisieren den Eingang neu erworbener bzw. verlängerter Lizenzen per E-Mail an uebungsleiterzuschuss@lsbh.de .
Die Vorlage per Post oder Fax ist natürlich auch weiterhin möglich.
Bitte im Hinblick auf die Zuordnung des Vorgangs die lsb h Mitgliedsnummer und den Vereinsnamen in der Mail nicht vergessen.
Wichtig: Immer beide Seiten der Lizenz einreichen, da wir für die Erfassung und Legitimation der Person sowohl das Geburtsdatum als auch die Anschrift benötigen.

Unterstützung zum Thema geben wir gerne entweder per E-Mail unter der oben genannten Adresse oder telefonisch unter 069 6789 555.
Fragen zum Lizenzerwerb oder zur Lizenzverlängerung beantwortet der Ausssteller, also der jeweils zuständige Fachverband.
Teilnahmebescheinigungen, Zertifikate oder Lizenzen von Institutionen, die nicht nach DOSB-Richtlinien erworben wurden sind nicht förderfähig und brauchen nicht eingereicht werden. Unsere Förderrichtlinien findet Ihr auf dem Vereinsberater-Portal hier »

ONLINE: Anti-Ärger-Strategien für Ihren Alltag (VM8/JL8)
Samstag, 19.02.2021, von 10:00 bis 17:00 Uhr

Freuen Sie sich darauf, für sich geeignete Mittel und Wege zu entdecken, um immer öfter einen kühlen Kopf zu bewahren und mit Ärger, Groll & Co effizienter umzugehen.
Zur kostenplichtigen Anmeldung gelangt Ihr hier »

ONLINE: Recht am Bild (VM2)
Donnerstag, 10.03.2021, von 18:30 bis 20:00 Uhr
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, aber wie steht es dabei um das Persönlichkeitsrecht der fotografierten Person und um den Datenschutz? Diese und anderen Fragen beantwortet Ihnen Rechtsanwalt Dr. Weller.
DIe kostenpflichtige Anmeldung findet Ihr hier »

Der LsbH gibt bekannt

Seit Donnerstag, 25. November, gelten neue Regelungen für den Sport.

Die entsprechende Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) hat das Land Hessen am Mittwoch, 24. November, veröffentlicht. Die aktuellen Auslegungshinweise finden Sie hier:

Kommentierte Fassung der Verordnung zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV 2 (CoronavirusSchutzverordnung – CoSchuV) Stand: 25. November 2021

Einzelne Regelungen § 1 Pandemiegerechtes Verhalten

(1) Jede Person ist angehalten, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen vermeidbaren Infektionsgefahren aussetzt. Bei persönlichen Begegnungen, insbesondere mit Menschen, für die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf besteht, ist besondere Vorsicht walten zu lassen.

(2) Soweit das Tragen einer medizinischen Maske nach § 2 nachfolgend nicht angeordnet ist, wird dies dringend empfohlen, wenn sich Personen unterschiedlicher Hausstände gemeinsam in einem geschlossenen Raum aufhalten oder wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen anderer Hausstände nicht eingehalten werden kann. § 27 bleibt unberührt.

(3) In geschlossenen Räumen ist auf eine angemessene und regelmäßige Belüftung zu achten.

(4) Es wird dringend empfohlen, an größeren Zusammenkünften oder Treffen mit anderen Hausständen in Innenräumen nur mit einem negativen Testergebnis teilzunehmen, auch wenn dies nicht angeordnet ist; die zugrundeliegende Testung sollte höchstens 24 Stunden zurückliegen. Dies gilt auch für geimpfte oder genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 oder Nr. 4 und 5 der COVID-19- Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung.

(5) Bei akuten Atemwegssymptomen soll ein Kontakt zu Angehörigen anderer Hausstände bis zu einer Abklärung der Ursachen möglichst vermieden werden.

Konstituierende Sitzung des Sportkreises

Am 18.11.2021 fand die konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes des Sportkreises Marburg Biedenkopf e.V. statt.

Die Aufgaben der Vorstandsmittglieder wurden verteilt.

Stefan Backhaus

  • Grundlagen des Sportsystems
  • Vereinsmanagement
  • Sportentwicklung, demographischer Wandel und Integration

Carsten Dalkowski

  • Vereinsmanagement
  • Sportentwicklung, demographischer Wandel und Integration
  • Finanzmanagement

Christina Weber

  • Grundlagen des Sportsystems
  • Vereinsmanagement
  • Sportentwicklung, demographischer Wandel und Integration
  • Frauenbeauftragte

Michael Selinka

  • Breitensport, Sport und Gesundheit sowie Sportabzeichen
  • Bildung und Personalentwicklung
  • Vorschule, Schule und Hochschule

Helmut Schaake

  • Kommunikation und Marketing
  • Pressewart

Tanja Dörr

  • Breitensport, Sport und Gesundheit sowie Sportabzeichen
  • Leistungssport

Helmut Strunk

  • Breitensport, Sport und sowie Sportabzeichen

Patrick Voyé

  • Kinder und Jugendsport
  • Vorschule, Schule und Hochschule

Arne Müller

  • Breitensport, Sport und Gesundheit sowie Sportabzeichen
  • Leistungssport

Johanna Hertlein

  • Kommunikation und Marketing
  • Social Media

Digitale Gesundheitswoche

Digitale Gesundheitswoche

1. – 5. November 2021

Angesprochen fühlen dürfen sich sowohl Übungsleitende, die Mitarbeitenden und Vorsitzenden aus den Vereinen und Sportkreisen als auch Kollegen/innen aus den Fachverbänden, die am Thema Gesundheitssport interessiert sind.
Täglich zwischen 18 – 21 Uhr finden Workshops zum Mitmachen oder Informieren statt.
Ein digitales Austauschtreffen für Mitarbeitende und Vorsitzende der Sportkreise ist für den Vormittag des 02. Novembers und eine Informationsveranstaltung für Verbände am 04. November um 17 Uhr geplant.

Im Folgenden ein Informationen und die Anmeldung

Anmeldung
Info zur Anmeldung
Info zum Datenschutz
Programm der digitalen Gesundheitswoche